Einfacher (Freeware) Video Editor (Win8.1) mit VST-Plugin Unterstützung gesucht

B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
267
Hi,

da es hier so viele tolle Auskenner gibt, hab' ich mal eine Frage zum Video-Editing:

Hab' zwar (leider) schon lange nichts mehr auf YT hochgeladen, aber mein Workflow dazu ist folgender:

Das Klavierspiel wird mit Webcam und Zoom H2 als Audiointerface für externe Mikrofone mit VirtualDub aufgenommen. Gleich Ton und Video zusammen, damit man nicht auch noch synchronisieren muß.

Danach wird das Video nur noch geschnitten. Und, das ist für mich das wichtige, die Audiospur zB mit einem leichten Hall mittels hochwertigem VST-Plugin von Waves aufgehübscht. Das Video bleibt unangetastet und sollte nicht transkodiert werden.

Da ich meine PC-HW auf einen neuen Ultrabook mit Win8.1 aufgerüstet habe, stellt sich jetzt die allgegenwärtige Frage:

Welcher möglichst einfach zu bedienende Video-Editor für Win8.1 unterstützt vollumfänglich VST-Plugins?

Nur die VST-Unterstützung ist wichtig und natürlich schneiden. Den ganzen Video-Krims-Krams brauche ich nicht. ;-)

Bisher hatte ich dazu Vegas-Pro in einer Trial-Version genommen. Aber das ist mir zu teuer und zu kompliziert von der Bedienung.

Hat jemand Vorschläge?
Gibt es ein Plugin für VirtualDub das VST-Plugins einbindet? Das wäre wahrscheinlich ideal.

Danke und Gruß
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
267
Hi,

so jetzt habe ich mir 'mal die bekannte Magix Video Reihe angeschaut.
Es sieht so aus, daß ab der Version Video Deluxe ein Audio-Mischer dabei ist, der VST-Plugins unterstützt.

Das werde ich über die Trial Version 'mal testen.

Aber im Freeware/Opensource Bereich habe ich bisher leider nichts mit VST-Plugin Unterstützung gefunden (wohlgemerkt beim Video Editing).

Wäre schön, wenn da jemand einen Tipp hat.

Gruß
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.351
Reaktionen
21.576
Manche Videoprogramme (weiß grad nicht welche) erlauben externe Audioeditoren (ohne die Videobearbeitung wirklich zu verlassen). Dafür könnte man z.B. Audacity verwenden.
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
267
Hi,

so, weiter in meinem (fast, danke Peter ;-) ) Monolog.

Hab jetzt die Magix Video Deluxe Trial Version ausprobiert.

Super, das Laden der VST-Plugins ist wohl deaktiviert.
Und die Oberfläche passt sich nicht korrekt an meinen hochauflösenden Bildschirm an.
Und das bei einer Video-SW!!

Warum werde ich jedesmal, wenn ich mich mit Magix-Produkte einlasse so enttäuscht?

Vielleicht doch die Audio-Spur gleich getrennt aufnehmen und bearbeiten?
Der Workflow, der nur einfach und schnell sein soll, würde sich aber dann verkomplizieren.

Kann man mit VirtualDub das Audio eigentlich gleich beim Aufnehmen in eine extra Datei schreiben?

Fragen über Fragen. ;-)

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
B

buschinski

Dabei seit
27. Sep. 2010
Beiträge
571
Reaktionen
165
Du willst nicht Video schneiden sondern Audio bearbeiten.

Dein Audiofile liegt ja mit Deinem Zoom sowiso separat vor. Also kannst Du es auch mit Audiosoftware bearbeiten. Und anschliessend machst Du mit Deiner Videoschnittsoftware ein Video daraus. So herum wird ein Schuh draus. Du mußt also nach VST-tauglicher Audiosoftware suchen. Aber da VST sowiso eher im Profibereich benutzt wird, dürfte es mit kostenlos eng werden. Evt. der Wavosaur könnte was sein.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.351
Reaktionen
21.576
Aber da VST sowiso eher im Profibereich benutzt wird...
:konfus:
Es gibt unendliche viele und auch gute VSTs, die kostenlos sind. Alleine die bei Audacity mitgelieferten reichen für den Hausgebrauch vollkommen aus.
Ansonsten gebe ich Dir Recht: Audio würde ich auch separat bearbeiten.
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
267
Hi,

Es gibt unendliche viele und auch gute VSTs, die kostenlos sind.
Kostenlose VSTs brauche ich nicht. Ich habe mir mal zu meinen Studio-Zeiten die Waves Plugins geleistet.

Du willst nicht Video schneiden sondern Audio bearbeiten. Dein Audiofile liegt ja mit Deinem Zoom sowiso separat vor.
Nee, ich benutze den Zoom nur als Audio-Interface. Er hat ganz gute Wandler.

Also kannst Du es auch mit Audiosoftware bearbeiten. Und anschliessend machst Du mit Deiner Videoschnittsoftware ein Video daraus. So herum wird ein Schuh draus.
Ich will aber nicht so "kompliziert", mit mehreren Zwischenschritte vorgehen.

Stattdessen:

1.) Video mit Audio direkt mit VirtualDub aufnehmen. VirtualDub ist für mich gesetzt, da man alles super einstellen (Input-Devices, Formate) kann. Es gibt mMn nichts besseres.

2.) Im Video-Editor nur Schnitt-Marken setzen, speichern und dabei die Audio-Spur mit VST-Plugins (Equalizer, Hall, ev. Kompressor) verbessern

Genau so funktioniert das auch mit VegasPro. Aber ich hab nur die Trial-Version und das Programm ist mir zu teuer (und es hat viel zu viele Funktionen ;-) ).

Wahrscheinlich geht das so auch mit Magix Video Deluxe, aber die Trial Version lässt wohl keine Plugins zu.
Ich denke, ich muß wohl die 70€ investieren. Aber die Magix Programme regen mich jedesmal mit ihrer komischen, unprofessionellen, fehlerbehafteten Performance auf.

Irgendeiner dieser klasse Schnitt/Recode-Freeware-Programme (XMedia Recode, Freemaker, VirtualDub, ..) muß doch auch VST-Plugins unterstützen. Vielleicht muß ich die einfach mal alle durchgehen.

Ich glaube, die MagixSachen sind für die Dummies konzipiert.
Ja, das glaube ich auch. ;-)

Gruß
 
R

Rudl

Guest
Hi,




Irgendeiner dieser klasse Schnitt/Recode-Freeware-Programme (XMedia Recode, Freemaker, VirtualDub, ..) muß doch auch VST-Plugins unterstützen. Vielleicht muß ich die einfach mal alle durchgehen.


Ja, das glaube ich auch. ;-)

Gruß
Wenn du es herausgefunden hast, sag mir doch bitte Bescheid. Brauch demnächst sowas auch.

Hab übrigens in meinem letzten Leben Charlie Steinberg kennegelernt, nach welchen .vst benannt wird.
 
Faulenzer

Faulenzer

Dabei seit
17. März 2010
Beiträge
903
Reaktionen
120
Magix Video Deluxe unterstützt VST, sowie DirektX Audio-Plug-ins (Effektmodule: wie Hall, Equalizer, Dynamikprozessoren usw. usf.).

Bei entsprechenden Vorhandensein, prüft Magix ob Plug-ins verfügbar sind. Falls nicht, werden herunterladbare Plug-ins aus dem Internet in Erwägung gezogen und auch in Frage gestellt.

Mich würde interessieren, welche Test / Demo-Version heruntergeladen wurde und inwiefern in der Version alles zugänglich gewesen ist.

Diverse Effekt-Sonderwünsche sind natürlich in den jeweiligen Plus/Premium-Versionen verfügbar. Jene Sonderwünsche werde ich an dieser Stelle nicht auflisten.

Weiteres verfügt Magix über ein automatisches Erkennungssystem, wenn Gerätschaften angeschlossen sind / werden um zum Beispiel bei Aufnahmen, diverse Störeffekte wie Kamerageräusche, Tonspitzen zu bearbeiten / herabzusetzen bzw. zu verbessern. Die bereits vorgegebenen Standard-Eintragungen bei noch nicht angeschlossenen und durchgeführten Gerätschaftserkennungs-Prozessen, sind diese nicht unbedingt empfehlenswert aber durchaus nutzbar bei geringfügiger Veränderung.

Magix ist relativ einfach und unkompliziert anzuwenden. Die jeweiligen Spuren zwecks Bearbeitung angeklickt und oben in der Menüleiste entsprechende Effekte ausgewählt. Noch effizienter geht es direkt in den Spuren selbst via rechtsseitigem Mausklick, alles Weitere ist nicht zu übersehen. Verfügt meine Version über einen separaten Toneditor. Zusammenfassend: Magix ist nicht das schlechteste Programm aber auch nicht das lobpreisende. Wirklich gute Effekte liefert mir mehr oder weniger das Nero-Programm, (das benutze ich sonderbare Weise zu selten :)

Aber wie ich schon zu Beginn fragte: welche Demo-Version und inwiefern sind alle Optionen zugänglich ...
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
267
Hi Faulenzer,

Zu Magix Video Deluxe:
ich habe die Trial-Version von Video Deluxe 2015 installiert.

In den Folder-Einstellungen müsste man VST-Folder einstellen können.
Diese Einstellmöglichkeit ist aber überhaupt nicht vorhanden.

Ich habe es jetzt nochmal probiert. Es hat Probleme mit dem hochauflösenden Bildschirm. (3200x1800)
Und was soll dieser bescheuerte Modus, der sich beim Starten aktiviert, in dem alle Unterfenster eigenständig sind und sie sich gegenseitig verdecken und man dadurch nicht mehr an das Hauptfenster kommt.

Mit Mühe habe ich es mit der Bildschirmlupe nach ca. einer Stunde bedienbar bekommen.

Im Mixer kann ich zumindestens Effekte von Sony auswählen und aktivieren. Das funktioniert.

Es ist kompliziert weil Du es noch nie gemacht hast, gell?
Teils, teils. Ich habe schon vor Jahrzehnten ;-) mit VirtualDub gearbeitet und verschiedene Sachen ausprobiert. Aber auf unnötiges De/Multiplexen oder Transkodieren habe ich keine Lust. Das muß alles in einem Schritt stattfinden.

Leider kann VirtualDub keine extra Audio-Datei gleich beim Capturen anlegen, sonst hätte ich es mir überlegt. ;-) Aber so muß man ja nach der Aufnahme erstmal das Audio demutiplexen.

Gruß
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.351
Reaktionen
21.576
In den Folder-Einstellungen müsste man VST-Folder einstellen können.
Diese Einstellmöglichkeit ist aber überhaupt nicht vorhanden.
Marlene hat das ja auch schon feststellen müssen, dass im Gegensatz zu den Angaben von Magix die Funktionen der Trialversionen doch eingeschränkt sind.
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
267
Hi,

bin kurz davor das Video Deluxe zu kaufen, da es wohl die VST-Unterstützung hat und es in diesem Preisbereich nicht viel Alternativen gibt.

Kann mir noch jemand die Frage beantworten, ob nach dem Schneiden und Speichern der Stream komplett recodiert wird oder nur Übergänge und der Rest kopiert wird?

Gruß
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.351
Reaktionen
21.576
Wenn Du smart-rendering aktivierst, werden nur die Übergänge/Effekte usw. neu codiert, der Rest quasi nur kopiert. Außerdem gibt es wohl eine Funktion, die sich "smart copy" nennt.
Das hat den Grund das es mit manchen Cams funktioniert und mit manchen nicht...

bei Magix gibt es deshalb die Varianten Smartrendern (mit GOP Neugruppierung)und SmartCopy(GOPgenaueCopy)
Quelle
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
267
Hi Peter,

danke für die Info.
Dann werde ich's damit mal probieren und dann über die VST-Unterstützung berichten.

Gruß
 
H

hennessy

Guest
@Bachopin: nur eine kleine Bemerkung am Rande: Die Version 2015 Plus verlangt ein 64bit System mit gehobener Hardware-Ausstattung. Vorgänger-Versionen sind hier nicht so hungrig, brauchen aber evtl. etwas länger mit der Bearbeitung. Ob diese jedoch auch das von Dir gewünschte feature besitzen, weiß ich nicht auswendig.
 
Faulenzer

Faulenzer

Dabei seit
17. März 2010
Beiträge
903
Reaktionen
120
Bevor Du das Magix für teures Geld erwirbst und womöglich damit überfordert wirst, schaue doch vorerst rein (?) Magix selbst betreibt ein Forum sowohl mit Software-Nutzer helfen Software-Nutzern als auch mit technischer Unterstützung, seitens dem anwesenden Supports (sofern sie die Fragen lesen) http://www.magix.info/de/?phash=oNW0eloYYdT3kbjV

Es schadet auch nichts, via Video sich einzusehen http://www.magix.com/de/video-deluxe/detail/tutorials/

Bei Erwerb des Produktes, gibt es eine ordentliche Lektüre = Benutzerhandbuch. Die in der Software integrierte Hilfeanwendung läßt sich ebenfalls sehen :)
 
Faulenzer

Faulenzer

Dabei seit
17. März 2010
Beiträge
903
Reaktionen
120
Hi Faulenzer,
Und was soll dieser bescheuerte Modus, der sich beim Starten aktiviert, in dem alle Unterfenster eigenständig sind und sie sich gegenseitig verdecken und man dadurch nicht mehr an das Hauptfenster kommt. Gruß
Kannst Du ein Screenshot bitte hier anheften? Bei Start liegen meine Bereiche alle brav in Reih und Glied, welche der Anwender nach Belieben seiner Ansicht verändern kann, die demzufolge das ein oder andere Fenster und somit die Werkzeuge aus- und überblenden können.

Mit der linken gedrückt- und gehaltenen Maustaste genau diese Abschnitte aus den Überlappungen ziehen, also nach oben, unten oder zur Seite schieben, sollten die verdeckten Bereiche wieder sichtbar werden und es auch sein :)

Anmerkend: im Videovorschaufenster (links) exakt das gleiche. So teilt sich das Vorschaufenster mit den Bearbeitungsmudulen (Effekte) die obere Hälfte, hingegen der Spurenbereich Deiner hinzugefügten Frames den unteren Teil mit sich allein vergnügt. Soll heißen, man hat sozusagen in jedem Bereich die Möglichkeit via Maus die Fenster entsprechend anzupassen!

Übrigens befindet sich im Video-Vorschaufenster ebenfalls ein Miniquadrat, klicke da mal drauf. Hast Du Dich noch nie gewundert, warum so ein riesiges Rädchen da angebracht ist? Da läßt sich perfekt auf die Sekunde angebracht das gewünschte Detail erarbeiten.

Weiteres ist es möglich gerade den Spurenbereich im separaten Modus zwecks verbesserter Überschaubarkeit auszuwählen. Schau dazu im Spurenbereich mittig nach rechts außen. Du siehst dort ein kleines Miniquadrat. Klicke drauf ...
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom