Fingersatz für mixolydische Skalen in Terzen (sequentiell) gesucht

R

Rennvogel

Dabei seit
19. Apr. 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hilfe!
Ich suche nach einem guten Fingersatz um mixolydische Skalen in sequentiell verschachteltenz Terzintervallen zu üben?
C-d-e-f-g-a-Bb-c Skala C7 soll so geübt werden:
c-e-d-f-e-g-f-a-g-Bb-a-c-Bb-d-c
1-3-2-4-3-5-Und dann
Oder
1-3-1-3...
1-3-2-4-1-3-2-4...
Also ich bin verunsichert wie man es am besten übt. Aber ich würde gern den sinnvollsten Fingersatz üben, soll ja ein basistraining sein.
Bitte um eure Erfahrung !
 
C

cheitler

Dabei seit
13. Mai 2015
Beiträge
5
Reaktionen
2
Hallo Rennvogel!
Fingersatz - a never ending story!
Ich würde für den Anfang einen Grundsatz empfehlen:
Kurze Finger (1,5) auf weiße Tasten, lange Finger (2,3,4) auf schwarze Tasten (ist nicht von mir, sondern von Chopin).
Was du schreibst, geht alles, sogar 13131313… (nur auf dem Bb den 2.)… hängt ganz vom rhythmisch-musikalischen Kontext ab...
Für den Anfang würde ich einmal
1324 1324 132435
üben.
Der FS hat den Vorteil, daß er sich nach einer Oktave wiederholt und aus drei übersichtlichen Gruppen besteht.

Nicht vergessen, bei solchen Übungen immer den ganzen Unterarm mitzunehmen (schaukeln-wiegen-rotieren)

lg
 
 

Top Bottom