Angewohnheiten

  • Ersteller des Themas mUsIcFrEaK
  • Erstellungsdatum

Habt ihr musikalischen Angewohnheiten außerhalb des Musizierens?


  • Umfrageteilnehmer
    55

mUsIcFrEaK
mUsIcFrEaK
Dabei seit
7. Apr. 2008
Beiträge
273
Reaktionen
0
hey guys!

Mir kam letzens mal eine interssante idee für einen neuen Thread...
Und zwar würde ich mal gerne von euch wissen, wie weit ihr "Musik im Blut" habt...

soll heißen in wieweit ihr auch ohne instrument wenn ihr z.B. shoppen oder bummeln seid einfach anfangt zu summen oder irgendwo draufzuhömmern und rythmen nachzukloppen...

mir geht es z.B. so das ich die Türe zu meinem Klavierzimmer immer so zuknalle das es der abschluss eines von mir vorher erklatschen rythmus ist...
so in etwa: baba ba bababa RUMS xD

und wenn es ganz still ist länger fange ich sofort an irgendwas nachzuklopfen ( und steiger mich teilweise so richtig rein weshalb das ganze ziemlich spaßig wird ) und dabei bemerk ichs halt kaum^^...

habt ihr auch solche angewohnheiten?
und wenn ja macht ihr sie eher selten oder halt doch regelmäßig?
lg
mUsiCfReAK
 
hemlock
hemlock
Dabei seit
4. Feb. 2009
Beiträge
48
Reaktionen
0
:p Bin ein Mädchen, darf ich trotzdem antworten? :p

Also ich hab mich schon dabei ertappt dass ich wenn ich auf irgendwas warte, zB darauf dass die Dame hinterm Tresen endlich den Cappuccino rüberwachsen lässt :rolleyes:, anfange irgendwas auf dem Tresen zu spielen (und wenns nur 'ne Tonleiter is...), meist aber nur mit einer Hand und ähm "örtlich begrenzt". Ansonsten würds wahrscheinlich seeehr seltsam wirken :D
 
mUsIcFrEaK
mUsIcFrEaK
Dabei seit
7. Apr. 2008
Beiträge
273
Reaktionen
0
:p Bin ein Mädchen, darf ich trotzdem antworten? :p

Almeist aber nur mit einer Hand und ähm "örtlich begrenzt". Ansonsten würds wahrscheinlich seeehr seltsam wirken :D

natürlich darfst du =) meines wissen steht hey guys eh einfach für "hey LEUTE" xD aber egal unwichtig!...

natürlich ist es immer iwo begrenzt glaube kaum das keiner mal so richtig Tonleiten nachgeht :D aber den meißten Umstehenden reicht schon die Bewegung der einen 5 Finger um mich nach Ruhe zu ermahnen :P
naja sowas kann man ja auch andereseits verstehen :P ...
 
JRMeijin
JRMeijin
Dabei seit
8. Sep. 2008
Beiträge
26
Reaktionen
0
:p Bin ein Mädchen, darf ich trotzdem antworten? :p

Also ich hab mich schon dabei ertappt dass ich wenn ich auf irgendwas warte, zB darauf dass die Dame hinterm Tresen endlich den Cappuccino rüberwachsen lässt :rolleyes:, anfange irgendwas auf dem Tresen zu spielen (und wenns nur 'ne Tonleiter is...), meist aber nur mit einer Hand und ähm "örtlich begrenzt". Ansonsten würds wahrscheinlich seeehr seltsam wirken :D

lol bei der Vorstellung du würdest am Tresen die Tonleiter über
mehrere Oktaven hinklopfen, musste ich echt lachen xDD

Aber ja bei mir ist es so ähnlich, wenn mir halt langweilig ist (z.B. in nem langweiligen Fach in der Schule xD fange ich schon an, zwar nicht so auffällig aber dennoch etwas rumzukloppen.)
 
mos
mos
Dabei seit
6. Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Ich bin ständig irgendeinen Rhythmus am klopfen, im Kopf Melodien am singen oder zu irgendwelchen Stücken im Radio, die 2 Stimme am singen. Ist echt schon erschreckend. Ohne Musik geht bei mir gar nichts. :D
 
Lo333
Lo333
Dabei seit
1. März 2008
Beiträge
69
Reaktionen
0
Ich klopfe und trommle auch ständig etwas, kann das aber auch kontrollieren, also wenn es unerwünscht ist mach ich das natürlich nicht.
 
D
davidoff
Dabei seit
25. Dez. 2008
Beiträge
52
Reaktionen
0
Ich trommle gerne den Takt der Musik aus dem Autoradio/CD auf dem Lenkrad mit. Bei Livemusik wippt gerne der Fuß.
Aber - ich finde es nervig, wenn Mitmenschen auf Tischen trommeln oder gar vor sich hinsummen.
 
Hans Borjes
Hans Borjes
Clavio-Förderer
Dabei seit
18. Mai 2008
Beiträge
459
Reaktionen
0
Wenn mir eine symphonische Einspielung so richtig gut gefällt, dann fange ich schonmal an, beim Autofahren einhändig zu dirigieren. Am ehesten spontan, also bei einer Radiosendung.

Bei einer Liveaufnahme/-übertragung gibt es sogar hinterher Applaus...
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.760
Reaktionen
14.935
Ich bemerke sehr oft, dass meine Finger gerade ein Musikstück spielen, und gleichzeitig fällt mir auf, dass ich im selben Augenblick davon einen Ohrwurm habe.
Häufig bewegen sich meine Finger, wenn ich Musik innerlich höre, oder zumindest ist der Impuls da.
Oder andersrum, wenn ich bestimmte, klavierspielähnliche Bewegungen mit den Fingern ausführe, höre ich entsprechende Melodien und Intervalle.
Ohrwürmchen habe ich auch dauernd, und ich habe noch nicht herausgefunden, nach welchem merkwürdigen System sich mein Hirn die Stücke aussucht :p Manchmal hab ich das Stück Jahrelang nicht gehört oder damit zu tun gehabt, und plötzlich ist es da, wenn ich aufwache (wie heute ein altes Kinderlied).
Ansonsten bin ich Rhythmus-Mensch, überall, wo Rhythmus bzw. ein Grundschlag ist, fühle ich ihn. Andererseite verwirrt es mich und ich fühle mich erstmal komisch, wenn ich ein Lied oder auch Stück höre, bei dem ich die Struktur nicht sofort erfasse, weil die Taktart zum Beispiel sehr merkwürdig ist, Taktwechsel vorliegen, von denen ich beim Hören nichts sehe oder die Betonung so ungünstig gespielt ist, dass man den Takt nicht erkennt.
 
U
uNkNoWn
Dabei seit
12. Mai 2009
Beiträge
20
Reaktionen
0
Ich mache in der Schule ständig unbewusst Fingerübungen. Manchmal fange ich auch an, Melodien zu summen. Dann passieren schon einige komische Sachen... :D
 
L
Lalona
Guest
:D

Immer wenn ich Kaffee trinke, fange ich an, das "Ei, wie schmeckt der Kaffee suesze" aus der kaffeekantate zu singen (zum Amuesement aller Umstehenden), und wenn ich etwas vom Blatt singe, spiele ich mit der Rechten Hand ebenso mit, wie ich mit beiden Haenden mitspiele, sobald ich irgendwas innerlich oder aeuszerlich hoere. Auszerdem kommt es gerade bei einfacheren Sachen (also dem was die Leute aus niedermusikalischen Kreisen so hoeren) oft vor, dass ich sozusagen zwanghaft die Harmonien analysiere ^^ dann kann ich noch nicht mal mehr ein Buch nebenher lesen und das nervt tierisch *lach*
 

Fips7
Fips7
Dabei seit
16. Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.376
:D

Immer wenn ich Kaffee trinke, fange ich an, das "Ei, wie schmeckt der Kaffee suesze" aus der kaffeekantate zu singen (zum Amuesement aller Umstehenden), und wenn ich etwas vom Blatt singe, spiele ich mit der Rechten Hand ebenso mit, wie ich mit beiden Haenden mitspiele, sobald ich irgendwas innerlich oder aeuszerlich hoere. Auszerdem kommt es gerade bei einfacheren Sachen (also dem was die Leute aus niedermusikalischen Kreisen so hoeren) oft vor, dass ich sozusagen zwanghaft die Harmonien analysiere ^^ dann kann ich noch nicht mal mehr ein Buch nebenher lesen und das nervt tierisch *lach*

Kurze Off-Topic-Frage:
Gibt's auf deiner Tastatur kein ö, ä, ü und ß? Interessiert mich wirklich, ob du aus Prinzip (bzw. Gewohnheit, siehe Thread-Titel) so schreibst oder ob das einen anderen Grund hat.

Grüße von
Fips
 
L
Lalona
Guest
Hihi,
hi Fips,
ja tut mir Leid...irgendein Schnoesel hat meine Tastatur auf Englisch umgestellt, sodass ich tatsaechlich nicht anders kann (und noch nicht mal dir restlichen Zeichen sind da, wo sie hingehoeren...) Ich kann nur normal schreiben, wenn ich in der HS bin. Bitte um Gnade.
Uebrigens war dieser Schnoesel entweder mein Freund oder sein Bruder, die beide gleichermaszen uebergeschnappt sind ^^
 
Dimo
Dimo
Dabei seit
10. Okt. 2007
Beiträge
2.124
Reaktionen
176
...irgendein Schnoesel hat meine Tastatur auf Englisch umgestellt, sodass ich tatsaechlich nicht anders kann (und noch nicht mal dir restlichen Zeichen sind da, wo sie hingehoeren...) Ich kann nur normal schreiben, wenn ich in der HS bin. Bitte um Gnade.
Uebrigens war dieser Schnoesel entweder mein Freund oder sein Bruder, die beide gleichermaszen uebergeschnappt sind ^^

:D

Hallo Lalona,
hast Du Windows XP? Du kannst die Tastatur ganz einfach auf Deutsch zurückstellen:
Start > Systemsteuerung > Datums...und Regionaleinstellungen > Regions- und Sprachoptionen > Details > dann von Englisch auf Deutsch ändern.
:cool:
 
D
Debbie digitalis
Dabei seit
3. Apr. 2009
Beiträge
1.433
Reaktionen
2
Hallo an alle Antwortenden in diesem Faden,

ich erlerne nicht nur das Klavierspielen, sondern singe auch schon seit Jahren in einem Musical-Chor. Da wir dort bei Aufführungen immer ohne Noten singen, übe ich meine Chor-Einsätze immer aus vollem Halse beim Autofahren. Da klappt es irgendwie immer besonders gut. Kritisch wird es nur bei roten Ampeln auf mehrspurigen Straßen - da erntet man schon mal überraschte Blicke.

Was sagt der nächste User?:rolleyes:

Debbie digitalis
 
L
Lalona
Guest
Hi Dimo,
*lach* du wirst es nicht fuer moeglich haben, aber ich habe auch ein neues Betriebssystem, und zwar nicht Windows...da komme ich nur noch mit ganz viel Glueck und Neustart rein. Ihr muesst wohl noch eine Weile mit dieser Schreibweise leben ^^
Es ist eben sehr abenteuerlich, was alles passiert, wenn informatikinformierte an den eigenen PC kommen ^^
Man gewoehnt sich dran!
Ciaoi
 
 

Top Bottom