Auf was muß man achten beim Kauf einer Klavierbank?

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von Anonymous, 3. Mai 2006.

  1. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    hallo, ich möchte mir eine schöne klavierbank zulegen. gibt es da was worauf ich achten muß oder ist das alles reine geschmacksache???

    evi :klavier:
     
  2. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Es ist wichtig, dass die Bank höhenverstellbar ist, ansonsten bekommst Du schnell Rückenprobleme. Falls Du mit dem Gedanken spielst, die evt. auch einen Hocker oder gar einen Drehstuhl zu kaufen, lass es. Mit einer Bank bist Du besser beraten. Ansonsten sollte die Bank natürlich gut aussehen ;)

    Hugo
     
  3. nico
    Offline

    nico

    Beiträge:
    113
    Ich finde, es gibt 2 Arten von Klavierbänken (die Hocker, Stühle etc. klammere ich mal von vornherein aus).

    Zum einen gibt es die "normale" Klavierbank. Diese ist höhenverstellbar, hat einen Stoff- oder Lederüberzug und einen Holzrahmen außen um diesen herum.

    Zum andern gibt es die Konzertbank. Dies sind die Bänke, auf denen die meisten Pianisten in Konzertsälen Platz nehmen. Diese haben einen deutlich größere gepolsterte Sitzfläche und nicht den sichtbaren Holzrahmen.
    Ich habe bereits auf vielen Bänken gesessen und tue dies teilweise sehr oft und sehr viel am Tag - und daher finde ich, daß die Konzertbänke wesentlich bequemer sind.
    Mit den Preisen kenne ich mich nicht aus, ich vermute, daß sie teurer sind.

    Die nächste Klavierbank, die ich mir kaufe, ist auf jeden Fall eine Konzertbank!

    Beide Varianten gibt es z.B. auch mit Gimmicks, wie klappbarem Deckel für Noten etc. :-)