Eltern untersagen selbstbezahltes Digitalpiano - was nun?

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von Wiemalte, 4. Sep. 2013.

  1. Styx
    Offline

    Styx Guest

    Ja, des ist etwas schwierig....meine Frau wollte beispielsweise einen Nerz.....nun macht se nicht mal n Käfig sauber - oder zu Weihnachten wollte sie etwas feines für den Hals...das gute Hanfseil hat sie mir dann ins Gesicht geworfen :D :D :D :D


    Viele Grüße

    Styx
     
  2. dilettant
    Online

    dilettant

    Beiträge:
    7.658
  3. Sanipiano
    Offline

    Sanipiano

    Beiträge:
    37
    Klavier in den Keller stellen

    ... hallo, auch wenn der Thread jetzt etwas abgedriftet ist...

    Als ich ca. 14 war, hatte ich auch das Problem, dass das Üben meine Eltern nervte. Klavier stand im Wohnzimmer, und ich durfte immer nur üben, bis mein Vater um 17 Uhr nach Hause kam.

    Dann habe ich sie überredet, das Klavier in den Keller zu stellen. Dort konnte ich dann vor der Schule und abends so lange üben, wie ich wollte, und es störte keinen. Vielleicht ist das die schlichte Lösung für dein Problem???

    Herzlich Sanipiano
     
  4. Styx
    Offline

    Styx Guest

    ..oder in die Garage - damit sich ja nicht der Klavierbauer langweilt :rolleyes: :D

    Viele Grüße

    Styx
     
  5. Holgus
    Offline

    Holgus

    Beiträge:
    31
    Darf ich frech fragen, was denn die Bedingungen sind?
     
  6. Wiemalte
    Offline

    Wiemalte

    Beiträge:
    406
    Also, die Bedingungen haben sich aufgehoben, da ich aufgrund meiner Fortschritte nach einjährigem Spielen die Miete nicht zahlen muss. Ansonsten hätte ich die Hälfte zahlen müssen (Also 3,50 Euro im Monat...).
     
  7. Wiemalte
    Offline

    Wiemalte

    Beiträge:
    406
    Wie gesagt, das Problem ist gelöst. Aber der Keller zuhause geht gar nicht, desweiteren haben wir einen Altbau, der hellhörig ist, das Konzertklavier kriegt man nicht nach unten und es wäre - zack - hinüber...
     
  8. Styx
    Offline

    Styx Guest

    Völlig richtig, ein elektronisches Instrument hätte im Keller auch keine lange Lebensdauer. Aber auch wer meint im Neubau wäre der Keller ja ach so trocken, der irrt - die Luftfeuchtigkeit in Kellern ist immer um ein wesentliches höher als in Wohnungen, in der Regel zu hoch für ein Instrument. Alle von mir betreuten Klaviere welche im Keller gestanden sind, hatten gravierende Feuchtigkeitsschäden.

    Viele Grüße

    Styx
     
  9. Wiemalte
    Offline

    Wiemalte

    Beiträge:
    406
    Und bei unserem Keller... Der fast offen nach außen ist... Da passt das Klavier auch gar nicht rein, der Keller ist sehr klein, kleiner als die Hausfläche, und - runter kriegt man es eh nicht!