Beeinflussug durch CLAVIO

Welchen Einfluss hat das Klavierforum CLAVIO auf Dich und Dein Klavierverhalten?


  • Umfrageteilnehmer
    69
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.785
Reaktionen
6.107
Beeinflussung durch CLAVIO

Mir kam der Gedanke, dass ich ohne das Forum vielleicht nicht mehr so intensiv Klavier spielen würde oder ich mir nicht so viele Gedanken machen würde, wenn ich nicht so vorwärts komme. Rein spekulativ natürlich.

Viele wollen ein Klavier kaufen und ändern im Laufe der Diskussionen ihre Entscheidungen beim Kauf.

Ich möchte Euch mal ausquetschen, wie es Euch erging, ob Ihr Euch in Eurem Klavierlebenslauf irgendwie "beeinflussen" lasst durch intensive Forumsaktivitäten.

Mancher liest zwar nur mit, könnte aber trotzdem "Farbe abkriegen"!

Man sollte es aber nicht all zu ernst nehmen!;)

Klavirus
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

sephilosophia

Dabei seit
24. Nov. 2009
Beiträge
48
Reaktionen
0
Wieso nur positive Möglichkeiten? Was, wenn ich mich durch CLAVIO in keinerlei Weise beeinflusst fühle?
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.785
Reaktionen
6.107
Na, dann kannst Du ja den Thread getrost ignorieren... das beeinflusst uns in keinster Weise.

Klavirus :D

PS: Mal im Ernst, an solche Möglichkeiten denkt man erst, wenn ma drauf gestoßen wird, es lässt sich aber leider nichts mehr ändern.
 
Madita76

Madita76

Dabei seit
3. März 2007
Beiträge
457
Reaktionen
1
Hallo Klavirus,
eine schöne Umfrage!

Ich könnte für mich persönlich noch einen sehr wichtigen Aspekt (vielleicht wichtigsten überhaupt) anfügen:

- Ich reflektiere mein Klavierspiel mithilfe von CLAVIO regelmäßig und kontinuierlich und ziehe daraus die Konsequenzen.

Beste Grüße von Madita
 
Y

Yannick

Dabei seit
8. Okt. 2009
Beiträge
633
Reaktionen
0
wo ist:

XXXXXXXXXXXXXXXXXXX was zum teufel? was ist das hier für ein verein?

oder " duch Clavio , weiß ich endlich , dass ich schon UHUUNGLAUBLICH früh für Elise spielen konnte, dafür, dass ich ohne KL spiele um mich am ende für etwaige leistung nicht rechtfertigen zu müssen."

oder sehe ich das falsch, dass Umfragen dafür da sind, meinungen differenzieren zu können?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

matzelo94

Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Manchmal denkt man sich schon "Hmm der kann schon sau früh das spielen, ich trau's mir noch nicht, bin ich vllt einfach zu schlecht?!" und dann denk ich mir "Hmm naja gut die Person kanns spielen, aber mitn Pedal umgehen und richtig betonen kann sie nicht ganz" und dann ist dieses Gefühl eigentlich schon wieder weg. Lieber ich kann mitn Anschlag und Pedalen umgehen, als das ich 1000 Lieder kann, aber ohne Betonung und ohne richtigen Pedaleinsatz.

Also mich hat clavio.de nicht wirklich verändert, man kann sich zwar mit anderen Personen austauschen, aber das ich jetzt anders spiel könnte ich jetzt nicht behaupten.

Kurz zusammen gefasst:
Meinungen durch ein Forum änder ich sowieso nicht und das komische Gefühl das man evtl. zu schlecht spielt oder nicht schnell genug lernt, verweht auch ganz ganz schnell wieder und deshalb könnte ich sagen "Clavio.de beeinflusst mich null komma null".
 
G

Gaspard de la nuit

Dabei seit
4. März 2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Zitat von Klavirus:
Man sollte es aber nicht all zu ernst nehmen!;)


Hallo,

also ich nehme es sehr wohl ernst, ohne das jetzt böse zu meinen.;)
Wie ich finde, bietet CLAVIO für den gezielt Suchenden eine wahre Fundgrube an Tipps, Ratschlägen, Veranschaulichungen und anderen wertvollen Informationen rund ums Klavierspielen. Gerade die pädagogisch wie didaktisch gleichermaßen hervorragenden Beiträge von Rolf, Klavigen, pppetc, die Aspekte der technisch-manuellen Seite des Klavierspiels beleuchten, haben mir persönlich enorm helfen können. Danke und weiter so!

Bei der Umfrage habe ich mich für die Antwortmöglichkeit der intensiveren Beschäftigung mit Klavierthemen entschieden. Auch Bachopins kontrovers diskutierte Buchempfehlungsliste fand ich in diesem Zusammenhang ausgesprochen anregend.

Liebe Grüße
 
P

Pilschen

Dabei seit
22. Sep. 2009
Beiträge
129
Reaktionen
0
Bevor ich Clavio gefunden habe... dachte ich ich bin echt allein auf der Welt Klaviersüchtling
jetzt interessiere ich mich noch stärker für mein liebes Instrument, Komponisten und übe noch ehrgeiziger X)
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Ich mag auch die vielen vom Klavier begeisteren Menschen hier.
Seit ich hier mitlese und schreibe, habe ich viel Austausch und interessante Bekanntschaften gemacht.
Außerdem viel Hintergrundwissen erhalten, Tipps von Fortgeschrittenen, Profis, aber auch von anderen "Jungpianisten" erhalten. Nicht zu vergessen die Klavierbauer-Fachleute, die mich immer wieder beraten haben (besonders Michael :kuss:)

Ich finde das Klavierspielen am Anfang doch recht einsam, da ist das Forum echt hilfreich.:) Lauter andere Beginner, die mit ähnlichen Problemen kämpfen. Das motiviert und stützt, hilft über Durststrecken hinweg.

Tolles Forum.

LG
violapiano
 
G

Gaspard de la nuit

Dabei seit
4. März 2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

was ich bei meinen bisherigen Lehrern leider immer wieder erlebt habe, war, dass ihre Unterrichtsmethodik auf einer insgesamt doch äußerst dürftigen Grundlage fußt. Da war an didaktisch-systematischer Vermittlung leider oft herzlich wenig zu erkennen (um hier nicht meine gesamte bisherige Lehrerschaft in Misskredit zu bringen, sei gesagt, dass allesamt Pädagogen waren, die zu begeistern und motivieren wussten, bei denen ich mich gut aufgehoben fühlte).

Aber wenn einen mal die "Entdeckerfreude" packt, das zu erkundschaften, was alles "dahintersteckt" (mit dem in Büchern Gelesenem zu experimentieren, die großartigen, hier im Forum gegebenen Ratschläge und Tipps zu beherzigen und auszuprobieren), verbunden mit einer Neuem und Anderem gegenüber aufgeschlossenen Haltung, dann muss man schon erkennen, das so manche Klavierpädagogen im Didaktischen doch arge Defizite aufweisen.

Natürlich gibt es solche, die intuitiv quasi alles richtig machen, keiner didaktischen Vermittlung bedürfen und infolgedessen nie irgendwelche Bücher zum Thema Pianistik gelesen haben. Bestimmt finden sich aber auch welche, die begleitende Fachliteratur nicht nötig hatten, sich aber trotzdem mit solcher eingehender beschäftigt haben und somit ihren Schülern einen mehrperspektivischen Blick aufs Klavierspielen/-üben ermöglichen können (enttäuschend finde ich es schon, wenn jemand nach jahrzehntelanger Unterrichtspraxis noch nie von einem Heinrich Neuhaus und seiner Kunst des Klavierspiels gehört hat).

Gruß
 
F

Florentine

Dabei seit
14. Apr. 2010
Beiträge
126
Reaktionen
2
Nun bin ich ja auch noch nicht allzu lange hier, aber ich stöbere immer wieder gern durch das Forum.

Gerade als Anfänger oder Wiedereinsteiger macht es richtig Mut, zu sehen, wie viele andere Leute es gibt, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben.

Außerdem habe ich hier schon sehr viele Tipps von Klavirus, Rolf, Guendola, Franz, Klavigen und vielen anderen rausziehen können und bin wirklich froh, daß es dieses Forum gibt!

Und ich bin begeistert, wieviele Menschen es doch offensichtlich gibt, die sich dem Klavier verschrieben haben! :-)
 
Walter

Walter

Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.165
Reaktionen
755
Gewinn durch Clavio

.... bekam wertvolle Tipps zum Flügelkauf,

Bekanntschaft mit Klaviermacher samt dessen sehr sachkundiger Instrumentenpflege,

ein wundervolles Claviotreffen in Wien - ein echtes Erlebnis -

sehr gute Beiträge von Rolf, klavigen u.a.,

lerne durch die Tipps aus dem Forum schneller und gezielter meine Sachen auswendig,

bekam und bekomme Appetit, mich mehr mit den Hintergründen "meiner" Werke zu beschäftigen ....

Viele dieser Punkte fehlen in der Umfrage...:D:D , habe deshalb auch nicht abgestimmt.

Dinge, die mir fremd oder unangenehm oder einfach zu blöd sind, überlese ich locker nach der Devise: "... alles aber prüfet, das Gute behaltet..." (Paulus)

Walter
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.397
Reaktionen
12.115
.... bekam wertvolle Tipps zum Flügelkauf,

Bekanntschaft mit Klaviermacher samt dessen sehr sachkundiger Instrumentenpflege,

ein wundervolles Claviotreffen in Wien - ein echtes Erlebnis -

sehr gute Beiträge von Rolf, klavigen u.a.,

lerne durch die Tipps aus dem Forum schneller und gezielter meine Sachen auswendig,

bekam und bekomme Appetit, mich mehr mit den Hintergründen "meiner" Werke zu beschäftigen ....


Ich schließe mich hier vorbehaltlos an bis auf den vorletzten Punkt, der im unaufhebbaren Widerspruch zu meiner tiefverwurzelten Bequemlichkeit steht ;).

Friedrich
 
K

kat

Dabei seit
18. Juni 2009
Beiträge
20
Reaktionen
0
Klar, es macht vielmehr Spaß, sich auszutauschen. Schließlich bin ich der einzige Klavierverückte in meiner Familie. Und hier treff ich halt auch andere, die Klavierklänge lieben.
 
T

Tamerlana

Dabei seit
25. Mai 2006
Beiträge
377
Reaktionen
4
Gerade als erwachsene Späteinsteigerin schätze ich es sehr, hier die Möglichkeit zum Austausch mit euch allen zu haben. Der einzige Nachteil von Clavio ist, dass es mich doch öfters vom Klavierspielen ablenkt - wie gerade jetzt ;-).
 
A

Amona

Dabei seit
13. Jan. 2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

wenn ich euch hier immer mal so lese, dann macht es mir Hoffung das ich das auch noch richtig gut spielen kann.

Aber erst einmal muss ich mir die Noten für den Bassschlüssel in den Kopf hämmern. ;)

Ohne drunter schreiben kann ich den nämlich nicht spielen :roll:

LG
Yasmin
 
G

Gitti

Dabei seit
6. Mai 2010
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo,

ich lese hier zwar nur leise und im stillen mit und habe mich erst angemeldet, aber mir hat das Forum schon geholfen.

Ich habe zwar das Glück einen super KL zu haben, er beruhigt mich auch immer, wenn ich unzufrieden oder der Meinung bin, nur ich könnte nichts auswendig lernen. Es ist aber was anderes, wenn es der Lehrer sagt, oder andere Klavierschüler die die selben Probleme haben. Hier sehe ich einen Vorteil beim Doppelunterricht - beim Klarinettenunterricht waren wir zu zweit die etwas nicht konnten und den Lehrer an seine Grenzen gebracht hatten :D beim KL bin ich allein.

Seit ich hier mitlese ist es mir wieder bewusster, dass meine Probleme wirklich allgegenwärtig sind, egal wie lange jemand schon Klavier spielt ;)

Gruß
Gitti
 
 

Top Bottom