Erfahrungen mit den Roland Fp-30?

Was für ein E-piano würdet Ihr bevorzugen?

  • Roland Fp-30

    Stimmen: 6 60,0%
  • Yamaha p-115

    Stimmen: 2 20,0%
  • Kawai ES-100

    Stimmen: 2 20,0%

  • Umfrageteilnehmer
    10
NoelStorks
NoelStorks
Dabei seit
21. Feb. 2017
Beiträge
70
Reaktionen
45
Hallöschen an alle.
Ich wollte Fragen, ob hier jemand Erfahrungen mit den Roland Fp-30 oder anderen Digital/Stagepianos von Roland gemacht hat da ich mir in März/April wahrscheinlich das fp-30 kaufen werde.
Liebe Grüsse.:-)

Nachtrag:
Ich habe hier mal nach ein paar Aufnahmen der verschiedenen Instrumente geguckt und werde die hier mal hinzufügen.

Roland Fp-30:
View: https://www.youtube.com/watch?v=EOb6lhZcsa4


Yamaha p-115:
View: https://www.youtube.com/watch?v=GamF6mSkgFY


Kawai ES100:
View: https://www.youtube.com/watch?v=fB46HlmTs-M
 
Zuletzt bearbeitet:
Leoniesophie
Leoniesophie
Dabei seit
7. Juni 2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
418
Ich habe das roland fp30.

Entscheidend ist Dein persönlicher Geschmack, deine persönliche Vorliebe bezüglich des Anschlags. An Deiner Stelle ist es günstig, in eines der großen Läden ( thomann oder music session) zu gehen und die drei Marken ausgiebig anzuspielen. Bei dem Yamaha kannst Du z. B. nix falsch machen meiner Meinung nach. Wir haben es in unserem Chor als Begleitinstrument und ich spiele es selbst öfter bei einem Bekannten, ich finde es wunderbar.

Wenn Dich das Roland fp 30 interessiert, kann ich es Dir verkaufen, weil ich es kaum brauche.

Nimm ein stage piano, diese Holzkästen um die e-pianos finde ich unsagbr hässlich. Außerdem kannst Du es dann auch transportieren.... wer weiss, vielleicht sollst Du mal irgendwo außer Haus spielen. :super:

viele Grüße

Leonie
 
NoelStorks
NoelStorks
Dabei seit
21. Feb. 2017
Beiträge
70
Reaktionen
45
Ich habe das roland fp30.

Entscheidend ist Dein persönlicher Geschmack, deine persönliche Vorliebe bezüglich des Anschlags. An Deiner Stelle ist es günstig, in eines der großen Läden ( thomann oder music session) zu gehen und die drei Marken ausgiebig anzuspielen. Bei dem Yamaha kannst Du z. B. nix falsch machen meiner Meinung nach. Wir haben es in unserem Chor als Begleitinstrument und ich spiele es selbst öfter bei einem Bekannten, ich finde es wunderbar.

Wenn Dich das Roland fp 30 interessiert, kann ich es Dir verkaufen, weil ich es kaum brauche.

Nimm ein stage piano, diese Holzkästen um die e-pianos finde ich unsagbr hässlich. Außerdem kannst Du es dann auch transportieren.... wer weiss, vielleicht sollst Du mal irgendwo außer Haus spielen. :super:

viele Grüße

Leonie
Ja ich wollte morgen zu einen Musikhaus und ich wollte mir das Fp-30 mal vertraut machen.
Ich finde des sound so gut von de Roland^^
 
Ludwig
Ludwig
Dabei seit
28. Jan. 2015
Beiträge
1.565
Reaktionen
2.011
Ja ich wollte morgen zu einen Musikhaus und ich wollte mir das Fp-30 mal vertraut machen.
Ich finde des sound so gut von de Roland^^
Ich persönlich finde die Roland-(Klavier-)Sounds eher mäßig. Ich weiß nicht woran es liegt - selbst beim Profigerät für die Bühne, dem RD 800 (das eine erstaunlich gute Tastatur hat), wirkt für mich der klang dumpf und ein wenig farblos. Vielleicht bin ich aber auch nur den Yamaha-Sound gewohnt :-D

Ich besitze das P105, den Vorgänger des P115: es ist ein solides tragbares Digi für daheim und die (Pop/Rock-)Bühne, für anspruchsvolle Klassik ist es aufgrund der Tastatur nicht wirklich geeignet - ich tu mir stets schwer mit dem Umstieg auf den Flügel, was an den deutlich leichter gewichteten Tasten am Digi liegt.

Mein persönliches Fazit: Für Leute, die ein günstiges aber brauchbares transportables Instrument brauchen oder sich ob ihrer Klavierkarrie nicht sicher sind, ist das P105 ideal - alle anderen sollten mehr Geld in die Hand nehmen, falls vorhanden :super:
 
Barratt
Barratt
Lernend
Dabei seit
14. Juli 2013
Beiträge
11.445
Reaktionen
16.823
ein paar Aufnahmen der verschiedenen Instrumente

Diese Aufnahmen, vor allem, wenn sie Werbe- und Demozwecken dienen, kannst Du in gewisser Weise vergessen. Die Tonqualität wurde optimal getunet - in Realität klingen sie alle nicht so, und schon gar nicht über die kleinen Lautsprecherchen.

Du musst die Geräte selbst testen - vor allem, wie Dir die Haptik/der Anschlag gefällt. Ob Du mit dem Design leben kannst, oder ob Knöpfe und Displays Dir eher die Anmutung eines A380-Cockpits denn eines richtigen Klaviers vermitteln.

Der Klang ist insofern fast nachrangig, als man (in Deinem Fall: generationenbedingt vermutlich technikaffin) mit allerlei Aufrüstpaketen über Laptop beliebig viele Samples einspeisen kann, wenn man will und vor Kabelage nicht zurückschreckt.


Ich habe ein Yamaha P155. Das ist ok.
Die beiden Produkte von Roland und Kawai werden gewiss auch ok sein. Mehr als "ok" kann man von Geräten des mittleren Preissegments fairerweise auch nicht erwarten.
 
C
Curby
Guest
PS: Die genannten Instrumente kriegst auf dem Gebrauchtmarkt natürlich wesentlich günstiger!
 
J
jujo
Dabei seit
11. Nov. 2016
Beiträge
3
Reaktionen
1
Ich besitze ein Roland FP-80. Die Aussage, dass die Roland Pianos "dumpf und farblos" klingen, liegt daran, dass nach dem Einschalten des Geräts der "Key Touch" Wert (Tastaturdynamik) immer auf 50 steht. Dieser Wert ist aber viel zu hoch. Ich habe diesen Wert je nach Instrument zwischen 12 und 30.

Wenn man also in den Laden geht und dann mit dem Instrument los spielt, kann eigentlich nichts vernünftiges rauskommen. Hier sollte man sich Zeit nehmen und mit dieser Einstellung spielen und den für sich besten Wert suchen.

Der "Key Touch" Wert lässt sich aber mit den Registrierungen abspeichern.

Was für das FP-80 spricht ist auch die enthaltene Begleitung, die wirklich gut funktioniert und auch riesig viel Spaß bringt. Warum Roland beim FP-90 die nicht mehr drinnen hat, ist für mich vollkommen unverständlich.

Die Lautsprecher des FP-80 sind nicht so doll, da kann man mit guten Monitorlautsprechern eine Menge mehr rausholen.
 
Rheinkultur
Rheinkultur
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.907
Reaktionen
9.205
Ich wollte Fragen, ob hier jemand Erfahrungen mit den Roland Fp-30 oder anderen Digital/Stagepianos von Roland gemacht hat da ich mir in März/April wahrscheinlich das fp-30 kaufen werde.
Wenn die Möglichkeit besteht, auch die entsprechenden Alternativ-Instrumente von Yamaha und Kawai anzuspielen, würde ich das unbedingt empfehlen. Die Klangproben hier sind nur bedingt aussagefähig, da unterschiedliche Literatur auf unterschiedlichem Spielniveau zu hören ist. Auf dem Roland FP-30 erklingt hier das Rachmaninow-Prèlude g-moll aus Op. 23 und auf dem Kawai ES-100 diverses von Chopin, was ja zu dem vorgesehenen Repertoire durchaus passt. Das letztgenannte Instrument hat sich einer meiner Chöre auf meine Empfehlung hin gerade als Auslaufmodell zugelegt - dazu habe unlängst einen Faden eröffnet, dem einiges zu brauchbaren Instrumenten der preisgünstigeren Kategorie zu entnehmen ist:
https://www.clavio.de/threads/zweitinstrument-gesucht.23019/

Für das vorab genannte Auslaufmodell gibt es einen Nachfolger. Mein subjektiver Eindruck ist der, dass klassische Literatur meist am ehesten auf jenen Instrumenten mit einigermaßen vernünftigem Spielgefühl gelingt, deren Herstellername auch bei den "akustischen" Klavieren und Flügeln etabliert ist. "Mehr Klavier" geht in dieser Preisklasse deutlich unter 1.000 € Neupreis leider nicht. Auf jeden Fall liegt der Schwerpunkt bei der Beurteilung idealerweise auf dem Spielgefühl an der Tastatur - daran kann man am wenigsten verändern, während an den klanglichen Eigenschaften eher noch Verbesserungen erzielbar sind.

LG von Rheinkultur
 
NoelStorks
NoelStorks
Dabei seit
21. Feb. 2017
Beiträge
70
Reaktionen
45
So ersteinmal vielen lieben Dank für all die Empfehlungen.
Ich war vorhin in Essen bei einen Musikhaus und habe mir einige Modelle angetestet.
Mir gefiel das Roland Fp-30 unter anderen aufgrund der künstlichen Elfenbeinbeschichtung und der Klaviersamples eigentlich sogar am besten.
Das Yamaha hat zwar meiner Meinung nach einen etwas klareren Klang aber, dafür hat das Fp-30 wiederum eine "Realistischere Anschlagsdynamik.
Aber falls ihr noch einen Rat oder Ideen habt, könnt ihr sie mir gerne geben.
Liebe Grüsse Noel
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom