Fazioli

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von Hartmut, 5. Apr. 2006.

  1. Hartmut
    Offline

    Hartmut

    Beiträge:
    494
    Hi,

    mich würde interessieren, wer von euch Erfahrungen mit Fazioli hat!
    Insbesondere interessiert mich euere subjektive Einschätzung des Klangbildes, sowie die Verarbeitungsqualität / Haltbarkeit / Stimmhaltung...

    Ein oft bei Händlern (die nicht gerade selbst diese Marke verkaufen) gehörtes Argument gegen Fazioli ist ja: Diese Marke gibt's noch nicht lange, somit hat man keine Langzeiterfahrung. Und die überwältigende Mehrheit der Pianisten vertraut ja auch eher auf Steinway...

    Was ist euere Meinung? Muß ich 100 Jahre warten, um einschätzen zu können, wie gut sich ein Instrument hält?


    Gruss Hartmut
     
  2. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.015
    Ich würde mal ganz klar sagen: Ja. Es ist in jeder Branche schwer, neue Marken in Konkurrenz zu bewährten Marken in den Markt einzuführen und ist immer ein wenig Pionierarbeit. Die Argumente: Unser Piano hält lange und viele Pianisten spielen gerne diese Marke" hat ein neuer Hersteller nunmal nicht bzw. kann sie nicht nachweisen. Fehlende Argumente sprechen natürlich nicht gegen eine Marke, aber eben für andere Marken.
    Der Vorteil neuer Marken äußert sich meistens im Preis. Der Nachteil alter Marken ist neben dem Preis, dass es passieren kann, dass der gute Ruf besser ist als die aktuelle Qualtät.
    Dass Verkäufer auch in ihrer Beratung auf vorhandene Strukturen und einen sicheren Absatz zurückgreifen, ist nachvollziehbar. Gut finde ich das allerdings auch nicht.
     
  3. Hartmut
    Offline

    Hartmut

    Beiträge:
    494
    Naja, in Sachen Preis steht Fazioli den etablierten Marken in nichts nach, ganz im Gegenteil, zumal mit Rabatten hier nicht viel zu machen ist...

    Aber es gibt ja zumindest Instrumente, die bereits 20 Jahre oder älter sind, weiß da jemand etwas drüber zu berichten?

    Wurst, hast du auch schon mal einen gespielt? Wie findest du den Klang?
     
  4. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Ich glaube, Fazzioli hat sich als Konzertflügel schon einigermaßen etabliert.
    Viele der Klavier- Diplom-Prüfungen an unserer Musik-Uni werden schon seit geraumer Zeit auf Fazzioli gespielt. (Ich glaube so ca. seit 1990....)
    Auch im Konzertsaal unserer Musikschule steht einer. Vor kurzem haben hier Paul Badura-Skoda und Oleg Maisenberg konzertiert und meines Wissens nach nichts Negatives über den Flügel gesagt; - also kann er nicht wirklich schlecht sein.
    Ich finde, er hat einen schönen, vollen, runden Klang.
    Ich habe Fazzioli allerdings nur in kleineren Sälen erlebt und kann nicht sagen, wie er sich im größeren Rahmen verhält.
    Vom Anschlag her ist mir Steinway lieber. Ist aber sicher Geschmacksache....
     
  5. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.015
    @Hartmut: Nee, ich habe überhaupt generell wenig Erfahrung. Wollte nur allgemein auf Deine letzte Frage antworten. Und da kenne ich es hat von Violinen: Da steigt der Wert mit dem Alter.