Yamaha CLP 735 oder CLP 585 (oder Kawai CA49)?

DonMias
DonMias
Dabei seit
10. Aug. 2015
Beiträge
2.805
Reaktionen
3.431
Ich tendiere zum 775, bzw. generell eher zu Yamaha, aber so richtig kann ich nicht sagen, warum.
Ist doch auch egal. Ich denke, eine Bauchentscheidung ist bei einem Instrumentenkauf genau das richtige. Und das sage ich als Kopfmensch.

Nimm das 775 und dann verschwende am besten erst mal mindestens zwei Jahre lang keinen Gedanken mehr an das Instrument.
 
C
CLM
Dabei seit
3. Apr. 2021
Beiträge
10
Reaktionen
8
C
CLM
Dabei seit
3. Apr. 2021
Beiträge
10
Reaktionen
8
Das wird wohl länger als die ersten 2 Jahre so sein...;-) Aber ich geb mein bestes!
 
C
CLM
Dabei seit
3. Apr. 2021
Beiträge
10
Reaktionen
8
Wenn ich das richtig verstanden habe, hatte er vorher schon 10 Stück 775 bestellt (wann genau, weiß ich nicht), von denen ich noch eines abbekommen hatte. Und er geht davon aus, dass diese Lieferung an ihn noch 4-6 Wochen dauern wird. Ich hoffe dann also auf Ende Mai.
 
S
Sekko
Dabei seit
9. Juni 2021
Beiträge
3
Reaktionen
1
Nur am Rande: Weder das Yamaha Clp-745 noch das CLP-775 haben echte Holztasten. Weiße und Schwarze Tasten sind aus Plastik, die weißen Tasten haben jedoch an der Seite eine Holzverzierung. Sollte der Verkäufer dir eigentlich sagen sollen. Die Kawai Pianos welche du angegeben hast haben jedoch alle eine Holztastatur.
 
G
gagagu
Dabei seit
23. Juli 2021
Beiträge
5
Reaktionen
1
Ich schaue die ganzenZeit auvh nach einem neuen Piano und tendiere zwischen Kawai CA 79 und Yamaha CLP 775. Soweit ich weis hat das akawai die besser Tastatur, aber der Klang klingt bei Yamaha für mich weniger künstlich. Ich weis das man beim Kauf generell auf sein Bauchgefühl hören soll, aber trotzdem würde mich euere Meinung interessieren.
 
Robinson
Robinson
Dabei seit
18. Jan. 2016
Beiträge
718
Reaktionen
407
Verschiedene Händler ausprobieren.
Der Ausstellungsraum hat grosse Auswirkung auf den Klang.
Mit Kopfhörer sagt auch nicht direkt was aus.
Wichtiger als der Klang ist die Tastatur.
Den Klang kannst du dann noch selbst am Instrument nach deinem Geschmack einstellen.
 
S
Sekko
Dabei seit
9. Juni 2021
Beiträge
3
Reaktionen
1
Ich schaue die ganzenZeit auvh nach einem neuen Piano und tendiere zwischen Kawai CA 79 und Yamaha CLP 775. Soweit ich weis hat das akawai die besser Tastatur, aber der Klang klingt bei Yamaha für mich weniger künstlich. Ich weis das man beim Kauf generell auf sein Bauchgefühl hören soll, aber trotzdem würde mich euere Meinung interessieren.


Vom Anschlag her gewinnt das Kawai ganz klar. Das Kawai besteht aus längeren Tasten als die Tasten vom Yamaha und zusätzlich sind sowohl weiße als auch Schwarze Tasten aus Holz. Beim Yamaha sind beide Tastenfarben aus Plastik, die Weißen haben aber eine Holzdekoration an der Seite der Plastiktaste angebracht.
Habe das CA-79 selber vor 3 Wochen gekauft. Das Spielgefühl erinnert mich doch sehr stark an einen Flügel. Im Klavierunterricht an einem richtigem Grand Piano kann ich mich auch ohne Umdenken sofort umstellen - gar kein Problem da die Umstellung fast nicht vorhanden ist.
Das Yamaha hat halt einen schwereren Anschlag. Das merkst du sofort beim Anspielen und (so war es bei mir) habe ich auch bereits nach einem Stück bereits gedacht "so... jetzt kurz mal den Fingern ne Pause gönnen...". Vielleicht kommt das mit der Übung, aber ich würde eh nie ein Flügel oder Klavier kaufen mit solch einem hartem Anschlag - Geschmackssache.

Klanglich muss beim Kawai schon ein wenig an den Einstellungen spielen. Aber ich bin an einem Punkt angekommen wo ich Garritan (CFX Yamaha Piano) nicht mehr vermisse und so sehr zufrieden bin. Und Soundtechnisch gibt es halt immer die Möglichkeit Plugins wie Garritan zu nutzen ...

Ich finde auch den Vergleich nicht gerechtfertigt zwischen dem CLP 775 und dem CA-79. Ich würde mich an deiner Stelle eher entscheiden zwischen dem Kawai CA 79/99 und dem Yamaha N1UX. Ich habe mich aufgrund der Tatsache das ich eigentlich 90% mit Kopfhörern spiele und auch mal umziehe (lebe in der Stadt) für das CA-79 entschieden.


P.S.:
Für mich grob zusammengefasst:

Anschlag:
NU1X > CA-79/99 > CLP-775

Sound mit Kopfhörern:
NU1X > CA79/99 > CLP-775

Sound ohne Kopfhörer:
NU1X > CA99 > CA79 > CLP-775

Features:
CLP775 > CA 79/99 > NU1X
 
Zuletzt bearbeitet:
G
gagagu
Dabei seit
23. Juli 2021
Beiträge
5
Reaktionen
1
Hallo, danke für eure Antworten. Ich denke ich werde mit nochmal das Kawai CA 79/99 im Musikladen anschauen, wobei ich eher zu 99 tendiere, wegen dem Resonanzboden.
 

Robinson
Robinson
Dabei seit
18. Jan. 2016
Beiträge
718
Reaktionen
407
Dazu kann ich dir nur raten.
Der Resonanzboden ist sehr angenehm im Spielgefühl. Das leichte vibrieren der Tasten vermittelt das echte Klavierfeeling Bin seit 6 Jahren stolze Besitzerin des Kawai 97 und würde es wieder kaufen.
Probleme mit den sliptapes kann es geben aber bisher sind meine noch nicht gewechselt.
Viel Spass beim Anspielen.
 
H
HenkL
Dabei seit
23. Juni 2020
Beiträge
102
Reaktionen
57
Wenn man das Yamaha N1UX mit einbezieht, sollte man konsequenterweise auch noch das Kawai NV5 berücksichtigen. Das ist dann zwar sicherlich das teuerste der Vergleichsinstrumente, meiner Meinung nach aber auch das beste.
 
Robinson
Robinson
Dabei seit
18. Jan. 2016
Beiträge
718
Reaktionen
407
Dann aber gleich das neue KAWAI NV5S. I
Ist endlich seit ein paar Wochen auf dem Markt. I
Ich freue mich schon aufs anspielen demnächst bei meinem bevorzugten Musikhaus.
Aber ich werde auch überall sonst jedes verfügbare NV5S anspielen bevor ich es kaufe.
 
samea
samea
Dabei seit
4. Jan. 2018
Beiträge
855
Reaktionen
815
Ich warte sehnsüchtig auf mein NV5 S. Ich hatte mich für ein NV 5 entschieden, doch da es das nicht mehr gibt wird es nun das NV5 S. Ich warte nun schon seit März...
 
Robinson
Robinson
Dabei seit
18. Jan. 2016
Beiträge
718
Reaktionen
407
Bei mir war die Entscheidung dafür schon 2019 gefallen aber bedingt durch Corona wird es jetzt das Nv5s. Gerade im Sommer finde ich ein Digitalpiano sehr praktisch da man wenigstens die Fenster offen lassen kann und nicht die ganze Nachbarschaft beschallt wird. Jeder hat doch das Recht auf Ruhe in seinem Garten , Balkon oder seinen 4 Wänden.
Finde das sollte man auch bedenken, und wenn es doch die Möglichkeit für mich gibt, dann möchte ich das auch tun.

Hoffentlich ist es auch wirklich so gut wie das Vorgängermodell.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom