Haydn, Variationen f-moll; Skrjabin, Fantasie Op. 28 h-moll

Herzton

Herzton

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
717
Reaktionen
1.282
Für mich die erste Aufführung dieser beiden wirklich großartigen Werke.
Ich habe gezögert, sie hier einzustellen, da viele Aspekte noch nicht gelungen sind. Gerade in der zweiten Hälfte des Skrjabin merkt man, dass mir bei dem Stück noch die Ausdauer fehlt, die Puste ausgeht und die Fehlerdichte stark zunimmt. Daher ist der ganz wunderbare Höhepunkt in H-Dur noch nicht so voluminös und emotional ausdrucksstark, wie er sein sollte. Und das leidige Thema Oktaventechnik wird mich noch Jahre begleiten.
Trotzdem ist die Aufnahmequalität sehr gut und die Szene wirkt authentisch.
Was mir tatsächlich gefällt: mein Pokerface! Kaum eine Regung und sehr entspannt. Das sieht bei einem eher körperlich unruhigen Spieler wie mir je nach Tagesform auch mal ganz anders aus. Ich wusste nicht, dass auch von vorne gefilmt wird.

Also: ich freue mich auf jede Art von Kritik!

Ich habe Hoffnung, dass ich diese Werke irgendwann noch besser hinbekommen könnte.

Spieldauer: 18 min.

 
Zuletzt bearbeitet:
Herzton

Herzton

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
717
Reaktionen
1.282
Technische Frage:
kann man Videos so verlinken, dass nur angemeldete Forenmitglieder sie sehen können und sie eben nicht für Nichtmitglieder sichtbar sind? Ein Arbeitskollege von mir fragt mich manchmal nach meinen Aktivitäten, ich glaube er stöbert anhand meines Namens so ein bisschen im Netz rum und das möchte ich nicht. Daher ist es auch zukünftig wichtig, dass mein echter Name (den Ihr ruhig wissen könnt) nicht in Verbindung gebracht werden kann mit der Figur des Herztons.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.799
kann man Videos so verlinken, dass nur angemeldete Forenmitglieder sie sehen können und sie eben nicht für Nichtmitglieder sichtbar sind?
Nee, kann man nicht. Zu spät, das kann jeder sehen.

Ein Video von sich mit selbst mit voller unretouchierter Ansicht zu veröffentlichen und zu hoffen, dass es der oder der nicht findet, ist naiv. Wenn jemand mit Intelligenz, Ausdauer und einigen Anfangsinformationen hinter Dir her forscht, wird er Dich finden.

Wenn man nicht möchte, dass man im Netz gefunden wird, darf man eines ganz bestimmt nicht machen: Videos von sich veröffentlichen.

Oder man hängt sich eine Maske um.

CW
 
Zuletzt bearbeitet:
Herzton

Herzton

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
717
Reaktionen
1.282
Man kann das Video weder unter meinem echten Namen, noch unter den Komponistenwerken, noch unter Herzton finden. Es direkt auf YT zu finden ist also nicht so leicht, denke ich. Mir ging es nur darum, dass er nicht zufällig die Website hier entdeckt (was ich nicht glaube) und schaut, hups, wer spielt denn da. Aber vielleicht kann ich vorneweg ein Naturfoto einbauen, damit die Person nicht gleich als erstes auftaucht. Mal sehen.
Aber so nebenbei: solange es dem Unternehmen, in dem ich arbeite, gut geht und ich auf meiner Stelle alt und schrumpelig werden kann, sind solche Videos auch unproblematisch. Ich denke halt nur immer an die Zukunft, bei erneut nötiger Jobsuche etc.. In dem Fall könnte ich aber zur Not auch alles auf YT "privatisieren".
 
Herzton

Herzton

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
717
Reaktionen
1.282
Und wie kommt man dahin?
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.461
Reaktionen
10.830
Liebe Herzton,

vielen Dank für diese schöne Aufnahme! Kritik im Sinne von Verbesserungsvorschlägen kann ich da überhaupt nicht geben. Ich kann nur sagen, dass es mir sehr gefallen hat und ich gerade den Skrjabin gleich 2-mal geschaut/gehört habe:super: . Ein tolles Werk, von Dir wunderschön gespielt!

Du bist ja anscheinend selber Deine größte Kritikerin. Es wäre schade gewesen, wenn Deine Zögerung zur Veröffentlichung zum Ergebnis gehabt hätte, uns Clavios diesen -auch von der Aufnahmetechnik professionellen- Auftritt mit den beiden Werken nicht zu gönnen. Danke nochmals für diesen wunderbaren musikalischen Start in den heutigen Sonntag!

Liebe und bewundernde Grüße
Christian
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.729
Reaktionen
20.696
Ich schließe mich Chris zu 100% an! Lediglich den etwas verhaltenen Applaus muss ich kritisieren.

Deine Einspielung einfach in dem Unterforum "Feedback" verlinken anstatt hier.
Es wäre halt total offtopic und nur so eine Art "workaround", aber immer noch besser, als wenn Du uns Deine Einspielung vorenthalten würdest.

Evtl. ist es auch eine gute Idee, "Einspielungen unserer Forenmitglieder" generell nur für Mitglieder zugänglich zu machen. Was haltet Ihr davon?
 
Herzton

Herzton

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
717
Reaktionen
1.282
Ich fand eben die Aufnahmetechnik auch sehr gut, das ist wirklich eine Seltenheit, dass man einmal eine solche Gelegenheit hat. Peter, es war eben wenig Publikum da und wer das Stück gut kennt, merkt natürlich, dass da einiges fehlt und man springt bei einer solchen Darbietung nicht unbedingt vom Hocker. Aber für uns hier zählt ja auch immer der Weg mit einem Stück - und das soll eben meine erste Station mit den beiden Stücken gewesen sein.
 
Herzton

Herzton

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
717
Reaktionen
1.282
Evtl. ist es auch eine gute Idee, "Einspielungen unserer Forenmitglieder" generell nur für Mitglieder zugänglich zu machen.
Es wäre gut, technisch diese Option zu haben. Ein generelles Muss sollte es sicher nicht sein, da ja andere Mitglieder es sicherlich schätzen, wenn die Videos gerade nicht nur Forumsmitgliedern zugänglich sind. Also am besten mit An-Aus-Option. (Ich weiß nun nicht, wie aufwändig so etwas ist.)
 
  • Like
Reaktionen: jbs
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.899
Reaktionen
10.105
Die Fantasie war das erste Stück, das ich (es war im Winter 2011) von Skrjabin gehört habe und ich war damals so überwältigt von dem Werk, dass ich mit feuchten Augen in ein Wechselbad der Gefühle gestürzt worden bin. Danach hatte es eine Weile gedauert bis ich mich wieder gesammelt habe. Ich mochte die Fantasie damals schon und ich mag es immer mehr.

Ich schließe mich Christians Beitrag an und füge noch hinzu, dass ich es unglaublich finde, dass Du (und andere hier bei Clavio) neben einem verantwortungsvollen Beruf, der volle Konzentration und Hingabe fordert, in der Lage bist, auf diesem beindruckenden Niveau zu spielen.

Danke, liebe Herzton, dass wir mithören und sehen durften. :)
 

klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Also: ich freue mich auf jede Art von Kritik! Bin nämlich gerade mit den Stücken schrecklich unglücklich geworden. Eine Woche im Urlaub gewesen, dann zwei Tage geübt und im Vorspiel am Mittwoch so verkackt, dass ich seitdem aus Frust das Klavier nicht mehr angerührt habe.

Ich habe Hoffnung, dass ich diese Werke irgendwann noch besser hinbekommen könnte.
Hallo Herzton,

Danke für die wunderbare Einspielung. Ich höre Dich wirklich gerne Klavier spielen und es ist immer richtig tolle Musik - egal welches Werk. Du schaffst es, der Musik ihre Reize zu entlocken und dann mit Deiner Vorstellung von Klang, sowie Deiner beneidenswerten Technik in Szene zu setzen, dass man einfach nur Freude hat beim zuhören.

Eine Woche Urlaub ohne Klavier, wäre für mich kein Urlaub gewesen. Umgekehrt, eine Woche von früh bis spät nur üben und dann zwei Tage Urlaub (Ruhe) vor dem Konzert und Du wärst mit Dir selbst zweifellos glücklicher gewesen. :-)

LG
Michael
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.116
Reaktionen
5.946
Ich kenne die Bühne ;) hast du da eigentlich auch so geschwitzt? Ich höre es mir später mal in Ruhe an!
 
Troubadix

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.500
Liebe Herzton,

Ein paar kritische Worte gleich zu Beginn: Du bist eine ziemliche Tiefstaplerin! :-) Dass du als Amateur die h-Moll-Fantasie, die ein ziemlicher Brecher ist (sie ist nicht leichter als die Sonaten; man schaue sich nur mal an, was die linke Hand da alles machen muss) auf so einem hohen Niveau spielen kannst...da kann man nur noch gratulieren. Natürlich freut es mich persönlich auch, wenn jemand ein so tolles, viel zu selten gespieltes und sogar vom Komponisten unbeachtetes Werk den Leuten zu Gehör bringt. Gelegentlich würde ich mir wünschen, die linke Hand etwas deutlicher zu hören, bei 11:23 zum Beispiel oder analog bei 14:44, kann aber auch sein, dass das an der Aufnahme liegt. Dasselbe gilt für die schönen Echoeffekte der zweite Stimme in der rechten Hand im Seitenthema.

Gratulation zu dieser tollen Leistung!

Viele Grüße!
 
Herzton

Herzton

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
717
Reaktionen
1.282
Tiefstaplerin? Nein, nein. Wie an einem anderen Tag erzählt, bin ich durchaus eine fortgeschrittene Spielerin mit insgesamt inzwischen 12 Jahren Unterricht ( in der Jugend 8, nach der Pause inzwischen schon wieder 3), das hört man schon. So ein Stück spielt sich nicht nach erst 5 Jahren, dafür braucht man mehr Zeit. Aber vorher der Haydn, der ist ja nicht sooo schwer, das kann man sicher nach einigen Jahren in Angriff nehmen. Da zeigt sich aber der Amateur: Fehler, Ungenauigkeiten, Probleme mit den Trillern (es gibt da so eine echt blöde Trillerkombi, die mir schwer fällt), nicht zu Ende geführte Läufe.

Gelegentlich würde ich mir wünschen, die linke Hand etwas deutlicher zu hören, bei 11:23 zum Beispiel oder analog bei 14:44, kann aber auch sein, dass das an der Aufnahme liegt. Dasselbe gilt für die schönen Echoeffekte der zweite Stimme in der rechten Hand im Seitenthema.
Genau, das sehe ich absolut genau so (das hast Du sehr trefflich erkannt!), diese Stellen zum Beispiel meinte ich, als ich schrieb, dass das Volumen, im Sinne von Klangfülle, zum Teil noch unzureichend ist. Dadurch kommen einige rH-lH-Dialoge noch nicht gut genug zur Geltung. Und ja, der Vortrag ist beim Skrjabin insgesamt noch etwas "vorsichtig" und zum Ende hin etwas träge - was aber sicher eher diejenigen merken, die das Stück gut kennen.
Es gibt auf YT sehr, sehr unterschiedliche Aufnahmen von diesem Werk. Dies spricht für die Freiheit, die Skrjabin dem Interpreten lässt.

@Marlene, ich wusste aus einem anderen Faden, dass Dir diese Fantasie gefällt! Daher freut es mich, dass Du die Aufnahme so positiv annimmst. Viele richtige Pianisten unterrichten ja im Hauptberuf und sind dadurch sehr eingebunden. Die haben dann das gleiche Problem, dass man es also irgendwie neben den vielen Verpflichtungen schaffen muss, Stücke vorzubereiten. Tja, und bei den Profis wird dann meist auch jeder Fehler kritisch beäugt, was es den betreffenden Personen nochmal schwerer macht.

@klaviermacher: ja, die Variante wäre sicher günstiger gewesen. Aber naja, man kann ja nun nicht in jedem knapp bemessenen Urlaub nur noch üben. Das führt über kurz oder lang zu gewissen Problemen mit der besseren Hälfte.;-)
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.116
Reaktionen
5.946
Ich hab gerade kurz rein gehört.... Und freue mich umso mehr auf Warschau :)
 
Herzton

Herzton

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
717
Reaktionen
1.282
Enzyklopedix, wer ist Michael Ponti? Sicher ein großer Pianist, ich habe noch nie von ihm gehört. Werde ich mal googlen. Ich mag auf YT zum Beispiel Karen Kornienko (aber nicht nur den). Tolle Volumenentwicklung und leidenschaftliche Gestaltung, schönes und ausgepägtes Rubato.
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.116
Reaktionen
5.946
Ponti hat u.a. Tschaikowsky, scriabin und Rachmaninoff seinerzeit komplett eingespielt, außerdem viele unbekannte Konzerte. Ich habe ihn einmal live gesehen, kurz bevor er einen Schlaganfall bekam. Das war Ende der 90-er...
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.001
Reaktionen
2.316
Ponti hat meiner Erinnerung nach auch schwerste kaum gespielte Klavierkonzerte igespielt.
 
 

Top Bottom