Chopin cis-moll Nocturne Op. posth.

Findet ihr obige Nocturne gefällig?

  • Ja

    Stimmen: 5 100,0%
  • Nein

    Stimmen: 0 0,0%
  • Bin mir nicht sicher

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    5
LeVolVik

LeVolVik

Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
311
Reaktionen
166
Kleine Frage zur cis-moll Nocturne posth.

Ich habe keine Ahnung, wie ich das Thema in den Chopin Ordner verschiebe, vielleicht kann das ja ein Admin machen...
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.072
Reaktionen
2.011
Das kommt wohl etwas darauf an, was man so unter gefällig versteht. Der Begriff kann einen pejorativen Einschlag haben, im Sinne von "nicht besonders anspruchsvoll, simpel", er kann auch so viel wie "eingängig, leicht verständlich, schnell gefallend" bedeuten.
Und warum ausgerechnet dieses Nocturne?
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.124
Reaktionen
5.817
Ja, es ist in dem Sinne gefällig, dass alle Hörer desselben, egal, ob es gut oder schlecht gespielt ist, sofort während des Hörens in komatöse Schwelgereien verfallen.
Habe es selbst einmal öffentlich gespielt und war weniger zufrieden als die Hörer....
 
LeVolVik

LeVolVik

Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
311
Reaktionen
166
Ich bin nie so zufrieden wie die Hörer.

Der Begriff kann einen pejorativen Einschlag haben, im Sinne von "nicht besonders anspruchsvoll, simpel", er kann auch so viel wie "eingängig, leicht verständlich, schnell gefallend" bedeuten.
In der Frage war es abwertend gemeint.

Neue Frage: Findet ihr es überspielt bzw. zu-viel-gehört?
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.427
Reaktionen
10.764
Ic
Neue Frage: Findet ihr es überspielt bzw. zu-viel-gehört?
Eindeutig ja. Hängt vielleicht auch mit dem Film "Der Pianist" von Polanski zusammen. Genau wie op. 9.2, obwohl ich diese beiden Nocturne auch noch ab und zu spiele;-). Viele der anderen Nocturne von Chopin sind mir auf jeden Fall lieber und musikalisch für mich interessanter.
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.354
Reaktionen
19.298
Ich frage mich schon lange, was Chopin wohl geritten hat, diese Filmmusik zu komponieren. :lol:
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.093
Reaktionen
1.699
Ich habe den Film nie gesehen, mag das Stück aber trotzdem. Zu oft gehört habe ich es noch nicht.
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.124
Reaktionen
5.817
Den Film kannte ich auch noch nicht, als ich es geübt habe. Es ist das einzige Chopin-Stück, welches ich gespielt habe - und wird es möglicherweise auch bleiben. Da hält sich die "Liebe" in Grenzen... :heilig:
 

Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.124
Reaktionen
5.817
Löblich, aber Polyrhythmen gibt's auch bei andren Komponisten.
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.433
Reaktionen
16.747
Findet ihr es überspielt bzw. zu-viel-gehört?
Auf keinen Fall.


Ich bin aber nicht repräsentativ, ich guck keine Ami-Filme und kenne generell kaum Literatur für Klavier-Solo. Meine ursprüngliche musikalische Liebe galt Orchesterstücken und Oper. Hat den Vorteil, dass für mich kein einziges Klavierstück zu-viel-gehört oder abgedroschen ist (ok, die Elise, ja *hüstel*, aber daran sind vor allem Warteschleifen schuld) und schon gar nicht ein, noch viel weniger dieses Chopin-Nocturne. :herz:
 
 

Top Bottom