Frage zum Haltepedal

Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.574
Reaktionen
21.969
Die Standardeinstellungen vom CLP 480 sind völlig ok. Generell fehlt beim Digi die Raumakkustik und der Raumhall, so dass es von Hause aus trockener klingt.

Btw., Reverb hat nichts! mit dem Haltepedal zu tun. Es ist genau dieser Raumhall, der imitiert werden soll.
Zur Zeit kann ich mit dem Haltepedal nicht viel anfangen außer, dass ich es drücke beim Spielen.
Genau dafür ist es ja auch da. Versuche einfach bis zu Deinem Unterricht, das Pedal sinnvoll einzusetzen und höre Dir dabei gut zu (wann ist es zu viel, wann zu wenig, Wann muss ich absetzen, wann einsetzen, wann klingt es so wie ich es will).
 
Neoman

Neoman

Dabei seit
7. Juli 2014
Beiträge
81
Reaktionen
9
wobei das CLP480 soll gerade das alles simulieren.
Das Teil hat mehr Lautsprecher und Leistung als meine Stereoanlage :-)
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.574
Reaktionen
21.969
Und trotzdem wirst Du merken, dass es nur mit (neutralen) Kopfhörern gerade mal annähernd wie ein Klavier klingt. Ich spiele meines (auch CLP4xx) niemals ohne Kopfhörer, weil´s sonst einfach sch... klingt.
 
Neoman

Neoman

Dabei seit
7. Juli 2014
Beiträge
81
Reaktionen
9
Welchen Kopfhörer nutztst Du ?
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.574
Reaktionen
21.969
Nach dem mein ca. 20 Jahre alter Philips den Geist aufgegeben hatte und ich keinen ähnlichen von Philips mehr fand, habe ich jetzt einen "Newsonic Prinze". Der hing an den Digis im Musikgeschäft und klang ähnlich neutral wie meine alten.
Eine gute Alternaitve zu Kopfhörern wären noch vernünftige aktive Studiomonitore.
 
Zuletzt bearbeitet:
40er

40er

Dabei seit
9. Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.579

Ich übe auf einem CLP-470.
Als Kopfhörer benutze ich diesen da.
Wichtig ist, dass Du die Impedanz so wählst, dass diese im unteren Bereich ist. Die 32 Ohm Variante ist sehr gut. Ich hatte mir zuerst den 880 Pro mit 250 Ohm von BeyerDynamic bestellt und gleich wieder zurückgeschickt, da er in dieser Variante am CLP-470 viel zu leise geklungen hat.

Wenn Du Kopfhörer nutzen willst, dann investiere unbedingt in eine vernünftige Qualität! Mit dem Beyerdynamic 880 bist Du auf der sicheren Seite, wenn Du auf die Impendanz achtest.

Gruss
40er
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.574
Reaktionen
21.969
Kannste auch nicht, da ich Dussel falsch geschrieben habe.
NowSonic "Prinz"

Ich finde, es gibt auch gescheite neutrale Kopfhörer in der mittleren Preisklasse (Wobei ich die Empfehlung für die BD natürlich gut nachvollziehen kann). Mein 20 Jahre alter Phillips war sogar ganz unten angesiedelt. Wichtig ist, dass sie keine Frequenzen anheben oder schwächen.
 
 

Top Bottom