Kawai CA67 und Yamaha CLP-575

  • Ersteller des Themas Riesenpraline
  • Erstellungsdatum
Riesenpraline

Riesenpraline

Gesperrt
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
919
Reaktionen
327
Auf der Kawai Seite ist das CA97 unter dem Rubrik "Hybridpianos" gelistet zusammen mit dem CS-11.

Das CA67 jedoch nicht, obwohl es von der Tastatur doch eigentlich baugleich ist mit dem CA97 und sich nur in dem fehlenden Resonanzboden vom CA97 unterscheidet.

Meiner Meinung nach ist weder das CA97 noch das CA67 ein Hybrid.
Warum steht das CA97 aber in dieser Rubrik?


Hat das CLP-575 die Tasten komplett aus Holz oder sind da nur die sichtbaren Seiten mit Holz "verziert"?

Man liest öfters, das CLP-575 hätte keine richtigen Holztasten im Vergleich zum CA67.

In einem Amazona Test steht aber, dass die Tasten des CLP-575 komplett aus Holz gefertigt wären.
Was stimmt jetzt?
 
Andre73

Andre73

Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.756
Reaktionen
3.438
Der Begriff "Hybrid" ist ja nicht geschützt.

Im Extremfall könnte man behaupten, ein Hybrid ist nur etwas, was die klassische Akustikinstrument-Welt mit der modernen Digi-Welt verheiratet und beides jeweils komplett beherrscht. Das wäre dann z.B. sowas wie Yamaha TransAcoustic.
Diese Extremauslegung des Begriffs Hybrid nutzt in der Digi-Praxis aber kein Mensch in der Form.

Im etwas abgeschwächten Fall könnte man zumindest eine klassische Holzmechanik mit Hämmern etc. einfordern (Yamaha AvantGrand oder Nu1 für Upright).

Oder man fordert nur irgendwelche hammerähnlichen Mechaniken + Holztasten + Resonanzboden, z.B. CA97.

Wo endet das jetzt? Das ist einfach subjektiv und verschieden.

Übung: Wo ordnet man jetzt Akustik-Kawais mit ihren Karbon-Mechaniken ein? ;)


CA97 und CA67 unterscheiden sich halt im Resonanzboden. Deshalb würde ich das eine aber nicht als mehr oder weniger hybrid sehen als das andere.
Es sind halt verschiedene Soundausgabesysteme, der Rest ist gleich.


Digi aussuchen nach Feature-Listen kann man anfangs machen, aber letztlich musst Du die Dinger mal anspielen um zu sehen was Dir passt.
CA97 und CLP 575 sind schon recht verschieden und jeder bevorzugt _nach Anspielen_ was anderes.
 
DonMias

DonMias

Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.125
Reaktionen
2.500
Habe ich. Für mich sieht es danach aus, dass das weiße Plastik-Teile durchgehend ist.
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.093
Reaktionen
1.699
Riesenpraline

Riesenpraline

Gesperrt
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
919
Reaktionen
327
Also sind beim CA67 alle 88 Tasten aus Holz, beim CLP-575 nur die weißen Tasten?

Und selbst die sind noch nicht wirklich so authentisch wie die Holztasten des CA67?
 
Steinbock44

Steinbock44

Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.725
Reaktionen
1.137
Ja, das Holz aber auch.

Ich sehe hier eine Plastiktaste mit Holzkern, aber egal.

Ich hatte jedenfalls vor diesen Fotos das Bild von 2 getrennten Zierleisten als seitlichen Verkleidungen.
Alle funktionswichtigen Teile sind Plastik, aber der Tastenbelag liegt immerhin durchgehend auf Holz.
Ich weiß nicht ob das spieltechnisch irgendeine Relevanz hat, aber auch ein Placeboeffekt ist ein Effekt.
Die es genau wissen möchten, eine Taste ausbauen und durchsägen. Die Taste ist dann hin, aber man hat Gewissheit. ;-)
 
Riesenpraline

Riesenpraline

Gesperrt
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
919
Reaktionen
327
Da ich praktisch nie auf einem Flügel spiele und das Klavierspielen weitestgehend auf einem Roland FP-30 lerne, bin ich in der Hinsicht, was Authentizität bei Tastaturen angeht, nicht sehr anspruchsvoll.

Vermutlich nimmt man wirklich das Piano, mit dem man sich persönlich am wohlsten fühlt.
 
DonMias

DonMias

Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.125
Reaktionen
2.500
Was heißt schon "authentisch"?

Wie @Andre73 ja schon angedeutet hat: Kawai ist vor geraumer Zeit dazu übergegangen, Teile seiner Mechanik für akustische Instumente von Holz auf Carbon umzustellen. Und Elfenbein wird auch seit Ewigkeiten von keinem Hersteller mehr verbaut.

Ich habe seinerzeit auch gedacht, Kawai hätte die tollere Tastatur, bis ich sie dann mal beide angespielt habe und feststellen musste, dass ich zu der Minderheit gehöre, der die Yamaha-Tastatur besser gefällt.
 

DonMias

DonMias

Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.125
Reaktionen
2.500
Jub.

Welche 3 Punkte würdest du an dem Gerät als besonders positiv
  • Tastatur
  • Klang über Kopfhörer
  • Bösendorfer Sample
  • Klang ohne Kopfhörer
  • Klang ohne Kopfhörer
  • Klang ohne Kopfhörer
 
Riesenpraline

Riesenpraline

Gesperrt
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
919
Reaktionen
327
Hat das CLP-575 eine Brilliance Einstellung, mit der man von dumpf-muffig bis kristallklar noch einiges kompensieren kann über Lautsprecher?
 
DonMias

DonMias

Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.125
Reaktionen
2.500
Ich habe alles Mögliche an Einstellungen versucht: Der Klang über Lautsprecher ist nicht unerträglich, aber letztlich der Grund, warum ich mich auf die Suche nach einem akustischen Instrument begeben habe.
 
Pianini

Pianini

Dabei seit
März 2014
Beiträge
96
Reaktionen
138
Ich habe auch das CLP-575 und bin immer noch sehr zufrieden damit. Zu Beginn habe ich fast nur über Kopfhörer oder relativ leise gespielt, mittlerweile spiele ich nur noch abends über Kopfhörer und ansonsten ungefähr in der Lautstärke eines akustischen Instruments. Ich finde den Klang auch ohne Kopfhörer recht gut, allerdings ist mein Musikzimmer nicht so groß, sodass sich der Klang darin nicht verlieren kann.

Seitdem ich im Unterricht auf einem Flügel spiele merke ich aber den Unterschied. Ich musste erst lernen den Flügel zum Klingen zu bringen, das kannte ich von meinem Clavinova nicht.;-)
 
Pianini

Pianini

Dabei seit
März 2014
Beiträge
96
Reaktionen
138
@Riesenpraline

Jein, ich weiß nicht genau wie ich das am besten erklären kann. Bisher hatte ich auf meinem Clavinova Unterricht und das hat sich immer gut angehört aber bei dem Flügel musste ich erst die richtige Technik beim Anschlag lernen, damit der angeschlagene Ton sich auch schön voll anhört und damit meine ich nicht zwangsläufig laut. Bis dahin habe ich immer gedacht mein Anschlag wäre gut aber jetzt weiß ich, dass das nicht stimmt.
Vielleicht kann dir das jemand erklären der mehr Ahnung hat als ich.

Liebe Grüße
Pianini
 
 

Top Bottom