Rock Piano 1-Piano1.-Fingerkraft 5 was nun??

Dieses Thema im Forum "Klaviernoten, -CDs, -Bücher, -Software" wurde erstellt von dbrecht, 15. Mai 2006.

  1. dbrecht
    Offline

    dbrecht

    Beiträge:
    9
    Hallo!!

    Ich spiele nun seit etwa 2 Jahren Klavier. ich habe nun dass Buch von Margret Feils(Piano),Jürgen Moser(Rock Piano 1) durch. ausserdem habe ich nebenher noch bis zu Fingerkraft 5 gespielt. Nun suche ich schon eine Weile nach guter Literatur die ein wenig anspruchsvoller ist. Jedoch möchte ich kein Buch mehr von Jürgen Moser da mir sein Buch viel zu sehr auf sein style aufgebaut ist wird irgendwann langweilig finde ich. Das 2. Buch der Margret Feils habe ich schon angeschaut ist aber doch fast zu einfach will ja schliesslich weiterkommen. Im internet findet man zu den Büchern leider keine Hörbeispiele geschweige denn kurze einblicke in die literatur. was könnte ihr mir empfehlen? sollte also schon die richtung Rock,Pop,Blues,Jazz;Shuffle sein;-)
    danke dbrecht
     
  2. Wolfgang
    Offline

    Wolfgang Guest

  3. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    ... und das von unserem Jazz-Experten :!:
     
  4. Wolfgang
    Offline

    Wolfgang Guest

  5. dbrecht
    Offline

    dbrecht

    Beiträge:
    9
    shuffle:-)

    shuffle ohman wie soll ich dass nun erklaeren. shuffle wird schnell gespielt so um die 120-130 schlaege. sehr rhytmisch und viel mit triolen. hab 2 3 lieder von dem bernd arhelger seinem buch rauskopiert leider ohne die ganzen erklärungen zu den einzelnen musickrichtungen. am besten du googlest mal:-)
     
  6. Wolfgang
    Offline

    Wolfgang Guest

  7. Hannah
    Offline

    Hannah

    Beiträge:
    31
    also wenn du weiter in richtung blues gehen willst, kann ich dir die bücher von tim richards empfehlen. habe damit ganz gute erfahrungen gemacht !
     
  8. dbrecht
    Offline

    dbrecht

    Beiträge:
    9
    tim richards

    ahh die buecher habe ich auch schon gesehen nur wie gesagt kann man ja leide richt reinschauen:-(. welchen band würdest mir da empfehlen gleich den 2ten?
    danke
     
  9. pianomobile
    Offline

    pianomobile

    Beiträge:
    773
    Jazz für den Einstieg:

    Andreas Apitz "Sound Of Jazz" (Ricordi)
    The Golden Age Of Jazz" (Wise Publications)
     
  10. Hannah
    Offline

    Hannah

    Beiträge:
    31
    wenn du schon theoretische kenntnisse hast oder dich schon mit blues irgendwie auseinander gesetzt hast würde ich gleich mit dem 2. anfangen
     
  11. Heglandio
    Offline

    Heglandio

    Beiträge:
    497
    Shuffle? Kennt das niemand? :-D

    Hier ein typischer Shuffle-Groove:

    [​IMG]


    Typisch:
    1.) Betonung auf die 2 und 4, dies wird auch Back-Beat genannt. (im 4/4 Takt)
    2.) Ghost-Notes, (leise Schläge) zwischen den Hauptbetonungen auf die 2 und 4
    3.) Durchgehende Basstrommel (Bass-Drum oder Kick genannt)

    Das ist ein sehr schwerer Groove, der ziemlich künstlich wirkt. Er wird jedoch selten stur wie oben (durchgehend) gespielt.
     
  12. Wolfgang
    Offline

    Wolfgang Guest

  13. Heglandio
    Offline

    Heglandio

    Beiträge:
    497
    Hi Wolfi

    Spielst du auch Schlagzeug? :?: Hörst du gerne Jazz? :-D Verstehst du Musik im Allgemeinen?

    Grüsse:

    Heglandio
     
  14. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    15.198
    Ich kenne den Begriff shuffle vor Allem aus Sequenzersoftware wie Cubase, Sonar oder Reason. Dort wird es z.B. für die Quantisierung eingesetzt bzw. stellt eine Art der Quantisierung dar, mit der ein gewisser Groove erzeugt wird.
     
  15. pianomobile
    Offline

    pianomobile

    Beiträge:
    773
    Mit dieser Quantisierung werden "binäre" oder gerade Achtel ins "Swingen" gebracht (Triolen-Feeling, ternäre oder trinäre Aufteilung). Im Swing bzw. im Shuffle werden im Normalfall nur gerade Achtel notiert aber triolisch ausgeführt (siehe obiges Beispiel). Den Shuffle kenne ich unter anderem sogar mit durchgehenden Triolen. In Cubase kann man den Abstand zweier aufeinanderfolgenden Achtelnoten einstellen.
     
  16. dbrecht
    Offline

    dbrecht

    Beiträge:
    9
    No thema:-)

    so meine lieben danke fuer die tipps. habe jetzt noch einmal hier in meiner gegend recherchiert und es gibt weit und breit keinen gescheiten notenladen:-( einfach scheisse wenn man vom lande kommt. aber bin morgen soweiso geschaeftlich in der ecke heilbronn da gibt es das musikhaus "häber" da werd ich mal reinschauen und hoffen dass ich etwas finden.

    so long griasle dbrecht