Fingersatz für die Mondscheinsonate finden

  • Ersteller des Themas SilvanaSiegert
  • Erstellungsdatum
SilvanaSiegert

SilvanaSiegert

Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
15
Reaktionen
0
Guten Morgen!
Ich übe den ersten Satz der Mondscheinsonate.
Hier sind zwei Takte, bei denen mir der Fingersatz unklar ist.
Ich hoffe, man kann sie auf dem Foto gut erkennen. Es geht um die oberen beiden Takte, rechte und linke Hand
Ich habe mich vorerst entschieden, die beiden tiefsten Töne auf der 1 nicht zu spielen, weil ich nicht weiß, wie ich dran kommen soll.
Meine Hand greift maximal eine Oktave. Für Noten, die größere Abstände vorsehen, muss ich umstellen oder unauffällig weglassen ;-)
Ich freue mich über Hinweise an dieser Stelle.

8706-4ddddf7610f7ffbea42a2a66dbcc285e.jpg
 
Gernot

Gernot

Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.685
Reaktionen
1.638
Hallo Silvana

Hast Du schon versucht, Mittel- und Oberstimme mit der rechten Hand zu spielen?

Liebe Grüße
Gernot
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.859
Reaktionen
17.953
was @Gernot damit sagen will: in diesem Satz spielt die rechte Hand fast alle Triolen. bis auf ein paar Ausnahmen (zwei kleine und eine große None) genügt da die Oktavspannweite)
 
E

elli

Guest
wenn man noch nicht den Überblick hat, sollte man nach Noten mit Fingersätzen spielen, wie z.B. die gemeinfreie aus imspl

http://burrito.whatbox.ca:15263/img...naten_Piano_Band1_Peters_9452_14_Op27_No2.pdf

Man kann deutlich sehen, dass die gelegentliche Schreibweise nur der einfacheren Notierung geschuldet ist , um eben für den Violinschlüssel nicht lauter Hilfslinien malen zu müssen. Außer kann man am Fingersatz erkennen, wie es spielbar sein könnte und oft auch an mit Balken verbunden Noten, die sowohl im Violinschlüssel als auch Bassschlüssel z.B. auftauchen.

hier noch deutlicher

8708-4f8046a87575dbb01b12f79b8d375842.jpg

8709-f713304db04ddf849bfc8f929db6ffd2.jpg
 
SilvanaSiegert

SilvanaSiegert

Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
15
Reaktionen
0
Danke für die Antworten. Mir ist nicht in den Sinn gekommen, dass ich es mit der rechten Hand spielen könnte. Ich dachte, die oberen und unteren Noten müssten noch weiter auseinander liegen. Aber mit rechts würde es tatsächlich gehen. Ich hab mich gewundert, wie man die gesamten unteren Noten mit der linken Hand erreichen soll. :-)
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.989
Reaktionen
2.311
SilvanaSiegert

SilvanaSiegert

Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
15
Reaktionen
0
Die einen suchen lieber, die anderen fragen lieber.
 
Holger

Holger

Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
676
Reaktionen
622
Hallo,
ich habe das Stück bis vor kurzem auch noch im Unterricht gelernt. Da ich aus beruflichen Gründen nur 14 tägig Unterricht habe und sich zwischendurch auch öfter solche Fragen stellen, schaue ich häufig erst einmal bei YouTube, ob Userin "Jane" dazu ein Tutorial gemacht hat. Die spielt immer alles ganz langsam, aber "unmusikalisch".
Eine Herausforderung für mich war auch, die Melodie so zu spielen, dass der Ton jeweils bis zum nächsten Melodieton klingt und nicht zwischendurch abstirbt.

Viel Spaß damit,
Holger
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.989
Reaktionen
2.311
...
Eine Herausforderung für mich war auch, die Melodie so zu spielen, dass der Ton jeweils bis zum nächsten Melodieton klingt und nicht zwischendurch abstirbt.

Viel Spaß damit,
Holger
Kann ja nicht schaden, daß so zu üben, daß der Ton auch ohne Pedal nicht abstirbt. Aber der Gebrauch des rechten Pedals ist ausdrücklich nicht verboten, sondern von Beethoven durchgehend gefordert. Andras Schiff z.B. meint, daß man es auch auf einem heutigen modernen Flügel so spielen kann.

Gruß
Manfred
 
Holger

Holger

Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
676
Reaktionen
622
Hallo Manfred,
meinte das jetzt gar nicht auf das Pedal bezogen, sondern auf die Lautstärke, mit der man mit dem kleinen Finger spielen muss. Also kleiner Finger der rechten Hand spielt Forte, während das Ostinato deutlich leiser gespielt werden muss.

Holger
 
 

Top Bottom