Digitalklavier defekt

  • Ersteller des Themas julie85
  • Erstellungsdatum
J

julie85

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
67
Reaktionen
6
Hallo,

wie der Titel schon sagt, tritt bei meinem Digitalpiano neuerdings eine Störung auf.

Ich habe ein Yamaha CLP 470, 8 Jahre alt.
Drücke ich eine Taste, egal ob laut oder leise, passiert es hin und wieder, dass der Ton mit maximaler Lautstärke erklingt. Zuerst passierte es nur bei einer bestimmten Taste, mittlerweile breitet es sich über die ganze Tastatur aus, sodass ich den Klang nicht mehr kontrollieren kann. So ist das Klavier für mich nicht mehr spielbar.

Was kann man bei so einem elektronischen Defekt machen? Kann man überhaupt was machen?
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.683
Reaktionen
6.772
Hatte ich auch, genau dasselbe. Ich habe den Yamaha-Techniker kommen lassen und der hat es repariert. Trat dann allerdings später wieder auf. Also musste der Mann noch einmal kommen. Seither ist Ruhe.

CW
 
E

Edeltraud

Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
308
Reaktionen
257
Kontaktiere den Kundenservice des Herstellers. Hatte kürzlich dasselbe Problem mit einem Digi von diesem Hersteller. Auf der HP kannst du nach einem Techniker in Deine Nähe suchen und der konnte mir sehr schnell und kompetent erklären, was das Problem ist incl. Behebung.
 
J

julie85

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
67
Reaktionen
6
Und wisst ihr was das Problem war oder woran es lag?
Was hat die Reparatur gekostet?
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.683
Reaktionen
6.772
Hat der Techniker mir erklärt, aber ich habe nicht zugehört. Kostete so ca. 80 Euro, glaub' ich.

CW
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.616
Reaktionen
20.538
Und wisst ihr was das Problem war oder woran es lag?
Ich hatte das gleiche Problem bei meinem 470er. Ich habe es nicht reparieren lassen sondern verkauft. Der Käufer, ein Instrumentenhändler, kannte das Problem und hat mir gesagt, dass er das selbst in ca. 20 min repariert: Kontakte säubern (das ist die Ursache) und gleich ein paar Filze erneuern (reduziert Tastengeräusche).
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Edeltraud

Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
308
Reaktionen
257
Bei mir war es ein Defekt in den Sensoren. Wurde getauscht und war in ca. 45min erledigt. Bezahlt habe ich (außer einem Trinkgeld für den Techniker) nichts, weil die Garantie zwar bereits abgelaufen war, der Austausch ging aber auf Kulanz und wurde auch offiziell dokumentiert.
 
J

julie85

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
67
Reaktionen
6
Super. Danke euch allen.
Da bin ich echt froh, dass man das beheben kann.
 
Robinson

Robinson

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
513
Reaktionen
283
Mir hat man letzhin erklärt,dass die digitalen Pianos auch einer gewissen Wartung bedürfen. Eben das Reinigen und evtl. Neue Filze oder Sliptapes aufkleben.
Habe aber nicht explizit nachgefragt, was alles zu tun wäre.
 
J

julie85

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
67
Reaktionen
6
Ich habe jetzt einen Techniker kontaktiert. Der will da direkt mit Ersatzteilen rangehen, weiß wohl auch welches Problem vorliegt. Ich weiß es noch nicht, werde ich dann aber erfragen.

Wird mich auf jeden Fall eine gute Summe kosten.
 
E

Edeltraud

Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
308
Reaktionen
257
Ich seh das so: E-Pianos sind "Elektrogeräte" In diesem Sektor ist es schon lange üblich, dass die Preise für Reparaturen (so es sie überhaupt gibt) nicht unbedingt am Aufwand oder dem Preis des benötigten Ersatzteils orientiert, sondern am Lebensalter des Geräts selbst. Wenn eine Reparatur notwendig wird kostet sie nach wenigen Betriebsjahren deutlich weniger, je älter das Gerät, desto teurer, so dass sie wirtschaftlich unrentabel wird. So schon erlebt bei Waschmaschine, Kochfeld, ... Bei E-Pianos könnte ich mir ähnliches vorstellen.
 
 

Top Bottom