Auch beflügelt – August Förster 170

PianoLove

PianoLove

Dabei seit
27. Dez. 2013
Beiträge
415
Reaktionen
706
Jetzt muss ich doch auch mal berichten. Seit ca. zwei Wochen bin ich stolze Besitzerin eines Flügels. Erst mit einem etwas schlechtem Gewissen, doch jetzt sicher, dass es richtig war.

Vor fünf Jahren habe ich mit Klavierspielen begonnen,..mit 54 Jahren,…und wollte eigentlich ein paar Liedchen klimpern. Aber den Klavierlehrer, den ich durch Zufall fand, scheint eher einer von den richtig guten zu sein. Und irgendwie fand ich dann durch ein paar Stückchen von Mozart und Schumann zur Klassischen Musik. Seit dem interessiere ich mich immer mehr, gehe in Klavierkonzerte, lese, höre und möchte am liebsten mich mehr und mehr damit beschäftigen.

Angefangen habe ich auf einem Kawai CN-33. Vor drei Jahren zog dann ein Schimmel Classic 122 bei mir ein. Da ich in einem Mehrfamilienhaus wohne und aufgrund Vollzeitarbeit meist (spät)abends übe, mit Silent Funktion.

Durch Clavio habe ich dann einige Klavierspieler kennengelernt und konnte auch immer mal wieder Flügel ausprobieren und bin wahrscheinlich auch infiziert durch die vielen Berichte. Und obwohl mir klar war, dass ich natürlich nie einen Flügel ‚brauche‘, ertappte ich mich immer wieder, wie ich alle paar Monate die Geschäfte unsicher machte und Flügel anspielte. Ab und zu kam mir ein August Förster unter die Finger und fast jeder war richtig schön :-).

Im Januar kam dann das Highlight, ich war in Franken zur Reha, und gönnte mir an einem Samstag einen Ausflug nach Bayreuth zu Steingraeber. War das ein schöner Tag... unfassbar, ich durfte stundenlang probieren. Zwei ältere, ein ArtDeco-Flügel und ein sogenannter Liszt-Flügel hatten es mir angetan. Und leider.. auch der Steingraeber 170. Wow, da klang ja sogar mein Geklimper schön. Aber für mich unbezahlbar.

Obwohl ich natürlich keinen Flügel haben will…. überschlug ich doch ab und zu mein Budget. Im Sommer dann in Köln zwei August Förster 170, ein älterer in nussbaum (na wenn er gut klingt, kann ich es ignorieren), und ein 30 Jahre alter, der vollkommen überarbeitet war, praktisch wie neu. Der ältere gefiel mir aber gar nicht vom Klang und der Spielweise. Und der andere viel zu teuer. …Ich will ja auch gar keinen Flügel….

Jetzt waren wir in der ‚Pampa‘ bei HappyKlene, dort meine Suche, die keine ist, erzählt und "leider" wusste jemand einen Händler in Düsseldorf, der zu empfehlen war und schöne gebrauchte Flügel hat. Ich am nächsten Samstag hin, ein C3 der mir schon sehr gefiel und preislich machbar war (wie gut dass ich ihn nicht gekauft habe, er wäre nie bei mir in die Wohnung gekommen):puh:

Und dann stand er da, der August Förster 170. Eigentlich zu teuer. Klang: ja. Anschlag: na ja. Habe andere angespielt. Ein Steinway and Sons – 170 steht dort. Vom Klang und Anschlag hab ich mich wie zu Hause gefühlt. Aber für mich auch unerschwinglich und….weiß.

Und ein Digi müsste ich mir ja auch wieder kaufen. Der Händler hat mir angeboten ein SilentSystem einzubauen. Erst habe ich vehement abgelehnt, ein Flügel darf nichts elektronisches haben…Hab ihm aber sehr vertraut, in seiner Werkstatt hatte er mir schon alle möglichen Details gezeigt und damit doch Vertrauen geweckt.

Langer Rede kurzer Sinn. Ich hab ihn am gleichen Tag spontan gekauft. Und hinterher hab ich nicht gewusst, was ich da getan habe. War es richtig? War er denn wirklich, dass was ich will? Vielleicht stimmt es doch, dass ein Flügel seinen Besitzer findet (ich glaub nicht dran :-) ) Jetzt ist er seit zwei Wochen bei mir. … nachdem er fast nicht durch das Treppenhaus gepasst hat… Er spielt sich toll. Die Silentfunktion ist klasse, habe keine Einschränkungen. Und bin einfach nur glücklich. Der Klang ist auch von mir gut zu kontrollieren und ich denke dass ich mit dem Instrument ein gutes Stück weiterkomme, ich übe sowieso gerne, aber jetzt kommt auch manchmal schon der Klang, den ich mir vorstelle.
...bin gespannt ob einer den viel zu langen Text zu Ende liest :-), aber ich musste es einfach loswerden.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bela

Dabei seit
22. Jan. 2018
Beiträge
195
Reaktionen
61
Uj. Gratulation zu deinem Flügel.

Habe ja auch eine Runde probespielen hinter mir vor 1 Woche und neben div pianos und Flügeln, dessen Name man hier im Forum nicht nennen darf, ist mir auch ein August Förster Flügel positiv aufgefallen, war warm und schön im Klang. Habe sogar den dort anwesenden klavierstimmer zu dem August geführt und befragt.
Bei mir wird es ein Piano bleiben müssen durch div Gründe.

Auf jedem Fall viel Freude am Instrument und stelle doch paar Bilder rein.

Beste Grüße
Bela
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.417
Reaktionen
12.170
Herzlichen Glückwunsch!

Ich habe den 170er vor ein paar Jahren in Löbau im Werk kennengelernt und war sehr beeindruckt. Du wirst bestimmt sehr damit zufrieden sein, auch wenn ihr am Anfang vielleicht ein wenig miteinander fremdelt - er muss sich ja erst eingewöhnen (kein Esoterik-Speak, Akklimatisierung muss wirklich sein). Viel Freude damit!
 
PianoLove

PianoLove

Dabei seit
27. Dez. 2013
Beiträge
415
Reaktionen
706
Boogieoma

Boogieoma

Dabei seit
4. Mai 2013
Beiträge
1.163
Reaktionen
2.355
Liebe @PianoLove ,
was für eine wunderbare Geschichte, wie Dein Flügel zu Dir gefunden hat. Ich wünsche Dir viele schöne Stunden an Deinem Förster und Freude damit.
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.639
Reaktionen
11.244
méchant village

méchant village

Dabei seit
9. März 2017
Beiträge
1.231
Reaktionen
3.790
Es ist immer wieder spannend zu lesen, wie jemand zu SEINEM Instrument findet. Das kann gar nicht ausführlich genug beschrieben werden!
Herzlichen Glückwunsch auch von uns.
Liebe Grüße
Barbara
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
14. Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.787
:super: Gratuliere. Jetzt wirst Du beflügelt üben! :ballon:
 
trialogo

trialogo

Dabei seit
1. Feb. 2014
Beiträge
1.061
Reaktionen
1.370
Herzlichen Glückwunsch und viel Freude an dem Instrument, eine schöne Geschichte mit happy end. :blume:
 
mberghoefer

mberghoefer

Dabei seit
30. März 2018
Beiträge
1.140
Reaktionen
1.549
Gratulation! Schön geschrieben und schön zu lesen, wie das Glücklichsein aus den Zeilen strömt. Ein bisschen verblüfft bin ich auch, offenbar wird es bei mir also noch knapp 5 Jahre bis zum Flügel dauern - denn ich hab im selben Alter wie du mit Klavierspiel lernen begonnen (bloss eben erst dieses Jahr), genau wie du auf dem aktuellen Kawai CN Digitalpiano, und hab vor ein paar Wochen die ersten Streifzüge durch die Pianohäuser der Gegend unternommen und dabei Schimmel-Klaviere sehr schön gefunden (aber auch ein paar andere) und saß u.a. an einem Förster Flügel - bei einem Händler in Düsseldorf, der auch zwei weiße Flügel stehen hatte (beides aber Bösendorfer. Einen recht abgewetzten schwarzen Steinway meine ich gesehen zu haben). Der Förster, dessen Anschlag ich auch etwas gewöhnungsbedürftig fand (ungewohnt deutlicher Widerstand am Auslösepunkt) stand beim Klavierhaus Schtöder und den Klang fand ich wirklich schön. Jetzt sag nur noch, dass das der ist, der jetzt bei dir zuhause steht :-)
Ich glaube, ich beneide dich :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Moderato

Moderato

Dabei seit
5. Jan. 2009
Beiträge
4.045
Reaktionen
2.383
Ich gratuliere Dir auch herzlich und bin sicher, daß Du viel Freude daran haben wirst. Deinen Flügel wollte ich auch schon in Düsseldorf mal probieren. Ich weiß ja, wo der angeboten wurde, nicht bei Schröder, und war da auch schon mal vor fast einem Jahr, um einige interessante Flügel zu testen. Da habe ich auch den fantasischen ´170er Steingräber gehört. Schön, daß Du nun den Förster gekauft hast, denn nun kann ich erstmal nicht mehr in Versuchung kommen.;-)
 
MinimalPiano

MinimalPiano

Dabei seit
11. Feb. 2018
Beiträge
624
Reaktionen
364
Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Club:super:
 
chiarina

chiarina

Dabei seit
12. Mai 2018
Beiträge
1.883
Reaktionen
6.640
Liebe PianoLove,

juchhu - ich freue mich riesig mit dir!!! :super:Die Geschichte ist überhaupt nicht zu lang, sondern sehr spannend, ich hab richtig mitgefiebert! :D

Ich wünsche dir viele erfüllte Stunden an deinem wunderschönen Flügel, Freude und immer wieder glückliches Staunen über die Klänge, die nun dein Leben bereichern!

PianoLove im wahrsten Sinn des Wortes! :)

Liebe Grüße

chiarina
 
mberghoefer

mberghoefer

Dabei seit
30. März 2018
Beiträge
1.140
Reaktionen
1.549
Deinen Flügel wollte ich auch schon in Düsseldorf mal probieren. Ich weiß ja, wo der angeboten wurde, nicht bei Schröder, und war da auch schon mal vor fast einem Jahr, um einige interessante Flügel zu testen. Da habe ich auch den fantasischen ´170er Steingräber gehört.
Ach, Pianovum? stimmt, da gabs nen weißen Steinway hinten im Eck. Den Förster dort hab ich leider nicht angespielt (schade, hab ich offensichtlich was verpasst), der Steingräber (direkt daneben) war so wunderbar, dass ich danach nichts mehr anfasste und benommen rauswankte :)
 
Babsbara

Babsbara

Dabei seit
29. März 2009
Beiträge
387
Reaktionen
263
Liebe PianoLove,

auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zu dem neuen Instrument. Ich kann verstehen, dass du damit richtig glücklich bist und wünsche dir viele schöne gemeinsame Übestunden!

LG,
Babs
 
PianoLove

PianoLove

Dabei seit
27. Dez. 2013
Beiträge
415
Reaktionen
706
Noch mal ein kleines Update.
Den neuen Flügel, bei dem ich noch etwas Anpassungsschwierigkeiten beim Anschlag/ der Auslösung hatte, nahm mein Klavierlehrer als Anlass mit mir alte Stücke zu spielen, wie Bach C-Dur-Präludium, Beethoven 27,2, 1. Satz, die Inventionen 1 und 4, um am Anschlag zu arbeiten, damit ich an jedem Klavier spielen kann. Mit der Zeit habe ich immer wieder die gewünschte Lockerheit im Handgelenk, die Gewichtsvorstellung verloren.
Jetzt bin ich wieder etwas aufmerksamer :-).

Heute war mein Händler/Klavierbauer da, um zu schauen, wie es ‚uns‘ in unserer neuen Beziehung geht.
Er hat sich viel Mühe gegeben, meine Wünsche, die ich verbal oft gar nicht richtig formulieren kann, ...er aber irgendwie verstanden hat ... zu erfüllen.
Die Auslösung und damit der Anschlag sind jetzt echt genial.
Allgemein hat der Flügelkauf bewirkt, dass ich festgestellt hab, Klavier spielen ist das Richtige für mich.
Die ersten Klavierstunden nach dem Flügelkauf waren wie ein Quantensprung, vielleicht weil ich besser gehört habe? Diese Woche aber war der Unterricht eine Katastrophe. :puh:. Es ging nichts. Für die aktuell nächste Woche werde ich auch bis zu dem Tag der Klavierstunde beruflich unterwegs sein und auch nicht richtig üben können..., wird wohl wieder eine Katastrophe :cry2:. Egal. :-).
Wenn man
. das richtige Instrument,
. gute Klavierbauer (neben dem neu Entdeckten möchte ich @GSTLP nicht vergessen),
. einen tollen Klavierlehrer,
. super Bekannte (Clavio :-)) hat,
....wenn man dann nicht motiviert ist ... :schlafen:, ...
Mein Ziel ist „weitermachen“. Bin wirklich glücklich mit dem Instrument , jetzt liegt es nur noch an mir :party:
 
 

Top Bottom