Der (unvollendete) Einspielungsfaden für alle (Niveaus)

  • Ersteller des Themas Kleiner Ludo
  • Erstellungsdatum

Tastatula
Tastatula
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Juni 2018
Beiträge
1.351
Reaktionen
2.736
@Hellas, Ihr seid ein gutes Team! Euer Klang gefällt mir gut! Was mir ein wenig fehlt, ist das typische Sambafeeling, möglicherweise käme das zustande, wenn Du dem Bass mehr Aufmerksamkeit schenkst und die Clave mehr geniesst und bewusster die rhythmische Reibung 3-3-2 fühlst. Gerade auch, weil es melancholisch ist, gibt das dem Stück einen Pfiff.
;-)
 
Hellas
Hellas
Dabei seit
4. Apr. 2021
Beiträge
37
Reaktionen
91
@Tastatula Danke für den Tipp! Dann achte ich noch einmal extra darauf. Das Pattern mit der Verschiebung im Bass ist mir aufgefallen, aber dass es Clave heisst, wusste ich noch nicht. Wieder was gelernt und hoffentlich richtig verstanden ;-)Mir gefällt das Stück sehr, so sehr, dass ich mich zu Anfang habe hinreissen lassen. Jetzt soll ich mich mehr zurückhalten, viel das linke Pedal nutzen, um meine Mitspielerin nicht zu übertönen. Wenn bei ihr die Sicherheit noch grösser wird, gibt sie mir hoffentlich noch mehr Contra.
 
P
Perdita
Dabei seit
12. Feb. 2020
Beiträge
231
Reaktionen
300
Da man hier dem Titel nach zum Glück ja nicht perfekt sein muss und einen gewissen Welpenschutz genießt, gehe ich auch mal das "Wagnis der Öffentlichkeit" (H. Arendt) ein und poste was Unvollendetes und sicher auch Unvollkommenes :001: . Diese Aufnahme entstand vorhin aus dem Stegreif, beim Herumprobieren mit der Laptopkamera (sorry daher auch für die grottige Tonqualität. Das schrecklich knarzende Pedal erinnert mich immerhin daran, dass es wieder mal Zeit wäre, den Klavierstimmer kommen zu lassen... :003: ). Ein erster Versuch, mit Scarlatti K87, erster Satz. Wie sicher zu hören ist finde ich es gar nicht einfach, Struktur in dieses Stück zu bringen - eins geht ins andere über... Wahrscheinlich nehme ich vor allem gegen Ende auch zu viel Pedal. Wie auch immer, eines meiner Lieblingsstücke von Scarlatti. Kam im Unterricht einmal kurz auf Tapet, um dann aber zugunsten des Mozart wieder fallengelassen zu werden. Ich bleibe dran.


Den Anhang WIN_20211122_17_16_45_Pro.mp4 betrachten
 
Zuletzt bearbeitet:
Walter
Walter
Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.193
Reaktionen
842
Perfektion!

In einem der vorigen Posts wurde die Frage gestellt:

Warum sollte ich was Unperfektes einstellen?

Perfekte Aufnahmen werden von den TOP-Profis geliefert, also,

warum sollte ich auch noch was Perfektes dazu liefern (wenn ich es denn könnte)?

Will ich nur zeigen, dass ich das auch so gut spielen kann?

Natürlich habe ich in meiner „Arbeit“ immer die perfekte Darbietung zum Ziel.

Mir macht aber eine unperfekte Einspielung – vor allem aus einem Live-Vortrag mit Zuhörern – Mut, ebenfalls vor Zuhörern aufzutreten und meine Sachen auf die Bühne zu bringen. Bei allem Bestreben nach Perfektion in der Vorbereitung mache ich im Konzert immer Fehler. Es wird mir aber jedes Mal versichert, dass es den Leuten gefallen hat – und das ist ein Wert an sich.

Ich stelle meine unperfekten Aufnahmen ein, damit andere User ähnlich wie ich ermutigt werden, auch unperfekt vorzuspielen.

Das Ziel meines verehrten Klavierlehrers für seine Schüler war,

dass sie „so gut spielen können, dass ein Kenner gut zuhören kann“.

Das beschreibt eine Vorspielsituation, von Schwierigkeit und von Perfektion ist dabei überhaupt nicht die Rede. Die Rede ist von dem gediegenen Spiel eines Klavieramateurs, dem man gerne anmerken darf, dass er sein Tun wirklich liebt. Das geht auch auf einem vergleichsweise bescheidenen Niveau.

Fröhliches Schaffen!

Walter
 
Wiedereinsteigerin38
Wiedereinsteigerin38
Dabei seit
3. Juli 2020
Beiträge
310
Reaktionen
265
Das ist ja Schumanns Von fremden Ländern und Menschen, davon hab ich auch eine Aufnahme (U1 (akustisch) mit MOTIV Audio). Ich stell‘s mal daneben 😊


Anmerkung: Es fällt mir viel leichter, eine ältere Aufnahme zu posten, als etwas mit der Absicht, es später zu posten, aufzunehmen… 🙄
 
V
Viva la musica
Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
718
Reaktionen
1.218
Oh wie schön Eure Einspielungen von dem fremden Ländern zu hören!! Da bin ich ja auch dran, aber neine Version fühlt sich noch so ganz und gar nicht vorspielreif an und ich fand es deswegen sehr inspirierend, eure Versionen zu hören! Jede hat einiges, was mir gefällt! Ich werd sie mir bestimmt noch ein paar mal anhören und drüber nachdenken!
 
Wiedereinsteigerin38
Wiedereinsteigerin38
Dabei seit
3. Juli 2020
Beiträge
310
Reaktionen
265
Oh wie schön Eure Einspielungen von dem fremden Ländern zu hören!! Da bin ich ja auch dran, aber neine Version fühlt sich noch so ganz und gar nicht vorspielreif an und ich fand es deswegen sehr inspirierend, eure Versionen zu hören! Jede hat einiges, was mir gefällt! Ich werd sie mir bestimmt noch ein paar mal anhören und drüber nachdenken!
Vielen Dank! Analysieren fände ich gut: höre Dir doch die Aufnahmen mit Noten an und schaue, was gelungen ist und wo es noch hapert. Dann aber lieber wieder die Profis hören!

Vielleicht wäre auch Selbstanalyse gut für diesen Faden? Der Welpenschutz ist jetzt so groß, dass kaum Feedback kommt. Man könnte zur eigenen Aufnahme schreiben, was man gelungen findet und woran man noch arbeiten möchte. Andere könnten sich dann darauf beziehen und weiteres loben bzw. unerkannte Problemstellen aufdecken. So sollte der Umgang positiv und respektvoll bleiben können, denke ich, und man würde noch was dazulernen.
 
susa
susa
Dabei seit
28. Sep. 2021
Beiträge
82
Reaktionen
74
Zu meiner Einspielung: war hauptsächlich ein technischer Test, ob Hochladen mit youtube klappt. Wenn ich dann mal dazu komm, mach ich eine bessere Aufnahme. In der aktuellen sind durchaus einige Verspieler und unterschlagene Bassnoten… war so zwischen Tür und Angel die Aufnahme
 
Wiedereinsteigerin38
Wiedereinsteigerin38
Dabei seit
3. Juli 2020
Beiträge
310
Reaktionen
265

Hellas
Hellas
Dabei seit
4. Apr. 2021
Beiträge
37
Reaktionen
91
Zum Aufnahmezeitpunkt Anfang Oktober war es die erste Woche, dass ich das Stück auswendig geübt habe. Auf meinem Unterrichtsprogramm steht es schon seit dem Frühjahr.
Nach ein paar Wochen auswendig spielen, habe ich das Stück gestern (während unser Hund draussen Gassi ging, mit Hundegejaule wäre eine Aufnahme einfach unmöglich) noch einmal aufgenommen, obwohl das Klassenvorspiel erst am Dienstag ist. Bin für mich ganz zufrieden, nehme aber gerne noch letzte Tipps entgegen ;)

 
Walter
Walter
Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.193
Reaktionen
842
Hallo Hellas oder Fräulein Schiedmayer ,

dein Spiel gefällt mir gut, alle Töne sind da, für mein Gefühl dürfte in diesem Stück der Spätromantik noch mehr Agogik und Gefühl drin sein.

Da hast Du ein interessantes Vorspiel im Poem, das kenne ich nicht, spielst Du eine Bearbeitung? Es gibt ja von dem Stück Bearbeitungen zuhauf. Vielleicht ist es das beste Stück aus Op.41 von Fibich. Es gehört zu den

Stimmungen Op.41 Nr.139, 4. Heft,

ab 0:19:50.

Die Noten in der youtube-Aufnahme kenne ich genau so. Für meine Begriffe wird das Poem auf youtube etwas zu schleppend gespielt, da gefällt mir Dein Tempo besser. Vielleicht kann man an einen langsamen Walzer denken. Es gibt eine vollgriffige ff-Stelle, quasi der Höhepunkt des Stücks. Schau mal, ob Deine Noten gleich darauf einen ziemlich abrupten Übergang zum piano und pianissimo zeigen wie das Original. – Am Schluss (das geht in Deiner Version irgendwie in die Wiederholung) kannst Du die Wiederholung des Themas in den Mittelstimmen gerne etwas übertreiben.

Bis zu Deinem Klassenvorspiel würde ich an Deiner Stelle nicht zuviel ändern, das macht Dich nur unsicher. Aber lasse das Poem danach nicht einfach fallen!

Ein schönes Repertoirestück! Die Tschechen zählen Fibich neben Smetana und Dvorak zu den bedeutendsten Komponisten ihres Landes. Vielleicht suchst Du Dir nach dem Klassenvorspiel ein oder zwei weitere (schnellere) Stücke aus Op.41 raus, dann hättest Du eine Konzertnummer beieinander.

(Noch zwei aus den Silhouetten von Dvorak und eine oder zwei frühe Polkas von Smetana, das wäre ein hübscher tschechischer Farbtupfer in einem Klavierprogramm!)

Viel Erfolg beim Vorspiel (ist das schon heute?)

Walter
 
 

Top Bottom