Generalvorzeichen

  • Ersteller des Themas JoachimGauckler
  • Erstellungsdatum
JoachimGauckler

JoachimGauckler

Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
14
Reaktionen
0
*KLICK MICH*

In diesem Beispiel wäre die Note a zu erhöhen, es würde ais entstehen. Bedeutet das Generalvorzeichen, dass alle Noten a, gleich auf welcher Oktave, zu erhöhen seien, außer es würde mitten im Notensystem ein Versetzungszeichen das Generalvorzeichen aufheben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Musikanna

Musikanna

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.950
Reaktionen
4.378
Es kommt zwar nicht so oft vor, dass das einzige Kreuz das ais ist, aber in so einem Fall würde es tatsächlich für alle Oktaven gelten.

Was für ein komisches Beispiel ist es denn, doch nicht aus einem Buch, oder? Oder wolltest Du schematisch darstellen, was gemeint war, und hattest kein Notenpapier zum Skizzieren?
 
Bernhard Hiller

Bernhard Hiller

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.290
Reaktionen
1.555
@Musikanna Solch eigenartige Generalvorzeichen habe ich im Mikrokosmos von Bartok gesehen (ob's nun konkret ais war oder was anderes - daran kann ich mich nicht entsinnen).
@JoachimGauckler Paß auf: die Vorzeichen gelten nur für dies eine Notensystem. Wenn zwei Notensysteme da sind - wie beim Kalvier für linke und rechte Hand üblich - können Unterschiede ziwschen den beiden bestehen, die ganz schön verwirren können.
 
JoachimGauckler

JoachimGauckler

Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
14
Reaktionen
0
Es kommt zwar nicht so oft vor, dass das einzige Kreuz das ais ist, aber in so einem Fall würde es tatsächlich für alle Oktaven gelten.

Was für ein komisches Beispiel ist es denn, doch nicht aus einem Buch, oder? Oder wolltest Du schematisch darstellen, was gemeint war, und hattest kein Notenpapier zum Skizzieren?
Das obige Beispiel ist einfach ausgedacht. )

Im Buch gibt es ein ähnliches Beispiel. Dort steht das # auf der fünften Notenlinie, womit alle Noten F zu Fis werden. Jetzt frage ich mich aber, warum man das Kreuz auf der fünften Notenlinie gesetzt hat, man könnte es ja auch zwischen der ersten und zweiten Notenlinie setzen, dann wären doch auch alle Noten F(is) des jeweiligen Notensystems betroffen?!
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.844
Reaktionen
17.906
Im Buch gibt es ein ähnliches Beispiel. Dort steht das # auf der fünften Notenlinie, womit alle Noten F zu Fis werden. Jetzt frage ich mich aber, warum man das Kreuz auf der fünften Notenlinie gesetzt hat, man könnte es ja auch zwischen der ersten und zweiten Notenlinie setzen, dann wären doch auch alle Noten F(is) des jeweiligen Notensystems betroffen?!
traditionellerweise werden die # als Generalvorzeichen für die #-Tonarten in ihrer Reihenfolge im Quintenzirkel verwendet, also
G-Dur #f
D-Dur #f & #c
A-Dur #f & #c & #g
usw.
Hierbei hat sich als am übersichtlichsten eingebürgert, die # für fis2 - cis2 - gis2 - dis2 - a1 (!) im Violinschlüssel zu notieren - - https://de.wikipedia.org/wiki/Vorzeichen_(Musik)
 
JoachimGauckler

JoachimGauckler

Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
14
Reaktionen
0
traditionellerweise werden die # als Generalvorzeichen für die #-Tonarten in ihrer Reihenfolge im Quintenzirkel verwendet, also
G-Dur #f
D-Dur #f & #c
A-Dur #f & #c & #g
usw.
Hierbei hat sich als am übersichtlichsten eingebürgert, die # für fis2 - cis2 - gis2 - dis2 - a1 (!) im Violinschlüssel zu notieren - - https://de.wikipedia.org/wiki/Vorzeichen_(Musik)
Das habe ich jetzt nicht so ganz verstanden, kann man das etwas Laienverständlicher ausdrücken oder Sachen auflisten die ich noch mal nachlesen müsste? (Der Wiki Artikel ist sehr lang und was konkret muss da gelesen werden, um den Sachverhalt zu verstehen :-D)?
 
Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.457
Reaktionen
921
Die Sache heißt: Quintenzirkel

Da steckt alles drin.
 
Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.457
Reaktionen
921
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.677
Reaktionen
6.755
Im Buch gibt es ein ähnliches Beispiel. Dort steht das # auf der fünften Notenlinie, womit alle Noten F zu Fis werden. Jetzt frage ich mich aber, warum man das Kreuz auf der fünften Notenlinie gesetzt hat, man könnte es ja auch zwischen der ersten und zweiten Notenlinie setzen, dann wären doch auch alle Noten F(is) des jeweiligen Notensystems betroffen?!
Ja, man könnte das Kreuz auch zwischen die erste und zweite Notenlinie setzen. Die dort stehende Note F würde zu Fis.

Bei Generalvorzeichen hat es sich aber so eingebürgert, dass man im Violinschlüssel das Kreuz oben auf die fünfte Notenlinie setzt. Und dort macht es alle F gnadenlos zu Fis, in allen Oktaven.

CW
 
JoachimGauckler

JoachimGauckler

Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
14
Reaktionen
0

Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.457
Reaktionen
921
Probleme große Textmengen zu erfassen.
 
Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.457
Reaktionen
921
P.S.: Rolf hatte das am Freitag auch schon geschrieben.
 
Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.457
Reaktionen
921
Mit deinem Nick empfielst du dich nicht gerade dafür ernstgenommen zu werden.
Statt als Welpen identifiziert dich das als Troll.

Noch was?
 
JoachimGauckler

JoachimGauckler

Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ja, man könnte das Kreuz auch zwischen die erste und zweite Notenlinie setzen. Die dort stehende Note F würde zu Fis.

Bei Generalvorzeichen hat es sich aber so eingebürgert, dass man im Violinschlüssel das Kreuz oben auf die fünfte Notenlinie setzt. Und dort macht es alle F gnadenlos zu Fis, in allen Oktaven.

CW
Dann könnte in diesem Beispiel das kleine b, welches im Bassschlüssel auf der zweiten Linie steht, auch oberhalb der fünften Notenlinie stehen und es würde die selbe Wirkung (Erniedrigung aller H Noten) entfalten? Die Wahl dürfte dann wieder willkürlich sein bzw. eine eingebürgerte Variante darstellen, richtig?
 
Musikanna

Musikanna

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.950
Reaktionen
4.378
 

Top Bottom