Jürgen Moser: Rock Piano

  • Ersteller des Themas fisherman
  • Erstellungsdatum
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Durch einen anderen Faden bin ich auf JM aufmerksam geworden und die Stücke in dem Vid würden mich teilweise ziemlich "jucken" - hat jemand von Euch Erfahrungen mit den beiden Rock-Piano-Bänden vom Moser oder gar den gezeigten Stücken? Mir fehlt (noch) die Zeit, mich durch die ganze "Theorie" zu arbeiten - suche also eher Blattspielmaterial... (nicht dass ich prima vista spielen wollte). Was ich NICHT suche, sind teilnotierte Stücke mit dem Hinweis "gemäß Lektion XY hier improvisieren" ;-)

Danke für Euer Feedback!

[video=youtube;PuJ1SXzlfyQ]http://www.youtube.com/watch?v=PuJ1SXzlfyQ&list=FLiN_ywxnj6nmnAAWC8j6xDw&index=1&feature=plpp_video[/video]
 
NewOldie

NewOldie

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.194
Reaktionen
37
Hallo fisherman,

ich spiele ab und zu aus dem Moser 1, langsame einfache Sachen wie "Pavane".
(Beginning Rock-Piano habe ich komplett durchgespielt, endet auf höherem Niveau als Moser 1 beginnt)
Im Moser 1 findest du 31 ausnotierte Stücke, mit separaten optionalen Übungen zu Styles und Pattern.
Improvisieren wird nicht verlangt, dafür gibt es Anregungen wie man die Stücke mit Modulen variieren kann.

Alles klingt schon recht authentisch nach Rock, teils in Moll und heavy und TIEF:p (für alte headbanger wie uns), und keinesfalls nach langweiliger Fahrstuhlmucke oder zickiger Polka, wie bei Christopher Norton et.al.
(Du willst ja nicht in der KurSana-Residenz damit auftreten)

Aber man sollte sich nicht täuschen, damit das richtig druckvoll rüber kommt, muss man (ich) sehr hart arbeiten.
Fingersätze gibt es nicht.
Ohne Lehrer wäre ich zumindest am Anfang in die Wüste gelaufen.
Dafür hält das (mühsam) Erarbeitete um so länger.

Band 2 gibt dann noch Feinschliff in die Styles. Bin ich aber noch weit von entfernt.
Daraus spielt der Typ auf dem Video die Blues-Style Stücke.

Ich denke mal, Band 1 wird bei dir nicht verstauben. :p

Lieber Gruß, NewOldie
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Danke, alter Headbanger!

Alles klingt schon recht authentisch nach Rock, teils in Moll und heavy und TIEF (für alte headbanger wie uns)
Genau das hat mich "angemacht".
Jetzt rätsle ich nur noch, wie sich ROCK PIANO zu DISCOVERING ROCK PIANO verhält. Weiß das jemand?

Laut Deiner Aussage sind die Stücke des Vids ja in ROCK PIANO - ich habe nun aber auch bei einem Versender gesehen, dass die Stücke (auch) in DISCOVERING ... sind. So ein Sch... Himmihergottsakra! Ich kauf ja notgedrungen mal ein Buch umsonst, aber gleich vier ...

Hilfe!
 
NewOldie

NewOldie

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.194
Reaktionen
37
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Danke - Du hast mir sehr weitergeholfen!!! Und Fabian macht Umsatz ;-)

Nachtrag: Gestern nachmittag bestellt - heute vormittag auf meinem Schreibtisch. Bravo, Clavio! Da kommt ja nicht mal A... mit! Und jetzt wird mal geschnuppert.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Das Video oben ist im Solo ab 5:20 grausam gespielt (völlig aus dem Takt).

Aber zum eigentlichen Thema: ich schließe mich Basskollege NewOldie an: Rock Piano 1 enthält wirklich viele schöne Stücke, um das Piano von verschiednene Stilen des Rock her mit gelungenen Arrangements kennenzulernen, die sich auch gut zum Vorspiel eignen, wenn die Zuhörer zufällig nicht auf Klassische Musik beschränkt sind. Band 2 setzt vom Schwierigkeitsgrad her nach meinem Eindruck einiges drauf. Gleich das erste Stück "Railroad Boogie" liegt für manch einen, der schon Jahre Unterricht hatte, vom Groove (Boogie Woogie mit einigen Synkopen) und den verschiedenen Techniken her am Limit.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Oooch, Mönsch, Bassplayer - wie oft soll ichs noch sagen: Ich hab das Vid eingestellt, WEIL der Funkman eben nicht perfekt spielt und trotzdem locker bleibt und das Ganze dann dennoch groovt und als Musicke wahrgenommen wird. Als Beispiel für souveräne Lockerheit, nicht für gutes Spiel!!!!

Habe inzwischen die Rock-Piano-Bände hier. Autsch - das ist gar nicht locker-flockig. Da wartet viel, viel Arbeit. Und viel Wasser muss den Main hinabfließen, bis ich da "mit kann". Aber es bestätigt mich in meinem zarten Gedanken, evtl mal zu einem Lehrer zu wechseln, der nicht aus der reinen Klassikecke kommt. Mal sehn...

Nachtrag: Vergesst das Geschreibsel von mir - total daneben - sorry. Erklärung siehe #9
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Oooch, Mönsch, Bassplayer - wie oft soll ichs noch sagen: Ich hab das Vid eingestellt, WEIL der Funkman eben nicht perfekt spielt und trotzdem locker bleibt und das Ganze dann dennoch groovt und als Musicke wahrgenommen wird. Als Beispiel für souveräne Lockerheit, nicht für gutes Spiel!!!!

Habe inzwischen die Rock-Piano-Bände hier. Autsch - das ist gar nicht locker-flockig. Da wartet viel, viel Arbeit. Und viel Wasser muss den Main hinabfließen, bis ich da "mit kann". Aber es bestätigt mich in meinem zarten Gedanken, evtl mal zu einem Lehrer zu wechseln, der nicht aus der reinen Klassikecke kommt. Mal sehn...
War das in einem anderen Thread? Sorry, mir war das nicht bekannt und Funkman sagt mir nichts. Wollte auch nicht die Wahl Deines Videos kritisieren sondern die Art der Darbietung im Video. Viel Spaß mit den Stücken.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Oh, wie peinlich!!!! Sorry, Bassplayer - der Fehler lag bei mir!!! Mea maxima culpa. War im Kopf bei dem Vid im M.Feils-Faden. Hier hast Du völlig recht mit Deiner Meinung. Trotzdem wär ich froh, ich könnte schon so spielen. Habe ich aber noch 7 Jahre Zeit...
 
B

Barpianodilettant

Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
364
Reaktionen
8
Wieso sieben? Neuer Maya-Kalender?
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Der YT-Spieler spielt seit 11 Jahren, wenn mich nicht alles täuscht ...
 

S

Sixstring

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hi
wenn ich mich mal in die flockige Runde einbringen darf.........

Ich befinde mich grad im Boogie Woogie Wahn und hab dies Buch für mich entdeckt

Stretta Noten Shop | Boogie & Blues Piano | Wierzyk, Wolfgang

Dachte, das passt inhaltlich gut hier hin.
Mit dem Buch hab ich grad begonnen, fängt wirklich ganz unten an - bezüglich der rhytmischen Finessen, die den Boogie ausmachen, zieht dann aber stramm an. (gut so)

Eure Rock Piano Bücher sind dann mein nächstes Projekt...

Grüsse
Wolf
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Q

Queddie

Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
na so ein Zufall!!! Genau diese Nummer hatte ich mir auch vor ca. 3Wochen ausgekuckt! Die klingt auch klasse mit E-Piano Soound gespielt ;o}
Ich schaffe bis dato schon die ersten 30 Sekunden (nicht ganz flüssig)...... Puhh, is das Arbeit. Aber ich werde Ausdauer beweisen und dat Dingens auch noch schaffen.
(irgendwie ist im gesetzteren Alter das Ohr immer viel weiter wie die Finger..... sehr seltsam....)
lg Queddie
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom