Beethoven Op.26 - „Wochen“-Buch

Carnina

Carnina

Dabei seit
27. Jan. 2021
Beiträge
1.449
Reaktionen
3.026
Beethoven Op.26
Begonnen 11.07.2023

Auf Anregung eines freundlichen Mitglieds (bevor ich alles wahllos zerstreue und es wohl ein längere Projekt wird) erstelle ich den Sammelfaden für meine neue Beethoven Sonate.

Ich teil hier einfach mal wochenweise den aktuellen Zwischenstand.

Fazit bisher -> klanglich das Herausforderndste an was ich mich je versucht habe. Ob ich das mal schön spielen kann, keine Ahnung. Bisher bin ich erschlagen von endlos vielen Artikulations- und Dynamikangaben. Ich versuche die alle zu berücksichtigen ohne es mit Pedal zunichte zu machen was das grad recht „hölzern“ gestaltet. Um nichts zu übersehen zwinge ich mich mit den Augen am Text zu bleiben. Ich bin textmässig bis Hälfte 2. Variation gekommen, aber beschränke mich mal auf Seite 1 und vielleicht noch Seite 2. Naja. Ende der Woche bringe ich es erstmals in den Unterricht mit, weil er grad auf Auslandsreise war.

Anbei das aktuellste Video.

 
Du bist noch jung und hast das Leben vor Dir. Also keine Sorge! Wenn das der Stand von einer Woche ist, kannst Du schon verdammt zufrieden sein. Dann wird in Deinem Leben auch noch Platz und Zeit für viele andere Beethoven-Sonaten bleiben.
Das hoffe ich! Ich will noch ganz ganz viel Beethoven spielen! Ja ziemlich genau 1 Woche, (das Wochenende ausgeklammert, da war ich 3 Tage in der Heimat ohne Klavier) ich hab nach dem Wettbewerb begonnen, vorher war es neben dem Üben nicht machbar. Wenn ich heute gut zum üben komme, stell ich morgen den Zwischenstand von Seite 2 noch rein.
 
Respekt! Der Vergleich dieses Videos mit dem (nunmehr privaten) aus dem anderen Faden (Aufnahme mit „Gegenlicht“) legt die Annahme nahe, dass Du auch einen täglichen Fortschritt dokumentieren könntest. Ich müsste da statt auf Wochen eher auf längere Zeiteinheiten setzen.

Dies kennst Du sicher:

Hat mir die Sonate noch näher gebracht, aber der Marsch isr für mich immer noch nicht das Highlight.

Gruß, Andus
 
Zuletzt bearbeitet:
Ah danke! Das Video kenn ich sogar, hab ich mir gestern Abend angehört! Sehr spannend!
Annahme nahe, dass Du auch einen täglichen Fortschritt dokumentieren könntest.
Das wäre dann zu viel Spam fürchte ich 😁
Wenn ich gut zum üben komm geht auch was weiter. Ich hab heut Variation 1 gut voran gebracht und auch bissl mehr Plan von Variation 2. Aber es ist alles natürlich noch sehr unsicher. Eine Seite Bach Toccata hab ich noch weitgehend zum laufen gebracht. Chopin inkl. Etüde ruht (mal wieder)
Respekt! Der Vergleich dieses Videos mit dem (nunmehr privaten) aus dem anderen Faden
Nachdem ich den Beitrag heute „umgezogen habe, dachte ich beginnt er mit aktuellem Stand von heute, nicht von gestern 🤷🏼‍♀️
 
Update: Thema und Variation I

Ich habe versucht die Dynamik im Thema genauer zu beachten und habe Variation I geübt. Die ist noch sehr wackelig. Eigentlich idiotisch sie dann so durchspielen zu wollen. Zu spät. Hier also mit allen Patzern. Die werd ich mir jetzt langsam (!) nochmal vorknöpfen.

Aber das Stück liebe ich jetzt schon ❤️❤️❤️

 
Zuletzt bearbeitet:
Die ist noch sehr wackelig. Eigentlich idiotisch sie dann so durchspielen zu wollen. Zu spät. Hier also mit allen Patzern. Die werd ich mir jetzt langsam (!) nochmal vorknöpfen.
Finde ich nicht idiotisch. Wenn man das nicht „dürfte“, wie sollte man da motiviert bleiben? Zum Problem wird es nur, wenn das Durchspielen -Versuchen die einzige oder dominierende Herangehensweise bleibt. Was bei Dir offensichtlich nicht der Fall ist. Sonst kenne ich auch niemand, der das so macht. :chr02:
 
@Carnina
Ich finde es großartig zu verfolgen, wie du dir Tag um Tag die Stücke aneignest. :super:
Ich meine nicht das manuelle.
 

Beethoven Op.26
Begonnen 11.07.2023

Anbei das aktuellste Video.




Hallo Carina,

das ist schon sehr schön, aber was typisch für Beethoven ist, sind zum Beispiel die crescendi und "subito piano". Auch hier im Thema wurden diese notiert. Zum Beispiel bei 0:14 geht das crescendo bei dir zurück und das anschließende "subito piano" wirkt nicht mehr.
Beim Triller finde ich es persönlich nicht so schön, nur einen Pralltriller zu spielen.

Dann weiterhin viel Spaß mit dem Erlernen der Sonate! 🙂
 
Danke für die Hinweise 🤗 ich guck mir das an wenn ich dran bastel!

Beim Triller finde ich es persönlich nicht so schön, nur einen Pralltriller zu spielen
Ich auch nicht, aber bisher bin ich vorläufig froh wenn ich da überhaupt einen zusammen bringe. 😅😅 gestern ging’s jedenfalls schon deutlich leichter. Ich hoff einfach, dass ich das dort zusammen bringe… irgendwann.😬
 
Update von gestern. Nur Thema aufgenommen, weil ich lang im Büro war.

Habe am Wochenende versucht am Klang zu basteln und weniger hässliche Quarten und Sextakkorde zu kreieren wo sie keiner braucht. Mehr aufpassen auf Oberstimme und Bass und das dazwischen und überhaupt.



 
Die Wochen kommen und gehen…
Ferienzeit?
 
Die Wochen kommen und gehen…
Ferienzeit?
Ja und nein. Ja bin im Urlaub :)) aber vorher Horror Stress in der Arbeit die anderen Stücke parallel und ich sollte zügig weiter gehen. Bin mit dem ersten Satz durch. Zudem hat mich die Etüde Nerven gekostet und die Bach Toccata. Und dann sollte ich endlich mal den 2. Satz Schumann mal ordentlich lernen (hab nach nur 1. und 4. Satz gelernt bisher) wo sensationelle 3 Takte nicht in mein Hirn wollten.

Nach dem Urlaub werde ich’s aber einmal wiederholen bevor ich ihn weglege und den ganzen Satz einmal aufnehmen.

Ich hab aber noch paar Mitschnitte aus dem Unterricht, die kann ich teilen (ohne Video).
 
Danke für Deine Offenheit, das ist wirklich toll anzuschauen und ich finde es bewundernswert, dass Du so schnell auswendig lernst! Es schaut alles recht locker aus, das ist eine gute Basis. Somit warten wir ab, wie es weiter geht.
 

Zurück
Top Bottom