Fragen zu einem Angebot: Feurich Klavier

nispi

nispi

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
320
Reaktionen
253
Hallo liebe Clavio-Gemeinde,

seit gestern suche ich ein Klavier und heute ist mir die Anzeige einer Bekannten aufgefallen.
Ein Feurich Klavier, Nr.56871, Baujahr 1963, drinnen ein Schildchen "Renner" für etwas über 1.000€.

Ich habs gerade besichtigt, es sieht innen wie außen top aus (abgesehen von der hübschen Nussbaumfarbe).

Ich hab ein paar Fotos angehängt. Da ich leider bisher noch keine Ahnung von Klavieren habe, kann ich noch nicht mehr sagen.

Jetzt suche ich hier einen Techniker (kennt jemand einen im nördlichen Ruhrgebiet?), mit dem ich es mal angucken kann und hole Angebote von Transportfirmen ein. Das Problem ist, dass das Klavier bei mir nur hochkant durch die Tür passt, aufgrund des verwinkelten MIni-Flures dahinter. Hat jemand Erfahrung damit?

Über Meinungen würde ich mich sehr freuen.
 

Anhänge

fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
seit gestern suche ich ein Klavier und heute ist mir die Anzeige einer Bekannten aufgefallen.
Du bist von der schnellen Sorte, hmmm?

Ich habs gerade besichtigt, es sieht innen wie außen top aus (abgesehen von der hübschen Nussbaumfarbe)
Das ist keine Farbe, sondern Nußbaum. Und längst wieder in - nur nicht bei Klavierspielern ;-). Wichtigste Frage: Was sagen Hände, Ohren und Bauch? Findest Du das Klavier TOLL?

ich GLAUBE, 63 war nicht gerade Feurichs Blütezeit, aber das werden Berufenere Dir schon noch sagen.
 
nispi

nispi

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
320
Reaktionen
253
Ich hätts am liebsten sofort mitgenommen. Mein Kind fand es auch super.

10 Minuten später haben wir auf unserem Digi gespielt und uns nur gegruselt.
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Hallo Nispi,

Das Klavier sieht auf den Bilder nicht schlecht aus. Einzig, warum ist da ein grünes Band um die erste Saite am Langsteg geklebt? Da hat es irgendwas... Wäre aber wohl auch kein Problem diese Saite zu ersetzen.
Der Rest sieht soweit OK aus, was man auf den Bildern halt sehen kann.

LG
Michael
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.216
Reaktionen
1.240
Hallo Nispi,

sieht auf den ersten Blick recht ordentlich aus... trotzdem schadet es nie, nochmal einen Fachmann schauen zu lassen, um sich ganz sicher zu sein. Denn sollten umfangreiche Regulierungs- und Intonationsarbeiten nötig sein, kommt schnell noch ein wenig dazu... und auch nach Mottenfraß sollte man schauen... da sind selbst so "junge" Klaviere nicht vor gefeit.
Wobei ich bei einem 63er Jahrgang nur das allerbeste hoffe :D

LG Georg
 
nispi

nispi

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
320
Reaktionen
253
Vielen Dank für die Antworten.
Für meine ungeübten Ohren hörte es sich gut an, alle Tasten ließen sich mit einem schönen Gefühl runterdrücken.
Zuletzt gestimmt wurde es vor 5 Jahren.
Die jetztigen Besitzer hatten bei Feurich angerufen und nach diesem Klavier gefragt. Offensichtlich ist irgendwann mal das Archiv abgebrannt und die Unterlagen zu diesem Klavier sind verbrannt.
Aber es scheint in Dt gefertigt worden zu sein mit dt. Renner-Mechanik. Feurich schätzte (ohne Besichtigung) dieses Klavier auf 1.800€. In meiner Aufregung hab ich ganz vergessen es auszumessen, ich schätze es auf 110-120 cm.

Aufgeregte Grüße

(Ich hab die halbe Nach deswegen nicht geschlafen.......)
 
nispi

nispi

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
320
Reaktionen
253
Zum Thema Höhe:

Warum ist die Höhe so ausschlaggebend?
 
Mawima

Mawima

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
967
Reaktionen
477
Das ist für jemanden, der es nicht gesehen hat ein Indiz, wie gut die Basswiedergabe sein könnte. Kleine Klaviere, 1.10 m und kleiner, haben recht kurze Basssaiten. Da klingen die letzten Basstöne nicht besonders schön. Wichtig ist jedoch, wie Dein Anspruch an das Instrument ist. Es gibt auch Kleinklaviere, die zwar in den untersten Tönen nicht mehr so gut klingen, aber darüber trotzdem einen schönen Klang haben. Üblich ist auch die Meinung, dass Flügel unter 1,70 m / 1,80 m oder 1,90 m nicht gut klingen. Trotzdem gibt es viele, die auf 1,50 m oder 1,60 m Flügeln spielen.

Liebe Grüße,
Mawima
 

nispi

nispi

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
320
Reaktionen
253
Am Dienstag werde ich das Klavier mit Klavierbauer besuchen. Mal abwarten was der sagt.


Nebenbei habe ich erfahren, dass meine (Ex-)Schwiemu ein ungenutztes Steinway (stimmt es, dass es früher STeinweg hieß?) von 1898 zu Hause stehen hat. Wohl stark restaurationsbedürftig (ca. 6.000€). Ich werds nicht kriegen, aber sie hat es meiner Tochter zur ersten eigenen Wohnung versprochen. Also muss ich nur noch etwa 15 Jahre warten........
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.822
Reaktionen
4.932
Na ja, schätzen bringt da nicht viel. Da hab ich schon die wildesten Schätzungen von Kunden am Telefon gehört ("mein Klavier dürfte so 1,50 m hoch sein oder so" bei einem Kleinklavier)!
..."wir haben das Klavier schätzungsweise vor 5 Jahren das letzte Mal stimmen lassen, ich such mal die Rechnung raus"...
letzlich waren es über 20 Jahre...:D:D

Toni
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
..., dass meine (Ex-)Schwiemu ein ungenutztes Steinway (stimmt es, dass es früher STeinweg hieß?) von 1898 zu Hause stehen hat. Wohl stark restaurationsbedürftig (ca. 6.000€). Ich werds nicht kriegen, aber sie hat es meiner Tochter zur ersten eigenen Wohnung versprochen. Also muss ich nur noch etwa 15 Jahre warten........
Sie solls behalten... (am besten gibt man doch mit warmen Händen...) ;-). Mal im Ernst: Eine 6000er Reparatur an einem 1898er? Dann muss das entweder ein Wahnsinnsklavier sein oder aber es sollten wertvolle Erinnerungen daran hängen. Auch wenn es recht barock aussehen mag - der antiquarische Wert solch alter Klaviere geht i.d.R. gegen null, der spieltechnische ist meist nicht so, dass sich eine solche Reparatur wirklich lohnt. Ich weiß, Schwiemüs sehen das ganz anders und glauben, sie haben hier DAS ultimative wertvolle Erbstück...
(Mein Schwieva hat kürzlich "ganz arg wertvoll"e Lithografien eines "berühmten" Malers hervorgekramt - eine kurze Recherche auf dem iPad und wir mussten ihm bescheiden, dass Liebhaber (!) dafür so 10-15 Euros lockermachen ;-))
 
nispi

nispi

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
320
Reaktionen
253
Soll sich mein Kind jetzt freuen wenn sie beim Auszug ein für teuer Geld restauriertes Steinweg-Klavier von 1898 bekommt?!?!?!?!?!?!?!
Oder doch nicht?
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Wenn es bereits perfekt restauriert ist - vielleicht (Vielleicht wären beim Auszug 6 TEUR bar willkommener?) . Wenn es ein "Ausnahmeklavier" ist: ja! (15 Jahre ungespielt ...;-() In jedem anderen Fall eher nicht. Es stellt sich hier wirklich die Frage nach dem emotionalen Wert.
 
nispi

nispi

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
320
Reaktionen
253
Warten wir mal 15 Jahre.

Für meine (Ex-)Schwiemu hat es emotionalen Wert, es ist von ihrem Großvater. (Das wäre dann der Ur-Ur-Großvater meines Kindes).
Ich glaube mein Kind hätte dann wohl lieber Bargeld und ein Digi für die Mietwohnung :D.
 
 

Top Bottom