Information ausblenden

Blutige Anfängerin auf der Suche nach Klavier / E-Piano

Dieses Thema im Forum "Forum für Anfängerfragen" wurde erstellt von KathrinausHH, 15. Mai 2017.

  1. Shigeru
    Offline

    Shigeru

    Beiträge:
    1.207
    Glaube nicht, dass es so dumme Händler gibt :-)
     
  2. Bassplayer
    Offline

    Bassplayer

    Beiträge:
    1.897
    Wieso dumm, wenn er so besser ein Grotrian, Sauter, Förster, etc. verkaufen könnte, das der Käufer gern mit bestem Silent hätte.
     
  3. Shigeru
    Offline

    Shigeru

    Beiträge:
    1.207
    Daran habe ich gar nicht gedacht. Aber dann müsste ja zB ein Grotrian Classic locker um die 25000€ kosten

    Das macht für mich keinen Sinn und ist sehr unwahrscheinlich: Die meisten Leute haben das Geld nicht und die, die es haben, haben ein Haus um den Flügel, brauchen kein Silent oder spielen nicht auf ihrem Instrument :-)

    Bei einem älteren macht der Aufpreis für Silent dann 1/3 bis die Hälfte des Wertes aus. Macht für mich noch weniger Sinn.

    Manchmal muss man Prioritäten setzen: Wunschklavier oder bestes Silent

    Oder beides im Yamaha
     
    FünfTon gefällt das.
  4. Bassplayer
    Offline

    Bassplayer

    Beiträge:
    1.897
    Jetzt hast du dir eine Marke rausgenommen und davon ein hochpreisiges Modell gewählt. Das ist keine logische Argumentation, wenn du auf die anderen Möglichkeiten nicht eingehst. Was ist mit Förster 116/125, von denen es hier in Clavio Käufer gibt und günstigeren Modellen von Sauter und den Marken, die ich nicht genannt habe. Mal ganz ehrlich: gibt es Käufer neuer oder fast neuer deutscher Uprights zwischen 10.000 und 18.000 oder nicht und ist da ausgeschlossen, dass eine gute Silent-Einheit erwünscht ist? Hier hat ein Händler ein Grotrian Friedrich mit der schlechteren, alten Silent-Einheit stehen-ist das nach deiner Logik unverkäuflich oder gibt es evtl. doch irgendwann einen Käufer und würde der Käufer nicht lieber SH drin haben.

    Aber es ist nur meine subjektive und möglicherweise natürlich falsche Einschätzung.
    LG
    BP
     
  5. FünfTon
    Offline

    FünfTon

    Beiträge:
    2.964
    Das Fehlen einer guten Silentfunktion ist für viele Käufer sogar ein hartes Ausschlußkriterium für ein neues Klavier. So ein Pech für die deutschen Hersteller.
     
    Shigeru und Bassplayer gefällt das.
  6. saugferkel
    Offline

    saugferkel

    Beiträge:
    1.207
    Ich glaube, Bechstein hat doch so eine Möglichkeit. Das hieß Vario, nehme ich an.
     
  7. Bassplayer
    Offline

    Bassplayer

    Beiträge:
    1.897
    Das sieht man zwar nur ungenau, aber "guten" war in @FünfTon 's Aussage stark betont. :-)
     
  8. Bassplayer
    Offline

    Bassplayer

    Beiträge:
    1.897
    Und da kommt der von gedachte Händler ins Spiel, der auch SH-Silents bestellen kann und eine Einheit zu transplantieren bereit wäre.
     
  9. Mario Gomez
    Offline

    Mario Gomez

    Beiträge:
    74
    Das ist auch noch ein Thema für mich. Welches Instrument will ich den lernen? Das so genannte Seemannsklavier bzw. Ziehharmonika will ich nicht lernen ;)

    Aber ich glaube Holger kam mit der Idee eines Keyboards und Bassplayer sagte mir, dass der Sänger des Lieds "Diamonds" (eigentlich von Rihanna) ein s. g. Stagepiano spielt (von Roland)
    <iframe width="500" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/lk00EJLm9N0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe> Der Sound ist richtig gut.

    Ist kein Klavier oder Flügel.

    Grüße Mario
     
  10. Bassplayer
    Offline

    Bassplayer

    Beiträge:
    1.897
    Ich will natürlich niemanden in Versuchung bringen, aber wenn man die Aufpreise für Silent z.B. von Bechstein und Grotrian unter Einbeziehung des Preis-/Leistungsv. mit denen für Yamaha SH oder von mir aus Kawai ATX2 vergleicht...
    Ach ja, nachzufragen ist ja durchaus erlaubt, und man sollte Händler nicht außer Acht lassen, die Kemble (eine Marke von Yamaha) führen.
     
  11. Bassplayer
    Offline

    Bassplayer

    Beiträge:
    1.897
    Zum Thema Silent, Digis und im Speziellen Stage Pianos oder auch Masterkeyboard mit Piano-Software kannst du hier im Forum bereits in anderen Fäden viele Infos, Eindrücke und Meinungen finden.
    Im Vordergrund steht aber Musikmachen und nicht Instrumentensuche und das vergesse ich auch immer wieder. :blöd:
     
    Mario Gomez gefällt das.
  12. Bassplayer
    Offline

    Bassplayer

    Beiträge:
    1.897
    Es gibt hier einen Profi, der sich z.B. nicht zu schade ist, "seinen" Chor mit einem Mittelklasse-Digi zu begleiten. Natürlich gilt immer der Grundsatz: bei vorhandenem Investitionpotenzial wählt man idealerweise für sich das bestmögliche Instrument.
     
  13. Mario Gomez
    Offline

    Mario Gomez

    Beiträge:
    74
    Hi Bassplayer,
    es macht aber auch "Spaß" ;) wenn das gespielte sich gut anhört. Man muss ja nicht gleich eine P. A. Anlage aufstellen. Aber Sound fühlt man meiner Meinung nach auch mit dem Körper.

    Ein echtes Piano ist schon geil, da es analog ist und die Mechanik im Vordergrund steht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2017
    Bassplayer gefällt das.
  14. saugferkel
    Offline

    saugferkel

    Beiträge:
    1.207
    Oops! Mein Fehler. :dizzy::-D
     
    Bassplayer gefällt das.
  15. Mario Gomez
    Offline

    Mario Gomez

    Beiträge:
    74
    War es mein Fehler,
    ich glaube, dass Holger mir das mit dem Keyboard vorgeschlagen?
     
  16. KathrinausHH
    Offline

    KathrinausHH

    Beiträge:
    26
    @All: Ihr schweift ab [emoji6] Das ist doch hier ein Anfänger-Thread und es soll doch darum gehen, was für einen Anfänger ein geeignetes Klavier ist. Einem Fahranfänger empfiehlt man doch auch keinen Porsche [emoji6]

    Ihr habt es ja nicht anders verdient: 20170520_134901.jpg

    Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
     
    Ellizza und Mario Gomez gefällt das.
  17. saugferkel
    Offline

    saugferkel

    Beiträge:
    1.207
    Es spricht doch nichts dagegen, auch als Fahranfänger einen Porsche zu besitzen. Zum Üben kann er seinen älteren Astra nehmen, zur geübten Fahrt seinen Porsche und kann dabei schnellere Beschleunigung üben. :super:
     
    Mario Gomez gefällt das.
  18. Mario Gomez
    Offline

    Mario Gomez

    Beiträge:
    74
    Ist was wahres dran. ;)

    :angst::heilig::bomb:
     
  19. Shigeru
    Offline

    Shigeru

    Beiträge:
    1.207
    Beim Klavier ist es genau umgekehrt: Ein Anfänger kann innerhalb kurzer Zeit mit einem 50000, 100000 oder 140000€ Instrument wesentlich mehr anfangen/erreichen, ohne dass er sich selbst oder andere Verkehrsteilnehmer in tödliche Unfälle verwickelt. Man kann sein Geld wesentlich sinnloser ausgeben, als für sehr gute Instrumente.

    Ich hatte bisher erst einen (Ex) Schüler, der tödlich verunglückte. Natürlich mit dem Auto: Sein Vater meinte unbedingt, sein 17-jähriger Sohn bräuchte einen 150 PS Sportwagen...
     
    Barratt und FünfTon gefällt das.
  20. hobbyuser
    Offline

    hobbyuser

    Beiträge:
    65
    Das verursacht schon ein wenig Augenkrebs oder? ;-)