Bach - Bourrée II aus French Overture BWV 831

  • Ersteller des Themas Bavaria blu
  • Erstellungsdatum
  • Schlagworte
    bach
B

Bavaria blu

Gesperrt
Dabei seit
März 2020
Beiträge
224
Reaktionen
65
Darfs ein wenig Bach diesmal sein?

Viel Spaß!

P.S: Wieder einmal wird selbstverständlich, aufgrund eines User Feedbacks, eine Verbesserung eingespielt. Siehe weiter unten.:026:
 
Zuletzt bearbeitet:
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
Die Verzierungen sind gestolpert - out of time - gespielt und das Ganze noch zu sehr strukturarm, wie 'ne Maschine. Auch wenn bei Bach keine großen Temposchwankungen angesagt sind, sollte das Stück so etwas wie eine musikalische Gliederung aufweisen.

CW
 
Zuletzt bearbeitet:
Eroico

Eroico

Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
94
Reaktionen
66
Wie CW bereits sagte die Verziehrungen sind ziemlich holprig, und was mir auch aufgefallen ist, bei Bach ist es ganz wichtig auf die Artikulation zu achten. Das hat mir manchmal ein wenig gefehlt...
 
S

spinette

Guest
Bei dieser Aufnahme drängt sich mir komischerweise der Gedanke auf: „Hey, das müsste eigentlich am Cembalo gespielt werden.“ Also falls Dein Digitalpiano eine Harpsichord/Cembalofunktion hat, würde ich das Bach-Stück auf jeden Fall in diesen Modus ausprobieren ;-).
 
Eroico

Eroico

Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
94
Reaktionen
66
Die Verziehrungen sollten trotzdem einmal ganz dringend geübt werden (Da fehlt öfter mal ein Ton wenn ich mich nicht irre) und wenn dann alles klappt kannst du es auch mal zu einer richtigen Bourreé machen.
Die Bourreé (franz.; auch Ital.: borea; engl.: borry oder bore) war ein Hoftanz im schnellen 2/2 oder Allabreve-Takt
Aber vor dem Tempo ganz dringend verziehrungen.
 
B

Bavaria blu

Gesperrt
Dabei seit
März 2020
Beiträge
224
Reaktionen
65
Es gibt in dem Stück nur eine Verzierung, die kommt einmal wiederholt vor.
Ich vermute du meinst die 1/16 tel.
Wie man das übt weis ich nicht und schnell spielen ist auch schwierig für mich. Und für andere auch, siehe anderer Faden.;-)
Meine Tempo so 100-110 passt aber.
 
Eroico

Eroico

Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
94
Reaktionen
66
Es gibt in dem Stück nur eine Verzierung, die kommt einmal wiederholt vor.
Ich vermute du meinst die 1/16 tel.
Die sind zwar nicht als Ornament geschrieben, haben aber dennoch die gleiche Funktion.
Wie man das übt weis ich nicht und schnell spielen ist auch schwierig für mich. Und für andere auch, siehe anderer Faden.;-)
Ich bin ganz schlecht im Übetipps geben, deswegen lasse ich es auch , vielleicht kann jemand anderes helfen.
Ich hätte es eher etwas höher bei 120 also Allegro gespielt. 110 ist aber auch in Ordnung. Ich dachte du würdest es langsamer spielen, weil die Versionen die ich bisher gehört habe etwas lebhafter waren. Das wäre auch etwas wo man drüber nachdenken könnte.
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.772
Du hast Recht das Püree braucht mehr speed ...
Ich zolle jedem Respekt für den Mut, eine Einspielung hochzuladen. Dazu gehört was, und das allein ist die Belohnung durch ein "Like" wert (unabhängig von der Qualität des Inhalts). :001:

Hast Du das Stück schon mal mit Deinem Lehrer durchgesprochen?

Da ist keine "Richtung" drin, keine musikalische Gestaltung/Struktur. Ein Vorhalt z. B. wird mit der gleichen Neutralität gestaltet wie sein musikalisches Umfeld. Gerade vor dem Hintergrund dieses mechanisch wirkenden "Runterspielens" fallen die regelmäßigen Holperer bei der Verzierung umso irritierender ins Gewicht.
 
K

klaros

Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
2.708
Reaktionen
3.002
Ich schließe mich dem Lob für den Mut an. Positiv zu sagen wäre noch, dass dieses Stück dem Interpreten noch sehr viel Raum für Verbesserungen lässt.
Die Finger müssten den Tanzwillen erkennen lassen.
Um die Fertigkeit dafür zu trainieren, bietet sich aus "Peter und der Wolf" der Vogel an. Es gibt sicher noch andere Übungen, aber die macht Spaß.
 

B

Bavaria blu

Gesperrt
Dabei seit
März 2020
Beiträge
224
Reaktionen
65
Nachdem so viel Begeisterung herrscht gleich zur neuen Aufnahme ...
(man kann schon noch feilen, war jetzt eher ein Schnellschuss)
Eigentlich mag ich Bach nicht so, bzw. ich glaube der Komponist liegt mir nicht so. Oder ist es die Barockmusik ?? Wer weiß das schon genau.;-)
Wurde aber angehalten heuer ein polyphones Stück zu spielen ... Naja.

Eine verbesserte Version befindet sich mittlerweile auf Seite 3.
Seite 2 ist für Deutsch Interessierte ansprechend und interessant.:trink202:
 
Zuletzt bearbeitet:
K

klaros

Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
2.708
Reaktionen
3.002
Würde sich zusammen mit dem Text gut machen: "Der nächste freie Mitarbeiter ist gleich für Sie da." :007:
 
Tastatula

Tastatula

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
745
Reaktionen
1.505
Mir gefällt das Tempo, weil es mir den Eindruck gibt, daß Du Dich damit wohlfühlst.
Es gibt mir diese Ruhe, die Bach immer ausstrahlt, auch bei schnellen Werken.
Der Puls ist in der Barockmusik so wichtig wie im Rock (Darum ja auch die Namensähnlichkeit...:008:).
Eigentlich fühlst Du ihn schön. Die Sechzehntelgeschichten mußt Du einfach nur mal gesondert vornehmen. Es ist so schade, daß sie Dir das ganze Stück auseinandernehmen und der Zuhörer gar nicht mehr weiß, wo er ist.
 
B

Bavaria blu

Gesperrt
Dabei seit
März 2020
Beiträge
224
Reaktionen
65
Hast Du das Stück schon mal mit Deinem Lehrer durchgesprochen?
Mein Lehrer sagt die Barratt soll auch mal was einspielen.* :musik064:

Eigentlich fühlst Du ihn schön. Die Sechzehntelgeschichten mußt Du einfach nur mal gesondert vornehmen. Es ist so schade, daß sie Dir das ganze Stück auseinandernehmen und der Zuhörer gar nicht mehr weiß, wo er ist.
Danke, damit kann ich was anfangen. :blume:


* Scherz, hat er nicht gesagt. Aber interessant wärs ...
 
 

Top Bottom