Finger taub :-(


S
Sabri
Dabei seit
7. Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
1
Hallo!
Ich muss mich mal ausheulen...

Sonntag hatte ich einen Reitunfall. Turnier, wollte gerade in den Parcours (war zum Glück noch IN der ABreithalle = Sand) und da fingen die Leute wie verrückt an zu klatschen und machten Fotos. Da das Stütchen ohnehin schon so furchtbar nervös war, ist sie gestiegen und war so kerzengerade, dass wir keine Chance mehr hatten und uns überschlagen haben. Also quasi aus 3 Meter Höhe rückwärts gefallen und eine gute halbe Tonne Pferd oben drauf bekommen.
Soweit alles gut, mein Helm ist durch, Wirbelsäule geprellt, "Schleudertrauma" (des tut weh..) und zig Zerrungen etc. Das ist ja quasi nichts, wenn man bedenkt, was da so alles passieren kann (da war sogar der Arzt baff^^)
(Dem Pferd gehts bis auf einen Schock auch gut.)

Ich habe mich schon total gefreut a) dass ich lebe und b) dass meine Hände heil geblieben sind.
Pustekuchen: An meiner rechten Hand sind 1., 2. und 3. Finger teilweise taub! Zum Glück nur die Fingerkuppen und ich kann auch noch spielen, es ist aber ein verdammt komisches/ ekeliges Gefühl! :cry:
Jetzt hoffe ich mal, dass da nur ein Nerv irgendwie eingeklemmt ist...

Hatte einer von euch soetwas schonmal gehabt? Oder hat es vielleicht immer noch?
Wenn ja, wie geht ihr damit um? Kann man, wenn man sich daran gewöhnt, "ganz normal" spielen?

lg,
eine verzweifelte Sabri
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M
Melodicus
Dabei seit
10. Nov. 2007
Beiträge
393
Reaktionen
1
Hallo Sabri!
Da hat du aber echt Glück im Unglück gehabt!!!!!!!!!
Höchstwahrscheinlich ist die Taubheit "nur" eine vorübergehende Folgeerscheinung des Sturzes. Sobald man eine Prellung hat, schwillt das Gewebe an, und wenn das auf den Nerv drückt, entsteht sowas. Es könnte z.B. der sog. Karpaltunnel betroffen sein, eine Engstelle im Handgelenk, durch die Nerven u. Adern laufen. Gut möglich, daß dieser Bereich beim Sturz geprellt wurde und angeschwollen ist. Falls du nachts mit deutlichen Schmerzen im Unterarm wach wirst, ist es ganz sicher ein sog. Karpaltunnelsyndrom. Klingt scheußlich, ist schmerzhaft, aber ansonsten ungefährlich. Vergeht wieder, verlangt ein gewisses Maß an Schonung.
Möglich wäre aber auch, daß im Hals-/Nackenbereich eine Prellung entstanden ist, die auf den Nerv drückt der vom Hals bis in die Finger verläuft.
Falls das Problem nicht sehr schnell verschwindet, solltest du zum Arzt gehen. Der kann testen, wo vermutlich die Stelle sitzt, die das auslöst. U.U. mußt du in die "Röhre", um zu sehen, ob/was im Halswirbelbereich nicht stimmt. Aber keine Panik! Nach deiner Beschreibung dürfte das nix Schlimmes sein. Wichtig wäre es, damit man im Falle eines Falles frühzeitig etwas unternehmen kann. Dh. bevor da irgendwas chronisch wird, denn chronische Sachen sind meist sehr schwer zu behandeln. Außerdem beruhigt es ungemein, wenn man erfährt, daß da nix ist.
Also erst mal keine Bange, laß es abklären zur Sicherheit.
Gute Besserung!!!!!!!
Melodicus
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Angelica
Angelica
Dabei seit
16. Mai 2006
Beiträge
69
Reaktionen
0
Hallo Sabri,

also ertmal tut mir natürlich leid, was da passiert ist. Ich würde versuchen (so schwer es fällt) mich daran hochzuziehen, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Ich denke, so lange in den Fingern selbst nichts "durch" ist, wird das nach einer Weile wieder. Mein Freund (spielt Cello) hat sich mal eine schwere Schnittwunde an seiner Bogenhand zugezogen - Sehne vom Mittelfinger durch. Der Finger war dann nicht nur taub, sonder hing ziemlich "leblos" herunter, er konnte den Finger gar nicht mehr bewegen... Obwohl die Ärzte es erst nach einer Woche nach dem Unfall (!) gemerkt haben, konnten wir noch jemanden finden, der die Sehne flickt. Mein Freund musste danach noch zwei Monate zu einer "Handtherapie", aber er kann seinen Finger fast wieder ganz normal bewegen (der Bogen kratzt etwas). Wenn das mit der Taubheit weiter anhält, würde ich trotzdem noch mal zum Arzt gehen; da das mit dem Spielen bei dir dennoch halbwegs zu klappen scheint, würde ich aber erst mal die Ruhe bewahren.

Gute Besserung und kopf hoch!
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Kopf hoch! Erstmal hast du ja Glück gehabt, daß es so glimpflich ausgegangen ist. Daß du wegen der tauben Finger zum Arzt gehst, ist ja hoffentlich klar. Eine Ursache wurde ja schon genannt. Es gibt natürlich mehrere Möglichkeiten und die lassen sich behandeln. Eine Diagnose ist natürlich Voraussetzung. Ich hatte eine Weile mit einem teilweise tauben Mittelfinger zu tun. Da ich damit Gitarre spielen mußte, werde ich es nicht vergessen aber es ist schon lange vorbei und er ist so gut wie vorher :)
 
W
Wu Wei
Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.421
Reaktionen
2
Wenn du beim Arzt warst, musst du dich eigentlich nicht weiter sorgen. Es wird eine leichte Irritation der Nervenleitung sein, die nach einiger Zeit wieder verschwindet. Hatte gleiche Erscheinungen öfters nach Sportunfällen, das Nervengewebe kann selbst stärkere Läsionen erstaunlich gut wieder reparieren. Sollte es allerdings stärker werden oder weiter beunruhigen, solltest du dich zu einem Neurologen überweisen lassen, der die Geschichte relativ schnell überprüfen kann.
 
W
Wiedereinsteigerin
Dabei seit
15. Nov. 2007
Beiträge
504
Reaktionen
10
Hallo Sabri,
so schnell kann es gehen...... Gott sei Dank, ist nichts Schlimmeres passiert und das mit deinem Finger wird sich auch wieder geben.
Ich habe insgesamt auch Probleme mit meinen beiden Ringfingern. Die sind etwas lädiert (Abnützung). Aber das Spielen geht trotzdem ganz gut. Wenn die Schmerzen mal ärger sind, schluck ich für den Unterricht ne Schmerztablette.

Ich freue mich riesig, hier eine Reiterin anzutreffen. Ich habe auch ein Pferd, und zwar einen jetzt 21-jährigen WB-Wallach, den ich als 6-jährigen gekauft habe. Ich bin Freizeitreiterin, Schwerpunkt Dressur.
 
F
Fred
Guest
@ Sabri,

bin selbst schon ein paar Mal vom Pferd gefallen, war aber bei weitem nicht so schlimm betroffen wie Du. Ich hoffe Du erholst Dich bald wieder.

Melodicus hat den Karpaltunnel angesprochen von dem ich selbst betroffen bin.
Beim Karpaltunnelsyndrom ist typischerweiser der Daumen, Zeige- und Mittelfinger und die hälfte des Ringfingers betroffen. Auslöser ist eine Verrengung eines Muskelbandes am Handgelenk. Diese Verengung kann dann bei Dir eventuell durch eine Schwellung in besagtem Bereich entstanden sein. Geht die Schwellung weg, sind die Nerven wieder frei und das betäubende Gefühl an den Fingern geht wieder weg.
 
netti
netti
Dabei seit
31. Okt. 2006
Beiträge
421
Reaktionen
8
Gute Besserung, Sabri.... ich hoffe, die Finger wachen schnell wieder auf und auch der Rest erholt sich fix.
Heile, heile,
wünscht
Netti:kuss:
 
S
Sabri
Dabei seit
7. Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
1
Hallo!

Ui, danke für die vielen Antworten... na da bin ich ja beruhigt.
Es ist bestimmt eine gute Übung, wenn man so richtig spielen kann und es dann aufeinmal viel leichter hat, wenn man die Tasten wieder richtig spürt ;)

In ein paar Tagen wollte ich eh nochmal zum "Onkel Doktor", da mein Rücken/ Hals mich fast umbringt :rolleyes: Wenn es dann noch ist, kann ich ja vorsichtshalber fragen...

@interessierte Pferdebesitzer: Ich hab ne 6 jährige Stute (sogar "Staatsprämienstute, aber ich will ja nciht züchten..), Westfale, von Ferragamo. Ein kleiner Hitzkopf, immer ihren eigenen Willen, aber sonst ganz lieb :D
Bis jetzt habe ich auch hauptsächlich Dressur gemacht, aber seit Anfang des Jahres springen wir auch und da hat sie wirklich Talent zu (L ist kein Thema, aber mehr versuche ich noch nicht, auch ihren Gelenken zur Liebe).

lg, Sabri
 
 

Top Bottom