Angewandte Harmonielehre

D

didanja

Dabei seit
20. Okt. 2009
Beiträge
189
Reaktionen
2
Ein Grund für die Mißstimmung war wohl, dass zwei verschiedene Etüden und zwei völlig verschiedene Fragen miteinander vermischt wurden.

Deshalb wäre es vielleicht wirklich angebracht einen neuen Faden aufzumachen. Es geht ja in erster Linie um Harmonielehre, angewandte Harmonielehre.
__________________

Also deshalb hier jetzt der neue Faden.

Anhand von Czernys Opp. 299 Nr. 1 habe ich versucht in der linken Hand die Akkorde herauszufinden und mit Franz Hilfe (und vielen nützlichen Erklärungen) jetzt mein Ergebnis.

Takt
1 / C-Dur
2 / G7 mit Terz im Bass
3 / C-Dur
4 / G7 2. Umkehrung (sagt man so?)
5 / C-dur 1. Umk.
6 / F-dur
7 / G7
8 / a-moll
9 / d-moll 1. Umk.
12/ Fis - C - Es ?
13 - 19/ C-Dur 2. Umk.
20 / C - G7 und G7
21 - 22 / C- Dur

Bitte sagt mir, ob die Akkordbezeichnungen so richtig sind.

Dadurch, dass ich mich in der linken Hand mit den Akkorden beschäftigt habe, kann ich diese jetzt viel schneller und fast auswendig greifen.

Die rechte Hand ist mir damit auch viel "logischer" geworden, weil der Lauf eigentlich immer mit einem Akkord, der auch in der linken Hand vorkommt anfängt. Damit kann ich auch direkt viel flüssiger spielen.

Bei den Moll-Akkorden bin ich mir nicht ganz sicher und habe mich gefragt, warum sie hier vorkommen. Meine Überlegung war dann, dass a-moll die parallelle Molltonart zu C-Dur ist und d-moll zu F-dur. Aber eigentlich kommt bei F-Dur und d-moll doch ein b vor. ???

Kann mir das jemand erklären?

Lg
Didanja
 
F

Franz

Guest
Takt
1 / C-Dur
2 / G7 mit Terz im Bass
3 / C-Dur
4 / G7 2. Umkehrung (sagt man so?)
5 / C-dur 1. Umk.
6 / F-dur
7 / G7
8 / a-moll
9 / d-moll 1. Umk.
12/ Fis - C - Es ?
13 - 19/ C-Dur 2. Umk.
20 / C - G7 und G7
21 - 22 / C- Dur

Bitte sagt mir, ob die Akkordbezeichnungen so richtig sind.

Die Akkordbezeichnungen sind alle korrekt.

G7 mit "Terz im Bass" entspricht 1. Umkehrung.

G7 2. Umkehrung (sagt man so?)
Man kann auch sagen "Quinte im Bass"

12/ Fis - C - Es: Dies ist ein Verminderter Septakkord
Weiteres dazu hier: http://www.lehrklaenge.de/html/der_dv.html

Bei den Moll-Akkorden bin ich mir nicht ganz sicher und habe mich gefragt, warum sie hier vorkommen. Meine Überlegung war dann, dass a-moll die parallelle Molltonart zu C-Dur ist und d-moll zu F-dur. Aber eigentlich kommt bei F-Dur und d-moll doch ein b vor. ???
d-moll und F-Dur sind wie auch G-Dur und e-moll Akkorde die sich mit den Tonleitertönen von C-Dur bilden lassen. Man spricht hier von "leitereigenen Dreiklängen"

Diese leitereigenen Dreiklänge haben innerhalb einer Tonart eine bestimmte Funktion. Um diese Funktionen, d. h. die Beziehungen zwischen den Akkorden zu bezeichnen und zu verstehen, kann man die "Funktionstheorie" verwenden. Man spricht von Hauptfunktionen und Parallelfunktionen (Nebenfunktionen). In einem nächsten Schritte könntest Du in Deiner Etüde diese Funktionen bestimmen.

Als weitere Übung kannst Du jeden Akkord chromatisch durch alle Tonarten transponieren.
Wenn das gut klappt würde ich Akkordverbindungen transponieren. Z.B. C-G7-C (erste Zeile) usw.
Dadurch, dass ich mich in der linken Hand mit den Akkorden beschäftigt habe, kann ich diese jetzt viel schneller und fast auswendig greifen.

Die rechte Hand ist mir damit auch viel "logischer" geworden, weil der Lauf eigentlich immer mit einem Akkord, der auch in der linken Hand vorkommt anfängt. Damit kann ich auch direkt viel flüssiger spielen.

Genau deshalb halte nicht nur ich die angewandte Harmonielehre für sehr wichtig und hilfreich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

didanja

Dabei seit
20. Okt. 2009
Beiträge
189
Reaktionen
2
Hallo Franz,

danke für deine ausführlichen Antworten.

Die Erklärung für den verminderten Septakkord bei Wiki muß ich noch ein paar mal lesen, um alles zu verstehen.

Danke auch für den Hinweis auf die Seite der Lehrklänge und die leitereigenen Dreiklänge. Da werde ich mich hinein vertiefen.

Das Tranponieren der Akkorde werde ich versuchen. Ich glaube die nächsten Tage bin ich erst einmal damit beschäftigt.

Schönen Sonntag und Grüße aus dem total verschneiten Oberbergischen.
Didanja
 
 

Top Bottom