Blutige Anfängerin auf der Suche nach Klavier / E-Piano

  • Ersteller des Themas KathrinausHH
  • Erstellungsdatum

Musikanna
Musikanna
Dabei seit
23. Okt. 2007
Beiträge
2.273
Reaktionen
5.196
Aber der Kater hat Krümel unter den Pfoten und ist gestern mit ausgezogenen Krallen übers Klavier gerutscht [...] Gerade beim Üben wollte sich der andere Kater auf meinen Schoß legen, das macht er sonst nie
Sei froh, dass die beiden nicht singen! Eine meiner Schülerinnen hat sich vor einiger Zeit einen Hund aus dem Tierheim geholt. Er jault ganz laut sofort, wenn Klavier gespielt wird! Er läuft dabei nicht weg, im Gegenteil, er kommt und "singt" dazu, ich habe es selbst erlebt, als sie ihn einmal mit zum Unterricht genommen hat. Lange Rede, kurzer Sinn - sie musste sich jetzt zusätzlich einen Silent-Flügel kaufen, damit sie in Ruhe üben kann :musik:
 
Dorforganistin
Dorforganistin
Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.809
Reaktionen
2.486
Der singende Hund meines Vaters wurde damals aus dem Raum verbannt, wenn ich in Ruhe üben wollte. ;-)
 
Musikanna
Musikanna
Dabei seit
23. Okt. 2007
Beiträge
2.273
Reaktionen
5.196
Der singende Hund meines Vaters wurde damals aus dem Raum verbannt, wenn ich in Ruhe üben wollte. ;-)
Aber er hört es trotzdem, und jault umso lauter, und dann werden die Nachbarn nervös...
Außerdem habe ich es so verstanden, dass man noch nicht sicher herausbekommen hat, ob es ihm wirklich Spaß macht oder er sich beklagt, und sie wollten vermeiden, das Tier zu quälen, falls doch das letztere zutrifft.
 
stoni99
stoni99
Dabei seit
26. Nov. 2016
Beiträge
1.710
Reaktionen
1.597
Haha witzig [emoji23] [emoji23] [emoji23] [emoji16] [emoji16] [emoji16]
Aber der Kater hat Krümel unter den Pfoten und ist gestern mit ausgezogenen Krallen übers Klavier gerutscht [emoji16] [emoji16] [emoji16] [emoji16] [emoji16] Das werden hier noch Herausforderungen! Gerade beim Üben wollte sich der andere Kater auf meinen Schoß legen, das macht er sonst nie [emoji32] [emoji32] [emoji32]

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk

Oh, oh - da musst du technisch aufrüsten: :-D

Katzenschreck light

Katzenschreck medium

Katzenschreck smart & wash

Katzenschreck heavy
 
Dorforganistin
Dorforganistin
Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.809
Reaktionen
2.486
Aber er hört es trotzdem, und jault umso lauter, und dann werden die Nachbarn nervös...
Außerdem habe ich es so verstanden, dass man noch nicht sicher herausbekommen hat, ob es ihm wirklich Spaß macht oder er sich beklagt, und sie wollten vermeiden, das Tier zu quälen, falls doch das letztere zutrifft.
Nee, wenn die Zwischentür zu war, hat er nicht gesungen.
Dafür durfte die Tastatur nicht offen stehen, sonst hat er sich hochgestellt, ging mit den Pfoten auf die Tasten und lauschte. :-)
 
K
KathrinausHH
Dabei seit
15. Mai 2017
Beiträge
26
Reaktionen
29
Das letzte wäre wohl das effektivste [emoji23] Ich merke Haustier und Klavier ist nochmal ein ganz eigenes Kapitel. Auf jeden Fall ist Alfred mir fleißig um die Füße gestrichen beim Üben. Also nichts mit mit schiefen Tönen die Katze vertreiben, er ist sogar beim Spielen auf die Tastatur gesprungen [emoji19] [emoji37] Ich muss wohl öfter mit Kopfhörern spielen...
Da hast Du jetzt aber das falsche Klavier gekauft. Der Läufer hätte doch viel besser zu dem anderen gepasst. :) Ein pinker Läufer auf so einem schönen Klavier ... :konfus:
Aber wo wäre da der Kontrast? Das wäre doch etwas eintönig [emoji6]
Ist ja nur eine Übergangslösung bis mir etwas besseres eingefallen ist. Ich bin für Ideen offen! Also solche, die dem Kater nicht weh tun [emoji6]

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
 
Gelöschte Mitglieder 10077
Gelöschte Mitglieder 10077
Dabei seit
13. Sep. 2015
Beiträge
3.380
Reaktionen
1.816
Das letzte wäre wohl das effektivste [emoji23] Ich merke Haustier und Klavier ist nochmal ein ganz eigenes Kapitel. Auf jeden Fall ist Alfred mir fleißig um die Füße gestrichen beim Üben. Also nichts mit mit schiefen Tönen die Katze vertreiben, er ist sogar beim Spielen auf die Tastatur gesprungen [emoji19] [emoji37]
Ist schon klar, wo das endet:
 

Barratt
Barratt
Lernend
Dabei seit
14. Juli 2013
Beiträge
11.445
Reaktionen
16.831
Faszinierend, dass es doch so viele "singende Hunde" gibt! :super: Unsere Hündin damals hat auch gern mitgesungen. :lol:
Unser Julius hatte anfangs Spaß daran, auf den Hinterbeinen stehend Töne auf der Klaviatur zu erzeugen. Ich musste es ihm leider sofort verbieten, obwohl ich das Phänomen musizierender Tiere gern weiter beobachtet hätte. Hundekrallen ... nich gut. Hochstellen am Klavier/Flügel strikt verboten, wird auch akzeptiert.

Auf jeden Fall ist Alfred mir fleißig um die Füße gestrichen beim Üben.
Es könnte sein, dass er um Deine Aufmerksamkeit buhlt. :-) Bildschön übrigens, die tiefschwarze Jacke!
Die Inbeschlagnahme des Instruments würde ich zu verbieten versuchen. Angeblich (mein Umfeld besteht aus Katzenmenschen) ist es Katzen durchaus zu vermitteln, was sie nicht dürfen. :-D Da die Katze offenbar dazu neigt, auf das Klavier obendrauf zu springen, würde ich dort nichts drapieren. Wenn´s runterfällt... :angst: landet es auf dem Tastendeckel.
 
Manuela
Manuela
Dabei seit
10. Dez. 2014
Beiträge
530
Reaktionen
286
Aber der Kater hat Krümel unter den Pfoten und ist gestern mit ausgezogenen Krallen übers Klavier gerutscht. Das werden hier noch Herausforderungen! Gerade beim Üben wollte sich der andere Kater auf meinen Schoß legen, das macht er sonst nie

Das erinnert mich an meine Kinder, sobald ich telefoniert habe, wollten sie dringend irgendwas von mir oder begannen, Lärm zu machen.

Da bin ich wirklich froh, dass ich kein Haustier habe.
 
Manuela
Manuela
Dabei seit
10. Dez. 2014
Beiträge
530
Reaktionen
286
Meine Kinder sind inzwischen aus dem Haus, und ich schätze die Unabhängigkeit. Ein Haustier braucht eine Menge Pflege und Zuwendung, und ich bin nicht bereit, dafür meine Zeit aufzuwenden (viele Tierbesitzer leider auch nicht, unsere Nachbarn z.B., schaffen ständig neue Haustiere an und kümmern sich nicht drum).
 
Zuletzt bearbeitet:
Andre73
Andre73
Dabei seit
14. März 2014
Beiträge
2.824
Reaktionen
3.545
Das erinnert mich an den Spruch: Das letzte Kind ist der Hund :)
So ganz im Sinn von: Kinder aus dem Haus - was nun *g*
 
 

Top Bottom