Arkarna - Left is best Piano Version

cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.704
Reaktionen
6.801
1. Wieso "meine" Komposition ?
Das Stück ist doch von Arkana. Oder bist Du der Autor?

2. Unter einer Komposition verstehe ich "die Schöpfung, Erarbeitung und Urheberschaft eines musikalischen Kunstwerks" ( Wikipedia ).
Was Du da spielst, ist für meine Ohren lediglich eine Improvisation über Cm, B, F und G mit einer gewissen Ähnlichkeit zu dem Arkana- Song. Eine Improvisation ist aber das genaue Gegenteil einer Komposition.

Sorry, aber so sehe ich das...
CW
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
E

Eric Mino

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
48
Reaktionen
0
Du hast recht...Komposition ist das falsche Wort. Er ist meine Interpretation des Originals ;-)
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.704
Reaktionen
6.801
Ich finde es nun schon ziemlich dreist, um nicht zu sagen, unverschämt, ein Musikstück erstens als "eigenes" und zweitens als "Komposition" auszugeben, wenn beides nicht zutrifft. Weder ist es etwas eigenes noch ist es eine Komposition.
Sieht aus wie ´ne kapitale Profilierungsneurose. Oder Dummheit, das wäre noch entschuldbar.
CW
 
E

Eric Mino

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
48
Reaktionen
0
Lieber cwtoons,
jetzt mal im ernst: auf youtube ist mehr als deutlich ersichtlich das es sich hierbei um eine von mir geschriebene und aufgenommene Klavierversion zu dem original Track handelt an dem Arkarna das volle Urheberrecht hat.
Da hättest du dir doch denken können das ich mich mit dem Wort "Komposition" vertan habe...
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Sag ma, cwtoons, mach mal ein wenig langsamer, so kennen wir Dich doch gar nicht. Und: Kein Grund sich aufzuregen, schließlich schadet sich Eric Mino mit solchen Verschreibern selbst am meisten.
 
E

Eric Mino

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
48
Reaktionen
0
cwtoons: Was glaubst du denn was das ist was du da hörst? :-) Und warum glaubst du das ich es nicht geschrieben/gespielt habe?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.587
Reaktionen
7.404
Auch wenn ich alles andere als ein Eric-Mino-Fan bin, so muß ich mal gegen bestimmten Bullshit einschreiten, der hier gegen ihn in Stellung gebracht wird.

Jedes im Ablauf festgelegte und vom Spieler in den wesentlichen Parametern wiederholbar ist (es muß nicht jedesmal gleich sein, kleine Variatiönchen und Verzierungen sind erlaubt), ist eine Komposition!

Es ist so ein Irrtum unter den Musiklaien und -amateuren, daß für eine Komposition schriftliche Fixierung erforderlich sei. Nein, eine Komposition kann auch ausschließlich im Kopf eines Menschen festgehalten sein.

Wäre also Erics Dudelei nicht nur ein Arrangement eines existierenden Stückes, sondern tatsächlich von ihm, so dürfte er es selbstverständlich Komposition nennen, auch dann, wenn er z.B. von Notation, Theorie etc. keinen blassen Schimmer hätte und es sich einfach so "er-klimpert" hätte.

LG,
Hasenbein
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.587
Reaktionen
7.404
Und warum glaubst du das ich es nicht geschrieben/gespielt habe?
Wir kennen Dich hier ja schon ein Weilchen. Klar ist schon mal, daß Du niemals "live" Deine Arrangements so spielen könntest, daß es auch nur annähernd so klänge wie in den Videos.

Du spielst immer Schnipsel mit einem Digitalpiano ein und bearbeitest die dann im Computer heftigst nach - jede Menge Schnipselei, Korrekturen, Soundveränderungen.

Du mußt also zumindest zugeben, daß Du eine Klavierspielfähigkeit vortäuschst, die Du bei weitem nicht besitzt.

LG,
Hasenbein
 
E

Eric Mino

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
48
Reaktionen
0
Hey Hasenbein, nein! Das ist 1:1 Original direkt als wav so aufgenommen! Ohne editieren oder sonst was...Es ist 100% live eingespielt.
 

hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.587
Reaktionen
7.404
Ja nee klar, is rööööchtöööch...

Nun verspiel mal durch Lügen nicht noch Deinen letzten Kredit.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.704
Reaktionen
6.801
Was ´ne Komposition ist, was auch ´ne Komposition ist, was noch gerade als Komposition durchgeht und was letztlich keine Komposition mehr ist, darüber kann man lange diskutieren.

Aber darum geht es hier überhaupt nicht.

Sondern: Wenn jemand auf einem Musikerforum eine eigene GESCHRIEBENE KOMPOSITION ankündigt und es stellt sich heraus, dass es eine Improvisation über ein fremdes Stück ist, dann ist das für mich schon eine bühnenreife Nummer. Erst recht dann, wenn ich lese, dass weitere Teilnehmer darüber hinaus sogar mit guten Argumenten die Live-Einspielung als solche anzweifeln und eine computergestützte Aufnahme unterstellen

Es stimmt allerdings, dass er sich selbst am meisten schadet. Die Reputation ist im Eimer.
CW
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
solartron

solartron

Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
542
Reaktionen
0
Du spielst immer Schnipsel mit einem Digitalpiano ein und bearbeitest die dann im Computer heftigst nach - jede Menge Schnipselei, Korrekturen, Soundveränderungen.
Eher nein: Per MIDI o. 'MIDI-over-USB' vom Masterkeyboard (oder auch Digipiano) in die Sequencersoftware eingespielt. Echtzeit muss nicht sein, man kann die Seq.-geschwindigkeit passend runtersetzen und beim Einspielen gleich passend quantisieren - so dass es sich präzise gespielt, aber nicht 'maschinell' anhört. Rechte und linke Hand sind so natürlich auch bequem getrennt einspielbar; praktischerweise spielt man dann die schwierigen Arpeggien der linken Hand gleich mit rechts (oder noch besser: beiden Händen) ein.

So würde ich das auch machen.

Die Tonerzeugung im Rechner übernimmt ein ziemlich gutes Plugin. Im konkreten Fall mit etwas zuviel Hall + zuviel 'Bauch' in den unteren Mitten.

Es ist nicht verboten. Das Endergebnis zählt.

Das Endergebnis ist ein nett anzuhörendes YT-Video ohne Bild.

Zu behaupten/denken 'das kann ja jeder' ist naiv. Das kann eben nicht jeder.

Zu behaupten '1:1 Original direkt als wav so aufgenommen / Es ist 100% live eingespielt' ... - hmm...

wem hilft diese Aussage?
wem schadet sie?

Cordialement

Sol
 
E

Eric Mino

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
48
Reaktionen
0
Ihr habt vielleicht Theorien :-D
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.587
Reaktionen
7.404
Nein, wir haben nur Ohren, Ahnung und kennen unsere Pappenheimer.
 
E

Eric Mino

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
48
Reaktionen
0
Mein lieber Hasenbein, das wiederum ist jetzt eine Behauptung die so nicht stimmt. Du scheinst nicht so gute Ohren zu haben und wenig Ahnung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
E

Eric Mino

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
48
Reaktionen
0
So, habe das Stück gerade mal live aufgenommen mit meiner Webcam im MacBook Pro...ist nicht ganz so gut wie im youtube video geworden, vor allem weil ich ein bisschen zu schnell gespielt habe und den Song einige Wochen nicht mehr gespielt habe. Mache mir jetzt nicht die Mühe das zu üben und noch mal aufzunehmen, schliesslich habe ich es ja schon als ordentliche Aufnahme. Hasenbein hat behauptet das es nicht "nur annähernd so klänge wie in den Videos". Ich denke genau das tut es. Im Gegensatz zum original habe ich am Ende angefangen zu improvisieren...
Zu der Theorie von solartron das die "komplizierten Arpeggien" quantisiert und mit langsamerem tempo und erst linke, dann recht hand eingespielt werden, am ende ist ein bisschen geklimper (ab 2:55), jetzt weist du wie es geht ;-)
Der ein oder andere sollte sich vielleicht noch mal überlegen was er mir hier vorgeworfen hat. Danke!

Beweis 1 - YouTube

Aufgrund einer Latenz des Audio Signals sind Video und Bild nicht 100% synchron...
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.704
Reaktionen
6.801
Super, ein Klavier mit Linksrumtastatur! So eines will ich auch.....
 
E

Eric Mino

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
48
Reaktionen
0
Das ist eine Sonderanfertigung! ;-)
 
 

Top Bottom