Einfache und günstige Videobearbeitungssoftware

Dieses Thema im Forum "Sonstige Musikthemen" wurde erstellt von Stilblüte, 26. Feb. 2018.

  1. DonMias
    Offline

    DonMias

    Beiträge:
    2.030
    Zum einen, weil fast jeder einzelne Anwender unter "funktionierende, intuitive Software" etwas anderes versteht. Eigentlich wünscht sich jeder Anwender eine Software, die genau einen Button hat. Den so genannten "Do it"-Button. Und der soll dann ganz genau das tun, was der Anwender gerade getan haben möchte. Dummerweise will nicht jeder Anwender das gleiche und auch der einzelne Anwender will immer mal was anderes.

    Und zum anderen, weil das Thema - wie viele andere auch - nun mal wesentlich komplexer ist, als ein Laie es wissen kann.

    Das kann ich toppen: Ich habe sogar schon gelegentlich vergessen, dass ich überhaupt eine Dokumentation geschrieben hatte. Wer kann sowas auch ahnen?
     
    Stilblüte, Gernot und Peter gefällt das.
  2. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.430
    Am Klavier vermisse ich den am meisten.
     
  3. Moderato
    Offline

    Moderato

    Beiträge:
    3.889
    Ich habe die 30 Tage Testversion seit einigen Tagen installiert und finde die gut bedienbar. Aber mir fehlt im Menue "Hilfe" die Möglichikeit der Deaktivierung, um bei einem Computerwechsel auf Laptop oder neuen PC darauf zu arbeiten. Im PDF ist das beschrieben auf Seite 333. Ansonsten ist das eine 1-PC Version.
    Seltsam ist auch, daß man je nachdem auf welche Website von Magix man kommt, das Programm für 69,99 oder für 49,99 € zu kaufen ist.
     
  4. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.430
    Ist das eine evtl. eine Update-Version? Ich finde gerade keine 49-€-Version.
    Auf jeden Fall gibt es für 79€ ein interessantes Oster-Angebot für Neukäufer (noch 2 Tage). Die "511 € sparen" kann man getrost ignorieren, aber für nur 10 € Aufpreis gibt es immerhin die Premium-Edition.
     
  5. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.430
    Ahh gefunden. Das ist die 15-Jahre-Jubiläums-Version, wo es noch mal 20€ Rabatt gibt.
    magix.JPG


    Wenn ich mir das jetzt zulegen würde, würde ich auf jeden Fall die "Premium-Oster-Version" nehmen.
     
  6. Rudl
    Offline

    Rudl

    Beiträge:
    3.351
    Hatte vor ein paar Tagen per E-Mail das Angebot von Samplitude für 149 € statt 1390 €. Was ist denn davon zu halten.

    https://www.magix.com/index.php?id=...=SPsut&utm_term=_25464&phash=V2NzbLCGmNWWphSZ
     
  7. Moderato
    Offline

    Moderato

    Beiträge:
    3.889
    Ist aber eigentlich ein Aufpreis von 30 € gegen die 50 € Edition. Wenn es tatsächlich nicht möglich ist, mit dem Programm durch Deaktivierung auf anderen PC zu wechseln, müßte ich das auch zweimal kaufen. Bleibt immer noch die Frage, was man bei einem PC-Neukauf macht. Ich versuche das mal telefonisch zu klären.
     
  8. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.430
    Da hast Du natürlich Recht!
    Naja, auf dem alten PC deaktivieren. Auch z.B. beim Deinstallieren wird man darauf hingewiesen. Meines Wissens geht es auf zwei Rechnern nicht, aber fragen kostet ja nichts. Manche Lizenzmodelle sind auch entsprechend kulant ausgelegt (meine 2.000€-Handwerkersofware hat z.B. offiziell eine Einplatzlizenz, inoffiziell ist es aber eine Zweiplatzlizenz, weil eine Einplatzlizenz aus genau solchen Gründen (Rechnerumzug, Notebooknutzung...) zu viele Probleme macht.

    Diese "statt 1390" kannste vergessen. Damit wirbt Magix seit es Magix gibt und vergleicht dabei Äpfel mit Birnen. Ansonsten ist in DE Cubase und zunehmend Studio One das Maß der Dinge bei Windows-DAWs. An den beiden würde ich alle alternativen DAWs vergleichen.
     
  9. Rudl
    Offline

    Rudl

    Beiträge:
    3.351
    Was hältst du von Reaper?
     
  10. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.430
    Hmm, reaper hatte ich mal benutzt. Ist wenn ich mich richtig erinnere vor allem "wav-basiert" und der Midi-Sequenzer war damals (schon ewig her) nur rudimentär. Kommt halt drauf an was Du damit machen willst.

    Cubase / Studio One sind eierlegende Wollmilchsäue; die können halt (je nach Version) alles.
    Ansonsten wie immer: Testversion holen und reinschnuppern. Dafür sind die ja da.

    Und auch YT ist voll von Vergleichvideos zu einzelnen DAWs.
     
    Rudl gefällt das.
  11. Rudl
    Offline

    Rudl

    Beiträge:
    3.351
    Ja, Cubase ist schon der Massstab.

    1978, als ich in Burgsteinfurt Elektrotechnik studierte, habe ich, wie es das Schicksal so will Charlie Steinberg zufälligerweise in seinem Cotton in der Nähe von Coesfeld kennengelernt und dort auch auf dem Klavier spanische Weisen improvisiert.

    Dort sassen im Hintergrund mehrere blasse Gestalten und programmierten, wahrscheinlich den Vorläufer von Cubase.

    Ich lebte mit dem Bassisten der Törner Stier Crew, in welcher auch Charle mitspielte, in einer WG, so kam´s. Das waren noch Zeiten.
     
    Peter gefällt das.
  12. Moderato
    Offline

    Moderato

    Beiträge:
    3.889
    Habe nun mit Magix telefoniert. Die 49.99 € bekommt man angeboten, wenn man über die Google Suche zur Website kommt. Aber so ganz klar scheint das auch der Dame vom Support nicht zu sein, denn zuerst wußte sie nichts davon.
    Deaktivieren zum PC-Wechseln geht in der Testversion nicht, soll aber in der gekauften Version gehen. Außerdem gestattet Magix aus Kulanzgründen eine Installation auf einem zweiten PC ohne Deaktivierung.
    Mir gefällt das Programm, ist fast so leicht zu bedienen wie der alte kostenlose Window 7 Movie-Maker.;-)
     
    Peter gefällt das.
  13. Rudl
    Offline

    Rudl

    Beiträge:
    3.351
    Ist wesentlich leichter und logischer als der MovieMaker zu bedienen. RvS
     
  14. Moderato
    Offline

    Moderato

    Beiträge:
    3.889
    Als der derzeitige seit Vistas-Zeiten (oder war es sogar noch XP) sicher.
     
  15. Rudl
    Offline

    Rudl

    Beiträge:
    3.351
    Danach gab´s kein Update mehr.
     
  16. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.430
    Danke für die Info. Diese "Kulanz-Zweitlizens" scheinen doch einige Softwarehersteller zu machen.
     
  17. Klimperline
    Offline

    Klimperline

    Beiträge:
    3.659
    Meine gekaufte Magix-Version läuft bereits auf dem dritten Rechner, deaktiviert habe ich gar nichts, da sich die alten Festplatten ohne Vorrwarnung einfach verabschiedet hatten.
     
  18. Moderato
    Offline

    Moderato

    Beiträge:
    3.889
    Kann es sein, daß Programme die MAC Adresse vom PC auslesen können? Die ändert sich m.M. nicht.
     
  19. Rudl
    Offline

    Rudl

    Beiträge:
    3.351
  20. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.430
    Hihi, was ein Zufall. Ich habe es mir gestern runtergeladen, heute installiert und angeschaut. :-D
    Hier der Link zum Hersteller mit ausführlicher Beschreibung
    Es wurde schon von @Bassplayer weiter oben genannt und ich hatte geschrieben, dass es nur rudimentäre Schnittfunktionen hat, dafür aber über ein gutes Colorgrading verfügt.
    Anschauen will ich es mir, weil es inzwischen (seit V14) viel mehr Funktionen hat, sowohl im Schnitt als auch bei Audio. Habe mir die letzten Tage mehrere Tutorials angeschaut.

    Aber einfach ist anders. Das Ding ist keineswegs intuitiv, man muss sich ewig einarbeiten. Nach einer Stunde ausprobieren und 2 Std. Tutorials gucken weiß ich immer noch fast nichts. Das liegt vor Allem an einem völlig anderen Ansatz (z.B. Nodes) als die gängigen Videoschnittprogramme, hat aber auch genau darin seine Vorteile, weil die Möglichkeiten unerschöpflich sind.
    Bezüglich des Fadentitels "einfach und günstig" fällt es definitiv durchs Raster.
    Größter Nachteil sind die Anforderungen an die Hardware: Schneller Rechner, gute GraKa und mindestens 8 GB freier Arbeitsspeicher, besser mehr.

    Das Programm wird auch in der kostenlosen Version immer vielfältiger und mächtiger. Neben Fairlight ist nun auch Fusion mit drin (3D-Arbeitsumgebung mit 250 Tools).
    Ich weiß noch nicht ob ich irgend wann mal damit arbeiten werde oder aufgebe bzw. nur zum Colorgrading nutze (dafür ist es echt genial). Lohnen tut der Aufwand bei mir auf keinen Fall, da ich kaum Videos mache. Es geht bei mir nur ums Interesse daran.

    Falls Dein Interesse geweckt ist: Recht komplette Tutorials findet man hier, ansonsten einfach auf YT suchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Apr. 2018
    Bassplayer und Rudl gefällt das.