Bilder einer Ausstellung

Dieses Thema im Forum "Werke, Komponisten, Musiker" wurde erstellt von Buldoce, 17. Nov. 2006.

  1. Buldoce
    Offline

    Buldoce

    Beiträge:
    8
    Hi zusammen,

    mich würde mal interessieren, wie ihr dieses Stück, besonders die Promenade und Bydlo von der Schwierigkeit her einschätzen würdet.


    Grüße
    Bulli
     
  2. Black
    Offline

    Black

    Beiträge:
    69
    joa also die promenade ist nicht so besonders schwierig, ich glaub die wird so bei schwierigkeitsgrad 4 eingeordnet
     
  3. Buldoce
    Offline

    Buldoce

    Beiträge:
    8
    Was denn für Schwierigkeitsgrade? Gibt es da Einstufungen und wo kann man sehen, welches Stück wie eingestuft ist?


    Grüße
    bulli
     
  4. Hooly
    Offline

    Hooly

    Beiträge:
    43
    Schau doch mal nach im "Handbuch der Klavierliteratur zu zwei Händen" von Klaus Wolters (Atlantis-Verlag). Dort werden die Klavierstücke nach Schwierigkeitsgraden von 1 bis 15 eingestuft. Die "Bilder einer Ausstellung" werden dort als Gesamtwerk als schwer und anspruchsvoll (Stufe 13-14) eingestuft; einzelne Stücke wie z.B. auch Bydlo können nach der dortigen Einschätzung auf Stufe 11-12 gespielt werden. Eine Einschätzung der Promenade als Einzelstück habe ich dort nicht gefunden.

    Ich habe das o.g. Handbuch übrigens nicht neu gekauft, sondern zum Schnäppchenpreis bei Ebay ersteigert.

    Hooly
     
  5. Ingrid20000
    Offline

    Ingrid20000

    Beiträge:
    641
    Also ich habe einige Stücke gespielt; die Promenade, die ist nicht wirklich schwierig. Il vieco castello - auch nicht schwierig. Der Bydlo und die Tuillerin sind schon ziemlich anspruchsvoll. Und das Tor von Kiev ist spielbar aber ein ziemliches Stück Arbeit. Und die restlichen Stücken sind dann noch um ein - zwei Grade schwieriger wie das Tor von Kiev.
     
  6. Buldoce
    Offline

    Buldoce

    Beiträge:
    8
    Hi,

    habe bei der Promenade Probleme mit den "fetten" Akkorden, wo ich mit der rechten Hand 4 Tasten gleichzeitig spielen muss.
    Gibts da einen Übungstipp?
     
  7. Rosenspieß
    Offline

    Rosenspieß Guest

    Hallo Buldoce,

    Du kannst es mal so versuchen: spiel nur den untersten und den obersten Ton (ist bei diesen Akkorden immer eine Oktave) mit dem ersten und dem 5. Finger. Unbedingt gleich zusammen mit der linken Hand. Wenn das sitzt, erarbeite Dir "verbindliche" Fingersätze für die beiden anderen Akkordtöne. Dies wird immer die Kombination 2.und3. oder 2.und 4.Finger sein. Bei Akkorden in der Grundstellung auf jeden Fall den Fingersatz 1-2-3-5 nehmen. Bei den anderen Akkorden musst Du den Fingeratz so wählen, dass er 1. gut vom vorhergehenden Akkord aus zu erreichen ist, 2. bequem ist und 3. von ihm aus der nächste Akkord gut zu erreichen ist. Probier es aus, es sind ja nur zwei Varianten.
    Wenn Du einen guten Fingersatz hast, übe mit allen Tönen so:
    |Akkord1-Akkord2|| Akkord2-Akkord3|| Akkord3-Akkord4|| usw. Da wo die Doppelstriche sind, kannst Du einen Moment auf dem Akkord stehenbleiben und dann die nächste Sequenz anfangen.Dabei in einem Durchgang immer den ersten Akkord einer Teilsequenz stark betonen, in einem weiteren Durchgang den zweiten stark betonen. Dann gleich versuchen, die fetten Akkorde flüssig zu spielen. Wenn es nicht klappt: nochmal so üben. Irgendwann geht es.

    Bestimmt wieder mal viel zu wirr erklärt..... :(
     
  8. chief
    Offline

    chief Guest

    Hallo Rosenspieß,

    das ist gut erklärt begreife ich als Hein Seemann auch.

    Das fette Akkordgreifen kommt so mit der Zeit gibts auch viel im Jazz.
    Simon Schott macht da auch viel mit rum.

    Meiner Meinung nach ist es viel schwerer bei der Promenade im Takt 9 die punktierten halben liegenzulassen. Takt 11 und 12 dito.

    Ich habs doch mit der Spache, weiß einer eigentlich was das heißt?

    Allegro giusto, nel modo russico, senza allegrezza, ma poco sostenuto

    Was bin ich doch für ein Dummchen.


    Gruß Heinz
     
  9. Rosenspieß
    Offline

    Rosenspieß Guest

    Na gut:

    genau passend rasch, auf die russische Art, ohne Fröhlichkeit, dafür aber breit und getragen......irgendwie so eben..

    Wolltest Du eigentlich hierzu
    noch einen Tipp loswerden?

    Grüße,
    Rosenspieß.
     
  10. chief
    Offline

    chief Guest

    Hallo Rosenspieß

    In dem Kaff wo ich da wohne gibt es kein Kabel DSL, sondern nur über Funk. Wir haben jetzt eine Strurmwarnung und da habe ich Comp. Aussetzer.

    Ich wollte nur mal sagen wie ich an solche Stellen in Bilder einer Ausstellung IV Bydlo herangehe.

    Ich habe die Takte 19bis37 in mein Programm Siebelius 2 eingegeben und mir es anschließend vom Computer vorspielen lassen.

    Ich habe Schwierigkeiten mit dem Hochladen
    Den Takt 21 1. Takt nach dem Wechsel der rechten Hand in den Violienenschlüssel habe ich im Bass zerlegt.
    Die erste Stimme sind die 8 tel Sexten
    Die zweite Stimme sind die 2 viertel Akkorde.
    Danach habe ich die Stimmen in Siebelius 2 vertauscht (Swab)
    Das Notenbild ist geringfügig anders d.h hinter dem ersten viertel Akkord im Bass beginnt sofort der achtel Lauf. Die folgenden Bass Takte sind dementsprechend bis 37.
    Der Klangeindruck von Siebelius überzeugt mich.

    Wenn ich kann lade ich die Noten hoch

    Gruß Heinz
     
  11. chief
    Offline

    chief Guest

    Hallo Rosenspieß.

    Ihr macht mich ganz fertig... lol

    Das Notensatzprogramm heißt nicht Siebelius 2, sondern Sibelius 2.

    Ich spiele aber doch lieber selber der Computer hat keine Seele.

    Gruß Heinz
     
  12. Rosenspieß
    Offline

    Rosenspieß Guest

    @ chief

    das finde ich allemal eine interessante Vorgehensweise. Ich muss zugeben, dass ich die noch nicht im Repertoire habe. Aber ich denke, letztendlich ist das vor allem für Autodidakten gut.

    Grüße,
    Rosenspieß.
     
  13. chief
    Offline

    chief Guest

  14. Halmackenreuther
    Offline

    Halmackenreuther

    Beiträge:
    15
    Hallo Chief,

    es wird wohl Zeit für mich, mit der Zeit zu gehen und mich ebenfalls mal in ein Notensatzprogramm einzuarbeiten. Mit so einer Darstellung kann man doch ganz gut den Schülern verdeutlichen, um was es geht.

    Bisher arbeite ich noch mit Bleistift und Block......aber seit einiger Zeit liegt Sibelius 3 auf meinem PC herum, ich mache mich mal daran, es zu studieren. Es kann ja nicht schwerer sein, als kleine Madonnenfiguren aus einer Melone zu schnitzen :)


    Grüße, Halmackenreuther.
     
  15. chief
    Offline

    chief Guest

    Hallo Halmackenreuther.

    Ich steh nicht so auf Melonen, ausser essbare.
    Ich beglückwünsche dich dazu es einmal mit Siebelius zu versuchen.
    Unterschätz das Programm aber nicht man braucht etwas Gedult um das zu lernen.
    Es ist wie beim Flugsimulator man stürzt am Anfang öfters ab.
    Siebelius duldet keine Falscheingabe und ist mathematisch korrekt.
    Wenn man andere komplizierte Notensätze damit überprüft merkt man erst wie viele logische Fehler sich da eingeschlichen habe.

    Trotzdem viel Erfolg. Wenn ich helfen kann bin ich zur Stelle.

    Gruß Chief
     
  16. Halmackenreuther
    Offline

    Halmackenreuther

    Beiträge:
    15
    Danke, darauf werde ich mit Sicherheit zurückkommen :p
     
  17. etienne
    Offline

    etienne

    Beiträge:
    19
    Hallo,

    Ich spiel gerade das Große Tor von Kiew und es klappt eigentlich ganz gut nur diese eine verflixte Stelle wo die hohen Glocken imitiert werden (die wo die rechte Hand ständig hoch und runter geht und die linke immer nur mit halben Noten das es un b wiederholt) geht nicht. Die ersten Takte gehen immer gut und dann verhaspel ich mich irgendwo und es kommt nur noch Krampf raus. Hat da vielleicht irgendwer einen Tipp für mich, wie ich die besser hinkrieg, oder muss man das einfach ganz lang üben? Ich wär für Tipps echt dankbar.

    etienne
     
  18. SZPILMAN
    Offline

    SZPILMAN

    Beiträge:
    45

    HMMMMM.... genau so was habe ich gesucht:rolleyes:
     
  19. chief
    Offline

    chief Guest

    Hallo Etienne,
    zu deiner Frage zum X Das Bohatyr-Tor in Kiew.

    Hast du vielleicht eine Notenausgabe wo die Takte durchnummeriert sind.
    Wenn ja gib exakt die Takte wo du Probleme hast. Vielleicht kann ich helfen.

    Gruß Chief
     
  20. etienne
    Offline

    etienne

    Beiträge:
    19
    also bis zum Takt 97 läuft eigentlich alles recht gut, aber danach treff ich irgendwann die Tasten nicht mehr richtig und alles ist falsch. Am häufigsten passiert das in Takt 97, 98 und 100. Ich hab schon versucht die Takte einzeln zu üben, aber wenn ich'+s dann zusammen fügen geht's nich.