Hilfe, mein E-Piano klingt nicht mehr nach Klavier

E

Emma

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Hallo!

Also unser E-Piano (vor ca. 5 Jahren gekauft), Marke Ketron (kennt keiner hier, weiss ich, ist eine italienische Fa. die vorher Keyboards hergellt haben), klingt nicht mehr nach Klavier. Bzw. oder klingt es im Lauf der Zeit für mich nicht mehr so, weil ich schon seit 3 Jahren KL-Unterricht nehme, und seit einem halben Jahr auf einem ganz toll klingenden Klavier (Irmler) spiele. Jedesmal der Frust, wie die Stücke dann bei mir klingen, ich drücke alle möglichen neuen Tasten durch, in der Hoffnung das nur etwas verstellt ist. Also meine (hoffnungsvolle) Frage wäre, ob mit der Zeit so ein E-Piano dumpfer und "metallischer" klingen kann, dann könnte man es ja vielleicht reparieren oder irgendein "Modul" austauschen, keine Ahnung. Aber ich befürchte sehr, dass mir mein E-Piano einfach nicht mehr gefällt, und das würde bedeuten, dass mir das Spielen keinen Spaß machen würde. Neulich war eine Freundin bei mir zu Besuch, sie hat sich gerade auch ein E-Piano zugelegt (glaube Roland), und probierte zu spielen. Da fragte sie doch glatt, wo denn die Taste wäre, das es sich nach Klavier anhört. Ähem, es war die normale Einstellung. Sind die neueren Modelle evtl. schon um Längen besser? 1.400,-€ habe ich damals bezahlt, und ich war am Anfang sehr zufrieden. Aber eines ist sicher, ein neues E-Piano kaufe ich mir nicht, wenn schon dann ein Klavier. Könnt ihr was dazu sagen? Wie seid ihr anderen E-Piano-Besitzer so zufrieden?
Danke für euer Feedback,
lG Cati
 
8Finger&2Daumen

8Finger&2Daumen

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
537
Reaktionen
0
Schau doch mal im Handbuch nach, ob es eine Reset-Möglichkeit - also zurückstellen auf Werkseinstellung - gibt.
 
E

Emma

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Schau doch mal im Handbuch nach, ob es eine Reset-Möglichkeit - also zurückstellen auf Werkseinstellung - gibt.
Hi 8Finger&2Daumen,

danke für den Tipp, habe im Handbuch nachgesehen und es gibt tatsächlich so eine Tastenkombination, hab ich auch gedrückt. Kommt mir ein ganz bisschen heller und voluminöser vor, aber noch nicht so wie ich es mir wünschen würde. Also es scheint wohl doch so zu sein, dass ich durch dieses klasse Klavier meiner KL jetzt schon etwas verwöhnt bin, eigentlich müsste man Unterricht für E-Piano-Schüler nur mit E-Piano gestalten:D
Denn so wissen sie danach ja leider, dass ein Klavier doch ganz anders klingt.
Hast du auch ein E-Piano, und wenn, welche Marke? Und bist du zufrieden?

LG Cati
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.431
Reaktionen
7.113
Ich würde sagen, das E-Piano ist völlig in Ordnung, und es ist auch nichts verstellt.

Deine Ohren fangen nur langsam an, Klangwahrnehmung zu entwickeln! Glückwunsch!

Also mal altes E-Piano wegschmeißen (ist sowieso Mist-Marke) oder verscherbeln und vernünftiges Instrument kaufen!

Viel Spaß!

LG,
Hasenbein
 
K

Klavierspieler1

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
ein digi kann nie nach klavier klingen weil zu schlechte boxen verbaut sind!
 
PianoCandle

PianoCandle

Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.327
Reaktionen
26
ein digi kann nie nach klavier klingen weil zu schlechte boxen verbaut sind!
Hallo.

Ein Digi kann und will und soll sehr wohl NACH Klavier klingen.
Aber wer ein Digi wirklich ernst nehmen will und seine enormen Möglichkeiten in fairer Würdigung nutzen will, muss sich von dem Gedanken verabschieden, dass es WIE ein Klavier oder Flügel klingt.
Das wird es nämlich nie tun und soll es auch gar nicht, auch mit den allerbesten High-End-Boxen nicht. Denn ein Digitalpiano ist etwas ganz Eigenständiges mit zahllosen unglaublich variablen Möglichkeiten (angefangen bei Lautstärkeregelung und Stummschaltung, wurde bereits weiter oben erwähnt), die ein Klavier/Flügel niemals bieten kann.

Also, Emma, wenn du richtig Lust aufs Klavierspielen hast, dann wirst du wohl in absehbarer Zeit auch ein akustisches Piano besitzen. Und zwar vollkommen unabhängig davon, ob du dein Digi behältst oder nicht.

Beste Grüße!
Martin
PianoCandle


... Klang und Klang gesellt sich gern
 
X

xXpianOmanXx

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.402
Reaktionen
1
Ich würde sagen, das E-Piano ist völlig in Ordnung, und es ist auch nichts verstellt.

Deine Ohren fangen nur langsam an, Klangwahrnehmung zu entwickeln! Glückwunsch!

Also mal altes E-Piano wegschmeißen (ist sowieso Mist-Marke) oder verscherbeln und vernünftiges Instrument kaufen!

Viel Spaß!

LG,
Hasenbein
habe ich mir beim lesen des threadtitels auch gleich gedacht 8)
 
PianoCandle

PianoCandle

Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.327
Reaktionen
26
An dieser Stelle aus gegebenem Anlass, als Nachtrag zu meinen vorigen Äußerungen,
eine ausdrückliche Verbeugung vor 8Finger&2Daumen und vor Basti.

Ermutigungen braucht die Welt.
Dann wird's was. ;)

Martin
PianoCandle


... und aus Krach wird Klang
 
S

Sookie

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
405
Reaktionen
11
@hasenbein und pianomäääänXXX: bezeichnet ihr alles was ihr nicht kennt erstmal als Mist? Ich kenn euch auch nicht. Seid ihr auch Mist? :D
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.431
Reaktionen
7.113
Woraus schließt Du, Sookie, daß ich die Marke Ketron nicht kenne??

Verwunderte Grüße von
Hasenbein
 
S

Sookie

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
405
Reaktionen
11
mag sein. mir geht deine Art von Pauschalverurteilung hier und in anderen Postings extrem auf den Keks. Wenn Du was nicht gut findest, kannst Du das ja begründen und nicht so ätzend niedermachen.
Nix für ungut...
 

hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.431
Reaktionen
7.113
Liebe Sookie, wenn Du der Meinung bist, daß Ketron nicht Mist sei, dann kannst Du das ja begründen, statt mich hier ätzend niederzumachen.

Ich jedenfalls habe nicht damit angefangen, mich auf die Ebene persönlicher Angriffe zu begeben.

LG,
Hasenbein
 
8Finger&2Daumen

8Finger&2Daumen

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
537
Reaktionen
0
Hi 8Finger&2Daumen,

danke für den Tipp, habe im Handbuch nachgesehen und es gibt tatsächlich so eine Tastenkombination, hab ich auch gedrückt. Kommt mir ein ganz bisschen heller und voluminöser vor, aber noch nicht so wie ich es mir wünschen würde. Also es scheint wohl doch so zu sein, dass ich durch dieses klasse Klavier meiner KL jetzt schon etwas verwöhnt bin, eigentlich müsste man Unterricht für E-Piano-Schüler nur mit E-Piano gestalten:D
Denn so wissen sie danach ja leider, dass ein Klavier doch ganz anders klingt.
Hast du auch ein E-Piano, und wenn, welche Marke? Und bist du zufrieden?

LG Cati
Hallo Emma,

ich hatte mal eins - ganz zu Anfang meiner Klavierlern-Karriere, ein Clavinova irgendwas (weiß nicht mehr). Nach ein paar Monaten, nachdem ich wusste, dass ich weiterlernen möchte, hab ich mein Auto verkauft, ein paar Ersparnisse zusammengekratzt und mir ein schönes Klavier gekauft.

Grüße, 8f2e
 
8Finger&2Daumen

8Finger&2Daumen

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
537
Reaktionen
0
S

Sookie

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
405
Reaktionen
11
Liebe Sookie, wenn Du der Meinung bist, daß Ketron nicht Mist sei, dann kannst Du das ja begründen, statt mich hier ätzend niederzumachen.

Ich jedenfalls habe nicht damit angefangen, mich auf die Ebene persönlicher Angriffe zu begeben.

LG,
Hasenbein
ja ist klar, dass die die besonders gern austeilen bei einer ironischen rhetorischen Frage gleich persönlicher Angriff krähen.

Lustig echt. Aber wird dann auch offtopic jetzt.
:rolleyes:
 
Petz

Petz

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
794
Reaktionen
69
Ich denke, daß einerseits der akustische Vergleich zum richtigen Klavier Deine Ohren sensibler werden ließ; andererseits aber durchaus auch die Möglichkeit besteht, daß sich an den (meist sehr gerne verbauten Billigheimer- ) Lautsprechern mit den Jahren kleinere oder größere Defekte (ev. Hochtönerausfall, gelockerte Lautsprecherwicklung, angeknackste Membrankabel etc.) eingeschlichen haben.

Falls Du das Digi auch ab und zu mit Kopfhörern gespielt haben solltest wär es interessant zu wissen, ob sich Deinem Eindruck nach da der Klang auch mit der Zeit verändert hat ?

Bei meinen beiden älteren Roland Digis (und das 3000S ist jetzt sicher schon 20 Jahre alt) gab es jedenfalls keine merkbaren Klangveränderungen; allerdings spielte ich die immer entweder zuhause über Kopfhörer oder im Proberaum über die PA - Anlage.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
E

Emma

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Also ich finde die Kritik an den E-Pianos auch nicht so berechtigt, und die Marke Ketron ist bzw. war sicherlich vor 5 Jahren KEIN Mist, sondern ich habe neben diversen Produktbeschreibungen im Internet (da war Ketron im Preis/Leistungsverhältnis Testsieger) auch erlebt, dass unsere Musikschule das Ketron als Stage-Piano zur Begleitung meines Chores benutzt (so wie kein anderes Piano, wie in der Kirche, da ist). Natürlich in der Preisklasse, mir ist durchaus bewusst dass es da um Längen bessere und natürlich teurere Digis gibt, Ende nach oben ist ja offen! Gibt bestimmt schon welche, wo keine Wünsche mehr offen bleiben, einschließlich des Klanges. Ein Digi ist nun mal für Einsteiger ideal, aber klar will man nach 5 Jahren etwas anderes. Aber, kommt Zeit kommt Klavier.
Aber es hat nicht jeder am Anfang die Möglichkeit für ein Klavier, wer weiß denn ob er nach 2 Jahren noch spielt, und wir hatten es erst für unsere Tochter angeschafft. Bei Irmler kann man das Klavier per Mietkauf erwerben, macht meine Kl auch, also wie eine Ratenzahlung, und ohne Zinsen. Mal schauen was sich ergibt.
Cati
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Ist deine Freundin akustikfanatisch? Wenn nicht, dann hat sich der Klang vermutlich verstellt. Ein Vorschlag wurde bereits gemacht: Reset. Wie das geht, steht im Handbuch. Wenn du das Handbuch nicht findest oder es doch nicht drinsteht, am besten im Internet den Hersteller ausfindig machen und dort per Email nachfragen, der wird vermutlich helfen. Ein Reset (Zurücksetzen) bringt die urpsprünglichen Einstellungen des Digitalpianos zurück, also alles so, wie es beim Kauf war.

Wenn du das Handbuch hast, kannst du natürlich erstmal nachsehen, wie man die unterschiedlichen Klänge einstellt, das wäre der direkte Weg.

Es ist gut möglich, daß du das Handbuch auch im Internet findest, falls du es nicht mehr hast.

Toll übrigens, daß jedesmal, wenn in einem Thema das Wort "Digitalpiano" vorkommt, sich mindestens einer zum Oberlehrer berufen fühlt.

PS: Auch wenn der Kauf schon fünf Jahre zurück liegt und damit wohl keine Garantie mehr besteht, kannst du auch mal dort fragen, wo du es gekauft hast.
 
K

Klavierix

Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
56
Reaktionen
1
Du müsstest es wohl mit einem gleichen Modell vergleichen - vielleicht hat irgend jemand in deiner Nähe dasselbe Modell stehen (evt. im Geschäft fragen, die's verkauft haben - die wissen oft, wenn sie das gleiche an eine Schule etc. verkauft haben) Klingt das genau so, ist wohl alles klar (wobei natürlich auch die Raumakustik eine Rolle spielt)

Ich habe vor kurzem Mal mein altes Digitalpiano aus dem Keller geholt, weil mein jetztiges einen "Schwächeanfall" bekommen hat und war sehr erstaunt - einerseits über den Klang, noch viel mehr über die Tastatur, die ich als nicht sooo schlecht empfunden habe. Tatsache jedoch, es hat sich nichts verändert.

Klavierix
 
H

HotBird93

Guest
ich finde dass mein epiano nach ner zeit auch vuek dumpfer klingt ._.
und je öfters ich an nem echten klavier spiel desto weniger gefällt mir mein epiano in das ich so verliebt war ._.
 
 

Top Bottom