Austauschen der Gummikontakte bei einem DP Yamaha CLP 535

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von Beaufort, 19. Feb. 2017.

  1. Beaufort
    Offline

    Beaufort

    Beiträge:
    69
    Ich habe bereits im vergangenen Jahr einen Beitrag zu meinen Problemen mit meinem DP gepostet. Ich habe das Instrument, welches ja noch innerhalb der Garantie läuft, zu einem Yamaha Techniker gebracht. Klirrende Töne, unterschiedliche Lautstärke einzelner Töne, hat der Techniker als starke Verschmutzung durch Staub und Haare diagnostiziert und entsprechend gereinigt. Er meinte außerdem, dass die sogenannten Rubber contacts nicht mehr zu besten wären. Ich habe mir sagen lassen, dass das Verschleißteile sind. Meine Fragen nun:

    1. Gibt es eine verständliche Anleitung, wie man an die sensiblen Teile welche verschmutzen können kommt , um diese zu reinigen?
    2. Wo kann man diese Rubber Contacts kaufen?

    Nach einem Jahr Ruhe habe ich leider jetzt wieder die gleichen Symptome wie oben beschrieben. Ich habe zwei Photos, welche der Yamaha Techniker gemacht hat vor der Reinigung. Leider weiß ich nicht wie ich die posten soll.
     
  2. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    6.066
    @Beaufort:

    Falls Du im Raum K AA D BN MG SU wohnst, kann ich Dir einen guten Techniker nennen. Der hat bei mir gute Arbeit geleistet.

    CW

    Edit: Sehe gerade, Du bist ein bisschen weit weg......
     
  3. Steinbock44
    Offline

    Steinbock44

    Beiträge:
    1.567
    Ich dachte Digis sind Wartungsfrei .... man muss sie zwar nicht regelmässig stimmend, dafür irgendwelche komische Rubbers austauschen oder reinigen. :teufel:
     
  4. Beaufort
    Offline

    Beaufort

    Beiträge:
    69
    Hallo cwtoons,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich wohne seit 20 Jahren in Portugal. Ich muss mir selbst helfen.
     
  5. Beaufort
    Offline

    Beaufort

    Beiträge:
    69
    Hallo Steinbock44,
    wie Akustikinstrumente sind auch Digitalinstrumente nicht wartungsfrei. Allerdings brauchen sie nicht gestimmt zu werden und auf perfekte Stimmung lege ich größten Wert, sonst bekomme ich Ohrschmerzen.
     
  6. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    6.066
    Mein Schwager ist halber Portugiese - in Lx seit fünfzig Jahren. Ich ruf' den an. Er soll da einen Techniker auftreiben.

    CW
     
    Peter gefällt das.
  7. FünfTon
    Offline

    FünfTon

    Beiträge:
    2.126
    Nichts mit aufwendiger Mechanik ist wirklich wartungsfrei.

    Und nur optische Sensoren, wie man sie teilweise in hochpreisigen Silentflügeln findet, sind verschleißfrei. (Gereinigt werden müssen die u. U. auch.)
    Gummikontaktsensoren gibt es in verschiedenen Qualitätsstufen mit bis zu 10 Millionen Betätigungszyklen. Die sind beim regelmäßigen Üben u. U. schneller erreicht als gedacht.
     
  8. Beaufort
    Offline

    Beaufort

    Beiträge:
    69
    Dafür bin ich Dir sehr dankbar cwtoons. Ich wohne allerdings an der Algarve, genauer gesagt, in Carvoeiro. In jedem Fall will ich vermeiden noch einmal 200 Euro für den Transport in die Werkstatt zu bezahlen, wie es der Yamaha Techniker in Faro verlangt hat.
     
  9. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    6.066