Digitalpianokauf - aber welches?

  • Ersteller des Themas quidam77
  • Erstellungsdatum
Q

quidam77

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

ich möchte mir in nächster Zeit gern ein Digitalpiano kaufen.ich kann selbst noch nicht wirklich klavier spielen.ich kann zwar noten lesen und hab ein wenig ahnung wie beispielsweise die handhaltung beim klavier spielen ist und hatte früher mal ein keyboard mit midi tasten und habe da ein wenig rumgeklimpert...ich spiele selbst seid über 10 jahre gitarre und möchte jetzt gern in den genuss des klavier spielen kommen.
mein budget bewegt sich zwischen 500 und 700 Euro.nun habe ich natürlich schon mal bei ebay geschaut und natürlich dieses forum durchstöbert und schon einige erkenntnisse über qualität erlangt.also ich glaube eine hemingway oder cronenwerth sollte man sich nicht kaufen?!ich war auch schon in geschäften habe mir einige kawai's angeschaut.

nun bin ich trotz meiner suche ein wenig überfragt,was ich mir kaufen soll?
könnt ihr mir weiterhelfen? das wäre echt nett?
Danke!
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
hallo quidam,

ich glaube, deine frage ist so oder ähnlich hier schon zigfach gestellt worden. stöber doch bitte erst mal im forum und stelle dann das rein, was noch offen ist. dann wird dir sicher ganz schnell geholfen.
 
Q

quidam77

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ok! Mache ich.

Vielen Dank!
 
jomo

jomo

Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
70
Reaktionen
0
Servus,

ich kann dir aus erst kürzlich gemachter Erfahrung nur sagen, kauf dir ein gutes Digi. Ich übte die meiste Zeit bisher auf dem Digi aber mit der Gewissheit im Hinterkopf jederzeit ein Stockwerk höher gehen zu können, um auf dem Akustik-Klavier weiter zu spielen. Es hat sich aber nun doch herausgestellt, daß mein Nachbar das nicht so gerne dauernd hören möchte. Jetzt nutze ich natürlich bewußt noch mehr das Digitalpiano. Da ich aber auch dort zum Glück eine sehr gute Tastatur habe, macht es mir recht wenig aus. Hätte ich ein Billigteil und wüßte, daß ich nicht so ohne weiteres auf dem Akustikklavier weiterspielen kann, würde mir der Spielspaß doch ziemlich verdorben werden.
Jetzt übe ich neue Sachen erst einmal auf dem Digi und arbeite es dann bei Zeiten auf dem Akustikklavier aus, wenn es schon besser läuft.
Also lieber einen Sponsor suchen und etwas mehr ausgeben.

jomo
 
Q

quidam77

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hi Jomo,
danke für das Feedback...
Aber ab welchem Preis geht ein gutes DIGI los?
Ich habe beispielsweise das KAWAI CN 21 in die engere Wahl genommen.Kostet so um die 1000 Euro.Wenn jemand damit Erfahrungen gesammelt hat oder mir Hinweise diesbezüglich geben kann wäre das schön....oder doch nicht die richtige Wahl?

Danke.
Bis denn, dann
 
Schnauzelbif

Schnauzelbif

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hi Quidam,
ich stand vor der gleichen Frage...
und bin dann schnurstracks in einen Musikladen marschiert, um die Pianos mal auszuprobieren. Das empfehle ich dir auf jeden Fall! Probier sie erst aus, anschließend kannst du es immernoch bei Ebay kaufen.
Bei mir fiel die Wahl dann doch auf ein etwas teureres Roland, allerdings bin ich es auch gewohnt auf einem "normalen" Klavier zu spielen, und selbst das wirklich gute Roland kann das nicht ersetzen. Zum Technik üben ist es sicher perfekt, weil man alles verstellen kann, aber das Spielgefühl ich doch ein bisschen anders.
Für den Preis hätte ich mir auch ein normales Akustik kaufen können, geht aber nicht, wegen den Nachbarn...
wenn du solche Probleme nicht hast, dann würd ich dir wirklich zu einem richtigen Klavier raten. Da kannst du dir auch nicht so leicht den Anschlag "versauen". Und es gibt auch schon relativ günstig ordentliche Klaviere.

Falls du beim Digi bleibst, ist Kawai eigentlich ne gute Wahl. Oder Roland. Aber das ist Geschmackssache. Yamaha finde ich etwas zu teuer und auch vom Klang zu unpersönlich, aber auch das ist Geschmackssache :)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
1. wie die vorredner schon betonten: ausprobieren

2. wenn du nur auf deinem digi spielen willst, kannst du dem klang priorität einräumen

3. willst du aber auch auf "echten" klavieren spielen, hat die tastatur absolut höchste prio!

4. auch das beste digi ist kein akkustisches piano!

viel glück
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.216
Reaktionen
1.240
Hallo,

als Wiedereinsteiger nach 30 (!) Jahren Klavierpause spiele ich seit knapp 2 Jahren auf einem Clavinova CLP 150 von Yamaha und ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Teil. Letzte Woche bin ich in einem Klavierhaus gewesen und habe bestimmt an die 20 verschiedene Klaviere und Flügel angetestet...
Was mir dabei besonders aufgefallen ist: die Klaviaturen sind so extrem verschieden (Kraft, Anschlag etc.), dass ich die ganze Diskussion um den angeblich "fehlenden" natürlichen Anschlag eines Klavieres bei einem guten Digitalpiano nicht so ganz nachvollziehen kann. Ich bin bestimmt kein guter Klavierspieler, dennoch habe ich keine grossen Probleme die Stücke, die ich auf dem Clavinova erlernt habe, auf einem "richtigen" Klavier umzusetzen.
Natürlich klingt ein echtes Klavier "anders"... es ist auch etwas anderes, sich einen Sänger live anzuhören oder ihn von CD zu hören. Dafür kann ich aber auch nachts um eins noch üben, ohne jemanden zu stören. Ein weiterer für mich sehr wichtiger Vorteil des Digitalpianos ist die immer einwandfreie Stimmung. Ich habe ein recht gutes musikalisches Gehör und kann auch kleinste Verstimmungen meist hören... was nützt mir also der schönste Klang, wenn er nicht ganz "gerade" ist?
Gute Digitalpianos sind allerdings selten preiswert zu bekommen. Wenn sie alle wichtigen Features haben (128-fache Polyphonie, dynamische Samples, Saitenresonanzen etc.), dann sind auch gebrauchte unter 1000€ kaum zu finden.
PS: Mein persönlicher Traum ist trotzdem ein Flügel mit Silent-Einrichtung ;)
 
Q

quidam77

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

recht vielen Dank an Alle für die Anregungen und Inspirationen...

Danke!
 
jomo

jomo

Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
70
Reaktionen
0
Hi,
das CA-51 wirst du so um die 1800,-- kriegen.
Alles was ich darunter im Vergleich getestet hatte, war tastaturmäßig ehre Keyboard. Ist aber eben stark subjektiv.

jomo
 

Q

quidam77

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

nochmals vielen Dank an alle! Mal schauen,was es für ein Instrument werden
wird....

Danke!
 
 

Top Bottom