Aufstellort akustisches Klavier (Bild)


S
StefanL89
Dabei seit
13. Aug. 2020
Beiträge
63
Reaktionen
25
Hallo zusammen,

gestern wurde mein neues Klavier geliefert. Ein Hoffmann P120 mit Vario System. Ich bin restlos begeistert vom Klang und den Funktionen, und freue mich endlich den Umstieg vom Digitalpiano auf ein akustisches Klavier getan zu haben.

Der Aufstellort wurde vorab von uns ausgewählt, mit Kreppband versucht darzustellen, und am Ende entschieden, dass wird schon gut aussehen. Jetzt steht der monströse Kasten seit gestern da. Wie sieht es aus? Naja.. geht schon... man gewöhnt sich dran, war die am meisten benannte Aussage.. aber so richtig? Nein, irgendwie dann doch nicht. Gibt es alternative Aufstellorte? Vielleicht. Daher hier die Frage an Euch:

Ihr seht auf dem 1. Bild den aktuellen Standort. Auf dem zweiten Bild seht ihr, dass die einzig mögliche Alternative halb unter der Treppe wäre. Das Puppenhaus und die Kommode würden weichen und das Klavier würde mittig unter dem Träger platziert werden. Ich habe etwas Bedenken wegen der Zugluft, die durch das Treppenhaus zwangläufig entsteht. Ich hatte mal etliche Teelichter aufgestellt, um den händisch kaum spürbaren Luftzug sichtbarer zu machen. Dabei kam heraus, dass auf dem Puppenhaus kein Luftzug feststellbar ist. Neben der Lampe minimal, und alles was auf den Treppenstufen ist, da sieht man es schon deutlich. Haltet ihr den Ort unter den Bedingungen für möglich? Optimal ist das nicht, dass weiß ich auch.

Ich hab ein paar wichtige Punkte der beiden Aufstellorte zusammengefasst. Wäre super wenn ihr was dazu sagen könntet:

Vor dem Fenster:
- Evtl. Zugluft vom Fenster (Fenster sind 2 Jahre alt, aber 100% dicht sind diese ja nie)
- Kälte/Wärmestrahlung durch das Fensterglas möglich
- Außenwand (soll bei einem neueren Haus keine große Rolle mehr spielen)
- Klavier steht im Fenster (sieht unschön aus)
- Im Sommer scheint ab späten Nachmittag die Sonne durch das Fenster (würde durch Herunterfahren der Rolläden vermieden werden, aber ob man immer dran denkt..)
- Klavier steht seitlich vom Kaminofen (Kaminofen strahlt nach vorne, daher eher zu vernachlässigen)

Unter der Treppe:
- Evtl. Zugluft durch das Treppenhaus
- keine Sonneneinstrahlung
- keine Außenwand
- Klavier steht nahezu frontal vor dem Kaminofen (allerdings 4-4,5m entfernt, soll nach Aussage aller besuchten Klavierhändler unproblematisch sein)

Jetzt frage ich Euch: Wer hat eine Meinung dazu und kann mir sagen was aus welchem Grund besser/schlechter ist.

Vielen Dank !!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S
StefanL89
Dabei seit
13. Aug. 2020
Beiträge
63
Reaktionen
25
Stimmt, aber das kann man wegwischen und macht das Instrument nicht kaputt.
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
797
Reaktionen
370
Vielleicht könnte man etwas unter der Treppe montieren? Quasi ein Teppich von unten.

Was für Luft zieht denn vorbei? Besonders warme Luft? Luft von außen?

Treppenhaus klingt nach mehrstöckig. Das sieht aber nur 1-stöckig aus. Oder wie weit geht es da noch nach oben?
 
S
StefanL89
Dabei seit
13. Aug. 2020
Beiträge
63
Reaktionen
25
Es ist zweistöckig, also die Treppe rauf = 1.OG, nochmal die Treppe rauf = 2.OG. Es zieht hauptsächlich eher kühlere Luft runter, weil wir hauptsächlich das EG heizen und die kältere Luft von oben drückt. Die Treppe von unten verkleiden daran haben wir auch schon gedacht. Ist natürlich auch eine Frage der Optik ob das am Ende schön aussieht. Würde ich jetzt mal als Notlösung vermerken, sofern es unbedingt und zwingend notwendig ist.
 
Hellas
Hellas
Dabei seit
4. Apr. 2021
Beiträge
62
Reaktionen
125
In Bild 1 ist doch hinter dem Klavier und unter dem Fenster kein Heizkörper mehr? Dann habt ihr bestimmt eine Fussbodenheizung.
Der Fenstergriff ist jetzt etwas unbequem zu erreichen, nehme ich mal an. Soll das Fenster gar nicht mehr geöffnet werden? Für mich sieht es auch etwas gewöhnungsbedürftig aus, dass ein Klavier vor dem Fenster steht.

Intuitiv würde ich es eher unter die Treppe stellen, so weit wie möglich nach links vom Träger. Dann kann man ja öfter mal mit dem Staubtuch drüber gehen und die Klappe bei Nichtgebrauch geschlossen halten. Klavier unter oder neben einer offenen Treppe habe ich schön öfter gesehen.
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
15.102
Reaktionen
12.928
Die Treppe von unten verkleiden daran haben wir auch schon gedacht.

Mit diesem Anblick müsstet Ihr das ganze Jahr über leben.

Vielleicht ein Vorhang vom Sturz bis zur Küchentür (ich nehme an es ist die Küchentür, die man rechts von der Treppe sieht)? Aber am Träger gibt es vermutlich einen Höhenunterschied zur Decke. Bei wärmeren Temperaturen könnte der Vorhang zusammengeschoben werden. Allerdings: Wenn das Klavier mittig unter dem Sturz stünde würde es sich vermutlich mit dem Vorhang verheddern.
 
S
StefanL89
Dabei seit
13. Aug. 2020
Beiträge
63
Reaktionen
25
In Bild 1 ist doch hinter dem Klavier und unter dem Fenster kein Heizkörper mehr? Dann habt ihr bestimmt eine Fussbodenheizung.
Der Fenstergriff ist jetzt etwas unbequem zu erreichen, nehme ich mal an. Soll das Fenster gar nicht mehr geöffnet werden? Für mich sieht es auch etwas gewöhnungsbedürftig aus, dass ein Klavier vor dem Fenster steht.

Intuitiv würde ich es eher unter die Treppe stellen, so weit wie möglich nach links vom Träger. Dann kann man ja öfter mal mit dem Staubtuch drüber gehen und die Klappe bei Nichtgebrauch geschlossen halten. Klavier unter oder neben einer offenen Treppe habe ich schön öfter gesehen.
Stimmt, im EG haben wir eine FBH. Das Fenster haben wir sozusagen für das Klavier geopfert. Das war uns vorher klar, dass wir das nur noch auf Kipp öffnen können. Das Putzen muss an diesem Fenster dann leider von außen erledigt werden, was aber an sich kein Problem wäre, da ja wie gesagt EG. Optimal ist das aber natürlich auch nicht.

Nochmal eine Frage: Es ist ja die Zugluft, die dem Instrument auf Dauer schaden könnte. Anstatt die Treppe zu verkleiden, wäre es nicht auch eine Möglichkeit das Klavier mit etwas portablem abzudecken? Beispielsweise eine Decke, oder irgendwas passgenaues aus einem geeigneten Material was man sich anfertigen lässt? Natürlich nicht ständig, aber wenn man mal mehrere Tage nicht spielt, oder in den Urlaub fährt. Sieht natürlich auch nicht super aus, aber wäre zumindest mit einem Handgriff ab-/aufgezogen, gefaltet und im Schrank verschwunden. Gibt es da vielleicht sogar was fertiges zu kaufen? Kennt da jemand was?
 

Tastatula
Tastatula
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Juni 2018
Beiträge
1.590
Reaktionen
3.234
Wie wäre es, wenn man Klavier und Pflanze tauscht? Dann stünde es nicht mehr vor dem Fenster.
Die Fensterlösung gefällt mir nicht gut, unter der Treppe könnte besser passen, da kann es auch freier klingen.
 
S
StefanL89
Dabei seit
13. Aug. 2020
Beiträge
63
Reaktionen
25
Mit diesem Anblick müsstet Ihr das ganze Jahr über leben.

Vielleicht ein Vorhang vom Sturz bis zur Küchentür (ich nehme an es ist die Küchentür, die man rechts von der Treppe sieht)? Aber am Träger gibt es vermutlich einen Höhenunterschied zur Decke. Bei wärmeren Temperaturen könnte der Vorhang zusammengeschoben werden. Allerdings: Wenn das Klavier mittig unter dem Sturz stünde würde es sich vermutlich mit dem Vorhang verheddern.
Ja es ist die Küche. Also ganz ehrlich, das Verkleiden der Treppe würde ich mir am liebsten sparen. Ich kann mir da nicht wirklich was vorstellen, was auf Dauer optisch gefällt. Funktional ist das sicher, aber man will das Wohnzimmer ja nicht unbedingt verschlimmbessern. Ich denke daher diese Lösung würde ich fast ausschließen und dann eher, wie erwähnt, ein passgenaues und optisch ansprechendes Piano-Cover bevorzugen, sofern es sowas gibt und man sich damit keine weiteren Probleme ins Haus holt.
 
S
StefanL89
Dabei seit
13. Aug. 2020
Beiträge
63
Reaktionen
25
Wie wäre es, wenn man Klavier und Pflanze tauscht? Dann stünde es nicht mehr vor dem Fenster.
Die Fensterlösung gefällt mir nicht gut, unter der Treppe könnte besser passen, da kann es auch freier klingen.
Auf Bild 1 siehst du ganz rechts am Rand unseren Kaminofen. Von diesem ist ein seitlich gesetzlicher Mindestabstand von 20cm gefordert. Ab dann darf man rechtlich wieder was hinstellen. Was aber nicht heißt das nach 20cm die Ofenstrahlung aufhört, es wird immer noch sehr warm. Ich denke das wäre für das Klavier die am tödlichsten aller Varianten. Dann müsste der Abstand so groß sein, dass wir doch wieder halb ins Fenster kommen.

Edit: Die Pflanze hält die Wärmestrahlung natürlich auch nicht aus. Ist der Ofen an, schieben wir diese etwas links rüber.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tastatula
Tastatula
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Juni 2018
Beiträge
1.590
Reaktionen
3.234
Alles klar! Dann ab unter die Treppe, ohne Drumherum, es wird gut klingen und ich glaube auch nicht, wenn bei Euch nicht dauernd irgendwelche Fenster auf Durchzug stehen, dass es an der Position Schaden nimmt.
Klavier können schon auch Einiges vertragen und Ihr lebt ja nicht im Stall... ;-)
 
S
StefanL89
Dabei seit
13. Aug. 2020
Beiträge
63
Reaktionen
25
Anbei mal ein Panoramabild, ich denke damit wird es etwas deutlicher.
 
S
sheep
Dabei seit
29. März 2020
Beiträge
135
Reaktionen
88
Da hätte doch super ein Flügel reingepasst! Dann gäbe es auch kein Problem wegen zu wenig freier Wand…
 
S
schmickus
Dabei seit
8. Dez. 2018
Beiträge
692
Reaktionen
706
Unter die Treppe. Oder Klavier gegen Flügel tauschen.
 
 

Top Bottom