Erster Beitrag...Schumann Kinderszenen Nr. 1

pepschmir

pepschmir

Dabei seit
März 2015
Beiträge
97
Reaktionen
138
Ich hatte ja gestern gepostet dass ich beim Vorspielen total unsicher bin, Hände zittern usw.... Nachdem ich dann im Thread-Verlauf mitbekommen habe, das Leute dieses Problem auch während dem Aufnehmen haben, hab ich es selbst mal probiert. Tatsächlich mache ich auch während des Aufnehmen mehr Fehler als sonst. Nach dem vierten Versuch habe ich es aber (für meine Verhältnisse, paar Fehler sind schon drin, und auch etwas zu schnell wenn ich es mir anhöre) halbwegs hingekriegt und poste das jetzt einfach mal.

Zu mir: Übe seit Anfang Februar auf eigene Faust Klavier. Ab September dann mit Lehrer an der städtischen Musikschule. Investiere ca. 1 Stunde am Tag. Üben tue ich normalerweise auf einem Seiler Klavier, die Aufnahme stammt aber vom zusätzlichen Übe-Digi (Kawai ES7) der Einfachheit wegen.

Freue mich über jegliches Feedback. Gruß, pep

https://soundcloud.com/pepschmir/von-fremdem-landern-und-menschen-schumannmp3
 
Zuletzt bearbeitet:
PianoAnnie84

PianoAnnie84

Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.256
Reaktionen
798
Ich finde die Hauptmelodie kommt gut durch. :super:
Ganz am Schluss allerdings haste da nen Ton vergessen, glaub ich, guck dir das nochmal an. Vielleicht hastes aber auch selber schon gemerkt und es ist n Nervositätspatzer. Ansonsten für den Anfang und autodidaktisch ne gute Sache. :-)
 
Babsbara

Babsbara

Dabei seit
März 2009
Beiträge
387
Reaktionen
262
Nach nem Dreivierteljahr? Respekt!!
 
Andre73

Andre73

Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.756
Reaktionen
3.443
Neid...musst ja nen Naturtalent sein oder ich komplett talentfrei.
5 Monate, yey
 
  • Like
Reaktionen: jbs
pepschmir

pepschmir

Dabei seit
März 2015
Beiträge
97
Reaktionen
138
Hallo, freue mich über all den Zuspruch. :bye:
Habe als Kind 5 Jahre steirische Harmonika gespielt, und dann mit Eintreten der Pubertät und Erkenntnis dass da nicht viel mehr als Volksmusik drin ist mit dem Spielen aufgehört. Jetzt gute 20 Jahre später habe ich mich endlich überwunden anzufangen. Scheint ja ganz gut zu laufen... :puh: Danke allerseits.
 
Herzton

Herzton

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
717
Reaktionen
1.282
Wie man das so nach 5 Monaten alleine (!) hinkriegt, ist mir ein Rätsel. Toll!
Phrasierung der Melodie, Färbung des Harmonieverlaufs, Tempo, Rhythmik, Fehlerfreiheit ... tss.
Und das von einem Scheusal.
Weiter so!
 
S

Styx

Guest
"Nicht übel, sprach der Dübel, und sprang aus der Wand".

Abber bittschön , a bisserl mehr legato, und es muß auch ned auf Geschwindigkeit gespielt werden ;-)

Viele Grüße

Styx
 
Fips7

Fips7

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.371
Wie man das so nach 5 Monaten alleine (!) hinkriegt, ist mir ein Rätsel. Toll!
Phrasierung der Melodie, Färbung des Harmonieverlaufs, Tempo, Rhythmik, Fehlerfreiheit ... tss.
Und das von einem Scheusal.
Weiter so!
Das sehe ich im Wesentlichen auch so. Nur wäre es natürlich schön, wenn das Stück nicht ganz so durchlaufen würde wie aufgezogen. Es dürfte schon noch ein bisschen mehr atmen.
Aber keine Frage, für 5 Monate ist das sehr beachtlich.

:lol::super:
 

trombonella

trombonella

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
251
Reaktionen
148
5 Jahre steirische Harmonika, na da ist aber sehr viel Fingertechnik gefragt gewesen und wie man sieht bzw. hört auch noch da. :-D

Mein einzigster Kritikpunkt: Es ist viel zu schnell, daher klingt es überhastet !!!

Spiel es langsamer und du wirst sehen was passiert.

1. Bekommst du mehr Ruhe ins Spiel und 2. Du bekommst mehr Ausdruck in dein Spiel und in das Stück selbst.

Viel Erfolg :coolguy:
 
Klafina

Klafina

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.700
Reaktionen
6.385
Ich kann mich nur den Vorrednern anschließen: Wirklich beachtlich für 5 Monate!
Da bleibt Dir jetzt nur zu wünschen, dass Du wirklich guten Klavierunterricht erhältst, in dem Du Deine Fähigkeiten stetig weiter entwickeln kannst.
 
pepschmir

pepschmir

Dabei seit
März 2015
Beiträge
97
Reaktionen
138
Nach dem ganzen Feedback stelle ich hier bestimmt wieder was rein! Werde mal weiterüben und freue mich schon auf September (Lehrerin hat mir bei der Übungsstunde schon ganz gut zugesagt).

Und Styx, nein da muss ich mir glaube ich keine Sorgen machen. Das Vieh nennt sich Rattenaffe und ist aus einem Film von Peter Jackson bevor er dem Mainstream (Herr der Ringe, King Kong, Hobbit usw..) verfallen ist. Denke mit dem ganzen Merchandising-Zeugs das von seinen "großen" Filmen vermarktet wird, kann der Mann ganz gut leben.
 
 

Top Bottom