erledigt

Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.772
Als Unprofi und Anfänger fände ich es begrüßenswert. Es kommen doch ziemlich oft Neulinge hier hereingestolpert und suchen Tipps und Meinungen zum Klavierkauf, gerade hinsichtlich der "Marken". Ich hätte seinerzeit eine "Erfahrungssammlung" als hilfreich empfunden.

Es ist allerdings klar, dass sie nur einen vagen Anhaltpunkt geben kann, da jedes Instrument bekanntlich ein Individuum ist und man sowieso selbst losziehen und anspielen muss.

Wenn jemand einen "warmen, runden" Klang bevorzugt, wäre er halt gut beraten, die Suche nicht bei Yamaha oder Steinway zu starten. Nicht wenige wissen das allerdings nicht. Ich nehme mich da nicht aus.
 
Klafina

Klafina

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.739
Reaktionen
6.493
Ich mache mir schon eine Weile kontroverse Gedanken zu der Frage, ob wir einen Faden aufmachen sollten, in dem Klavierbesitzer über ihre Klaviere berichten, sodaß Klaviersuchende daraus einen Nutzen ziehen könnten.
Ich komme darauf, weil zum einen immer wieder Fragen in dieser Richtung kommen und zum anderen ich selbst damals, als ich nur "alle meine Entchen" spielen konnte, durch Berichte hier auf mein großartiges F125 aufmerksam wurde, daß sich als absoluter Glücksgriff entpuppt hat.

Mir ist klar, daß das schnell in Lobgesänge auf das jeweilige eigene Klavier ausarten kann, deshalb braucht es neben einer Einteilung in Größengruppen und Preisklassen auch noch eine Liste an objektivierbaren Kriterien, sodaß der Leser sich daraus ein Bild erstellen kann.

Das könnte z.B. so aus sehen:

- Hersteller, Modell
- Höhe
- aktuelle UVP, bei älteren Modellen UVP vergleichbarer Modelle oder aktueller Gebrauchtpreis von Händler oder Privat
- wie ist der Raum beschaffen in dem es steht. kahl/hallig, voll/dämpfend
- welches Repertoir wird gespielt, wofür ist das Klavier besonders geeignet, und wofür eher nicht
- wie würde man den Klang beschreiben
- ist der Klang gleichmäßig oder gibt es auffällige Übergänge
- wie verändert sich der Klang mit der Anschlagstärke
-..........
- wie schätzt ihr die Spielart ein, leicht/schwer, hakelig/gleichmäßig, leicht oder schwer beherrschbar..........
-..........
- ..........
- Wie ist die Verarbeitung, gibt es Mängel, Risse, hakende oder wackelnde Tasten, Hämmer die Nebensaiten mit anschlagen..........

etc. etc.

Die Liste ist nur mal so eine Gedankensammlung, die zu diskutieren wäre.

Ich selbst hätte ja schon zu einigen Klavieren etwas beizutragen, wobei mir bewusst ist, daß ich aufgrund meiner sehr begrenzten Spielfähigkeiten keine wirklich aussagekräftigen Tests vornehmen, sondern nur persönliche Eindrücke wiedergeben kann, genauso wie viele andere hier auch.

Also, was haltet ihr davon?
Wollen wir sowas machen und wenn ja, wie?

Ist das vielleicht zuviel Marktbeeinflussung?

Was halten die Profis davon?

Grüße

Jörg
Als Nichtprofi und Besitzerin eines 60 Jahre alten Familienklaviers (keine Premium-Marke) kann ich zwar im Moment nicht viel bis nichts zu dem Thema beitragen, finde die Idee aber sehr gut.
Eine Beeinflussung, die in irgendeiner Weise bedenklich wäre, sehe ich nicht. Im Grunde gibt es doch im Forum schon jede Menge Meinungen über Klaviere und Flügel; sie wären lediglich nun in einem Faden gebündelt.
Außerdem informieren sich viele Menschen vor einer größeren Anschaffung auf verschiedenstem Wege über die Produkte. Und schließlich wird niemand gezwungen, eine hier gelobte und gepriesene Marke zu kaufen.
 
Klein wild Vögelein

Klein wild Vögelein

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
4.010
Reaktionen
8.758
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.843
Reaktionen
4.950
Bei mir hängt es von der Tagesverfassung ab, meistens jedoch finde ich etwas, was mir an dem jeweiligen Instrument gefällt, sind halt alle verschieden und das macht es ja so interessant. (und süchtig)
Toni
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Bei mir hängt es von der Tagesverfassung ab, meistens jedoch finde ich etwas, was mir an dem jeweiligen Instrument gefällt, sind halt alle verschieden und das macht es ja so interessant. (und süchtig)
Toni
DAS genau wäre m.E. der Vorteil eines solchen Fadens: Dass der Laie erkennt, dass es nicht nur eine Wahrheit gibt und das ein Klavier XYZ mal als toll und mal als Gurke beschrieben wird. Außerdem könnte man natürlich möglicherweise "Häufungen" feststellen
 
Pi Ano

Pi Ano

Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
622
Reaktionen
1.284
Spannend wäre auch, herauszufinden, ob das, was einen am eigenen Instrument stört, typische Macken des jeweiligen Modells sind, und ob das, was man daran liebt, auch von anderen so wahrgenommen wird. Hört sich für mich gerade schrägerweise ein bisschen so an, als würde ich über ein Treffen von Besitzern einer bestimmten Hunderasse sprechen, aber ist vielleicht gar nicht so unähnlich, da die emotionale Verbundenheit in beiden Fällen ziemlich groß ist.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Klingt gut, @joeach: Mach den neuen Faden auf und lege die Liste zum Abarbeiten in den ersten Post!
 
Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.463
Reaktionen
928
Mehr Punkte:
-Eher hart oder weich intoniert
-Auf welche Höhe gestimmt
-Welche Stimmung (wäre interessant, ob jemand vom aktuellen Einheitsbrei abweicht)
Dadurch könnte sich das gleiche Modell, außer durch den Raum, noch unterscheiden.
 
Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.463
Reaktionen
928
Oh, einen hab' ich noch:
Wie gekauft? Blind online bestellt, nach Optik, nach dem (großen) Namen oder in den Klang bzw. das Spielgefühl verliebt?
 

Schimmelchen

Schimmelchen

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
305
Reaktionen
589
Im Startpost sollte vielleicht eine Liste geführt werden über die berichteten Klaviere.
Wenn der Faden mehrere Seiten lang wird wäre das hilfreich, wenn man z.B. nur über Erfahrungsberichte einer bestimmten Marke sucht.
Falls postings überhaupt so lange editierbar sind :denken:
 
Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.463
Reaktionen
928
In anderen Gear-lastigen Foren gibt es teilweise eigene Unterforen oder eigene Threads für Marken oder sogar Modelle.
Zumindest einen eigenen Thread für jede Marke möchte ich sehr empfehlen, weil es sonst sehr durcheinander geht.
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.772
Ich hoffe allerdings auch nicht, daß Barrat und ich den Faden allein füttern müssen, auch wenn dann schon einiges zusammenkommt:bye:
Da Deine bessere Hälfte offenbar leidensfähiger (oder nur klüger?) ist als meine, hast Du bedeutend mehr zu berichten als ich - meine Hochachtung, gekoppelt mit ein einem Quantum Neid ist Dir gewiss!
 
jauchzerle

jauchzerle

Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
565
Reaktionen
663
Also Eure Anforderungen an die Berichte machen es mir echt unmöglich über mein Klavierchen zu reden.
Aber das liegt ganz sicher nicht am Klavier. :schweigen:
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.254
Reaktionen
11.897
@Wiedereinaussteiger - ich glaube, Du hast das in den falschen Faden gestellt. Schieb's doch bitte in den richtigen; es wäre schade, wenn es hier untergienge.
 
Zuletzt bearbeitet:
thinman

thinman

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
Hallo @joeach :bye:,
Ihr könnt Euch so toll und professionell ausdrücken und Dinge beschreiben, die mir z.B. gar nicht auffallen. Deshalb tu ich mich irre schwer, auch nur meine Eindrücke zu beschreiben. Denn ich hab ja keinen Vergleich. Ich weiß nicht, ob mein Instrument eher für Klassik oder für Heinzelmännchens Wachtparade geeignet ist, weil ich dazu noch viel zu wenig Erfahrung habe. Das einzige, was ich berichten kann: Nach den Streicheleinheiten durch unseren unvergleichlichen Micha klingt es "super" nach meinem Empfinden. Ob dies allerdings ein Kriterium ist, kann ich nicht sagen.
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.181
Reaktionen
1.725
Kann leider nicht mitmachen, habe leider kein Klavier. :blöd:
 
P

PianoAmateur

ehemals Ludwig69
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
513
Reaktionen
482
Hallo Jörg!

Deine Idee eines solchen Fadens finde ich sehr gut. Ich besitze zwar auch nur ein Digitalpiano der gehobenen Mittelklasse, kann mir aber durchaus vorstellen, mir bei geeigneteren Wohnverhältnissen ein akustisches Instrument zu zulegen. Ich würde mich sogar dazu hinreißen lassen, solch einen Bericht über mein CA-67 zu verfassen, wenn auch nur zur Belustigung der Profis hier an Bord. Wie schon angesprochen wurde, befürchte auch ich, dass diese Berichte oft Lobhudeleien auf eigene Instrumente sein werden. Interessant wäre ein solcher Faden trotzdem. Mein Bericht wäre rein objektiv, denn ich besitze nicht einmal unter den Digis mein Wunschinstrument. Soll eigentlich auch eine Diskussion innerhalb des Fadens über die Instrumente entstehen oder soll es ein reiner Klavier- und Flügel- Vorstellungs-faden werden? Sind andere Instrumente auch erlaubt? Ich hätte da nämlich noch eine Gitarre, zwei Flöten und einen Kamm.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom