Jazz-Corner

Dieses Thema im Forum "Klavier und Jazz" wurde erstellt von Anonymous, 19. März 2006.

  1. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Keith Jarrett Köln Konzert

    Hallo Jazz Freunde, mal was ganz anderes...
    Was meint Ihr, war das Köln Konzert von Keith Jarrett wirklich vollkommen frei improvisiert, wie es auch seine anderen Solo-Live-Einspielungen sein sollen? Ich habe Gerüchte gehört, die das anzweifeln.

    Gerds
     
  2. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Vom Köln Concert gibt´s eine Notenausgabe, in deren Vorwort Keith Jarrett persönlich darauf hinweist, dass es sich um eine völlig freie Improvisation gehandelt hat. (Der Auftrag für das Konzert kam ja angeblich sehr kurzfristig zustande).
    Ich persönlich trau ihm das allemal zu und glaube nicht, dass er es nötig hat, irgendwas zu beschönigen oder gar falsche Angaben zu machen.
     
  3. Gerds
    Offline

    Gerds

    Beiträge:
    12
    Keith Jarrett Köln Konzert

    Ja, ich will auch gar keine Verschwörungstheorien unterstützen, doch gerade das letzte Stück wirkt doch sehr komponiert, oder?! Dieser Part ist so untypisch für Keith Jarrett. Vielleicht gibt es aber auch die Gerüchte, weil dies eine Möglichkeit ist, das berühmte Köln Konzert schlecht zu machen und damit den Mythos Jarrett etwas anzukratzen. Wahrscheinlich wurden die Gerüchte von denjenigen gestreut, die sagen, Jarrett spiele sowieso nur irgendwelche Skalen rauf und runter. Tut er das denn nicht auch? :wink:

    Gerds
     
  4. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Ich nehme an, Du meinst die Zugabe des Köln-Concerts. Dabei handelt es sich tatsächlich um den Standard "Memories of Tomorrow". Weiss jetzt nicht, wann er den geschrieben hat, aber könnte mir schon vorstellen, dass es den schon vor Köln gegeben hat.
    Köln ist tatsächlich etwas "skalenlastig" Diese Konzert ist für mich aber nicht wirklich das, was mich an Keith Jarrett interessiert.
    In seinen Trio-Aufnahmen spielt er bei weitem nicht nur Skalen rauf und runter. Bin gerade dabei "Keith Jarrett The Blue Note" zu transkribieren.
    Was sich da an Lines und Voicings abspielt ist schirr unglaublich!
     
  5. Gerds
    Offline

    Gerds

    Beiträge:
    12
    Keith Jarrett Köln Konzert

    Das ist ja interessant. Ich wusste gar nicht, dass der Part IIc! ein Standard ist und von Jarrett in Köln als Zugabe gespielt wurde. Ich habe mich bisher nur gewundert, warum der Part auf manchen Platten vorhanden ist und auf manchen nicht.
    Mit Jarretts Trio-Aufnahmen kenne ich mich gar nicht aus, wollte das demnächst aber mal in Angriff nehmen. "Jarrett at the Blue Note" scheinen wirklich tolle Einspielungen zu sein. Ich habe schon von vielen Seiten große Begeisterung gehört.
     
  6. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    ...sorry, zu schnell geschrieben: Natürlich "AT" THE BLUE NOTE.
    6 Cd´s, eine geiler als die andere.

    Hab jetzt zur Vorsicht nochmal nachgesehen:
    "Memories Of Tomorrow" gibt´s als Leadsheet im Realbook 1 mit dem Kommentar: "The Köln Concert, Part II c". Ich hab auch schon mal einen Text dazu gesehen.

    PS: Kannst Du bitte unter "Klavierstück einstudieren - Leitfaden" erklären, dass Du irrtümlich mit "Bernds" unterschrieben hast?
    Sieht sonst nach Doppel-ID aus...