Beethoven: Sechs Variationen

Dabei seit
10. Okt. 2007
Beiträge
2.128
Reaktionen
184
Da ich noch kein Equipment für aktuelle Aufnahmen habe, aber schon mal die Upload-Funktion testen möchte, hier ein Mitschnitt aus einem Konzert von 2003 (gespielt auf einem schönen Grotrian-Flügel in Heidelberg)

Heute würde ich vieles anders machen, z. B. auswendig spielen...ein etwas zügigeres Tempo wählen... Aber es gibt ja hier auch Fans langsamer Tempi... :p
Wer Spielfehler findet, darf sie behalten...




Für Kammermusikfreunde:
Hier noch ein Ausschnitt aus demselben Konzert (Wer rät den Komponisten?;))

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Hey, schööööööööööööön!:D Ihr seid gut.
Besonders die Kammermusik gefällt mir, das ist aber doch eine größere Bessetzung, seid ihr geschrumpft? Also, ich finde, als Kammermusiker machst Du dich noch besser als allein.
Hab leider nichts "zum Behalten" gefunden.;)

LG
violapiano
 
Gefällt mir beides sehr gut. Der Beethoven ist ein extrem heikles Stück, das ist fast noch schlimmer als Mozart. Da hört man jede mickrigste Kleinigkeit und ich finde, du hast dich da sehr wacker geschlagen :) Das Tempo könnte tatsächlich noch ein bißchen angezogen werden.

Das Kammermusikstück kenne ich irgendwoher, wenn ich es selbst gespielt hätte, wüßte ich bestimmt auch was es ist. Es klingt ein bißchen nach Dvorak. Kann das sein?
Also wirklich sehr schön gespielt, klar, durchsichtig und die Streicher auch sehr temperamentvoll *duck* :p
 
Dimo, wenn Du es heute anders spielst, dann sehe ich das als Rückentwicklung;)
Der Klang des Flügels sowie der Nachhall des Saals - alles in Zusammenspiel mit der Musik, die Interpretation - einfach :kuss:

LG
Klaviermacher
 
Danke für Eure Kommentare!

das ist aber doch eine größere Bessetzung, seid ihr geschrumpft?
Das war meine "alte" Combo - aufgrund größerer räumlicher Entfernung (Berlin, München) spielen wir nur noch sehr selten zusammen - leider...

Es klingt ein bißchen nach Dvorak. Kann das sein?
Richtig:cool: - das Finale aus dem Klavierquintett A-Dur, op. 81.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Hallo Dimo!

Ich habe noch nie ein Klavierquintett von Dvorak gehört. Deshalb war ich unsicher, hatte auch in die Richtung überlegt.

Schade, dass ihr nicht mehr als Quintett spielt... Auf euer Trio wäre ich gespannt..nehmt ihr auch mal auf?

LG
violapiano
 

Zurück
Top Bottom