Haydns Klaviersonaten

  • Ersteller des Themas Ludwig
  • Erstellungsdatum
Ludwig

Ludwig

Dabei seit
28. Jan. 2015
Beiträge
1.565
Reaktionen
2.011
Ludwig van's Sonaten sind ja in aller Munde, Mozart spielt mittlerweile jeder Klavierneuling, aber was ist den Werken mit dem 3. Mann des Wiener Trios?
Wer von euch hat Erfahrung mit dem Klavierwerk von Joseph Haydn - und kann vielleicht was dazu sagen :-)?

LG
Ludwig
 
Gelöschte Mitglieder 13940

Gelöschte Mitglieder 13940

Dabei seit
28. Apr. 2016
Beiträge
605
Reaktionen
992
Meiner Ansicht nach sind Haydns Sonaten zu Unrecht etwas hinter den Sonaten der anderen Wiener Klassiker zurückgetreten. Wenn ich mir die Einspielungen einiger Haydn-Sonaten von Fazil Say anhöre, dann scheint mir, dass diese Sonaten an Spritzigkeit, Einfallsreichtum und kompositorischer Raffinesse ihresgleichen suchen. Es macht großen Spaß, sie zu hören.
Gespielt habe ich bisher nur vor einigen Jahren den ersten Satz der Sonate in G-Dur (Nr. 37) und die in C-Dur (Nr. 35, die wohl bekannteste).
Die Einspielungen von Fazil Say kann ich, wie gesagt, sehr empfehlen:
https://www.jpc.de/jpcng/classic/de...Klaviersonaten-H16-Nr-1031353743/hnum/6342333
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
19. Jan. 2011
Beiträge
2.108
Reaktionen
2.032
Erfindungsreich, elegant und chronisch unterschätzt!
 
Ludwig

Ludwig

Dabei seit
28. Jan. 2015
Beiträge
1.565
Reaktionen
2.011
Herrliche Musik :-)!
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.746
Reaktionen
1.196
Ich finde die Haydn Sonaten lohnen wirklich eine ausgiebige Beschäftigung. Ich habe die Sonaten in D-Dur, h-Moll und F-Dur gespielt. Die Sonaten klingen alle so leicht (jedenfalls im Vergleich zu Beethoven), aber gerade diese Leichtigkeit zum Klingen zu bringen, fand ich sehr schwer.

Übrigens empfehle ich sehr die Aufnahme einiger Haydn-Sonaten von Marc-Andre Hamelin. Der große Virtuose kann nämlich auch Haydn und zwar ziemlich gut!

lg marcus
 
Ludwig

Ludwig

Dabei seit
28. Jan. 2015
Beiträge
1.565
Reaktionen
2.011
Ich finde die Haydn Sonaten lohnen wirklich eine ausgiebige Beschäftigung. Ich habe die Sonaten in D-Dur, h-Moll und F-Dur gespielt. Die Sonaten klingen alle so leicht (jedenfalls im Vergleich zu Beethoven), aber gerade diese Leichtigkeit zum Klingen zu bringen, fand ich sehr schwer.
Ich arbeite gerade am Finale von Hob XVI/34 und finde genau das auch richtig schwer. Molto vivace - bei Haydn muss das was heißen.

Ich erinnere mich an eine Aussage von Schiff zu einer Meisterschülerin, die op. 57 von Beethoven gespielt hat: "Don't make it sound easy" - das ist wohl bei Haydn ganz anders :-)
 
lavendel

lavendel

Dabei seit
25. Mai 2008
Beiträge
1.409
Reaktionen
1.264
Schiff hat vor langer Zeit mal einen ganzen Abend mit Haydn in der Kölner Philharmonie bestritten. Und bei ihm hört es sich leicht(füßig) an ;-).

 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.163
Reaktionen
6.088
Bei meinem ersten Lehrer habe ich sehr viel Haydn gespielt. Ich habe an den Sonaten viel gelernt, technisch und musikalisch. Zum Leidwesen meines Lehrers jetzt kann ich mich leider nicht so für die Sonaten begeistern...
 
Klein wild Vögelein

Klein wild Vögelein

Dabei seit
13. Feb. 2015
Beiträge
4.087
Reaktionen
9.056
Führe mich nicht in Versuchung ! :coolguy: Ich neige dazu mich zu verzetteln!

Ich mag Haydn:blume:, bleib aber erstmal bei meiner Neuentdeckung Scarlatti. :heilig:

Die kleine Serenade und die Serenade aus dem Streichquartett im Repertoire müssen vorerst reichen.

Viele Grüße
Marion
 
Zuletzt bearbeitet:
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
14. Juli 2013
Beiträge
11.445
Reaktionen
16.822
Haydn ist fast eine Klasse für sich. :super: Leider steht er in der allgemeinen Beachtung im Schatten der beiden anderen großen "Wiener" Mozart und Beethoven. Ich schätze auch seine Sinfonien sehr. Früher war Haydn sogar mal mein "Lieblingskomponist". :-)
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.524
Reaktionen
21.874
Das erinnert mich stark an ein Forummitglied der ersten Stunde: Hadynspaß. Auf YT ist er noch aktiv und man kann dort viele Einspielungen von ihm hören.
 
H

HappyKlene

Dabei seit
3. März 2016
Beiträge
323
Reaktionen
484
Ich finde Haydn als Person nach wie vor toll. Diesen Humor und Witz den er hatte und wie er diesen auch in die Stücke hineinkomponiert hat... das finde ich schon echt "cool" :-D Ein Stück an dem ich sehr viel gelernt habe und welches mir unglaublich viel Spaß gemacht hat, war das Capriccio in G "Acht Sauschneider müssen seyn" Hob. XVII:1.
 

Similar threads

 

Top Bottom