Anfängerfragen, Traut Euch!

Dieses Thema im Forum "Forum für Anfängerfragen" wurde erstellt von violetta, 4. Feb. 2017.

  1. Alter Tastendrücker
    Offline

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    1.942
    So wie notiert, und an das rechtzeitige Loslassen denken!
     
  2. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    10.203
    Die "Bedrängnis" fällt weg, wenn du den Akkord es'-c'' (rechts) mit 2-5 spielst statt mit 1-5 (was du vermutlich tust).
     
  3. Ralph_hh
    Offline

    Ralph_hh

    Beiträge:
    163
    Danke, das ist ja mal eine Idee.!! Ja, ich spiel das 1-5
     
  4. Sarah5487
    Offline

    Sarah5487

    Beiträge:
    11
    Hallo zusammen ;)

    vor meiner eigentlichen Frage wollte ich kurz was zu mir schreiben.
    Habe mich neu hier angemeldet, bin 29 Jahre, Mutter von einem 3-jährigen Bub und nehme seit Juni Klavierunterricht.
    Ich versuche zumindest 30 Minuten am Tag zu üben und mache schon auch stetig kleine Fortschritte.

    Jetzt meine Frage - könnt ihr auch moderne Stücke empfehlen für Anfänger?
    Bin grad aktuell an den Akkorden dran und es läuft ganz ok würde ich mal sagen...
    Habe aber seit Oktober ausschließlich Weihnachtslieder geübt und suche jetzt was neues :-D

    Was spielt ihr so nach dieser Zeit?
    Was könnt ihr für anfänger empfehlen?

    Achja ich würde natürlich auch meinen Lehrer fragen, aber aktuell sind ja Ferien und ganz tatenlos möchte ich nun auch nicht rumsitzen ;)
     
  5. Demian
    Offline

    Demian

    Beiträge:
    592
    @Sarah5487
    Schwer zu beantworten, weil wir ja gar nicht wissen, wie dein Spielniveau ist. Vielleicht kannst du ja ein Bild von einem deiner aktuell machbaren Stücke hochladen?

    Hast du eine Bücherhalle in der Nähe? Dort könntest du stöbern.
     
  6. Sarah5487
    Offline

    Sarah5487

    Beiträge:
    11
    Danke für die schnelle Antwort:)

    Ja das macht natürlich Sinn... gar nicht dran gedacht.
    Hier mein letztes eingeübtes Lied. Habe dafür aber ca 3 Wochen gebraucht :-D
    Und viele Notizen benötigt ^^

    Das mit der Bücherei muss ich mal versuchen. Danke für den Tipp!


    20191228_123625.jpg 20191228_123625.jpg
     
    Monique. gefällt das.
  7. Demian
    Offline

    Demian

    Beiträge:
    592
    @Sarah5487
    Ah, ok, du spielst nach Akkordsymbolen. Dann würde ich an deiner Stelle ein Songbook nehmen (z.B. das vom Helbling-Verlag oder „Das Ding“) und einfach probieren, was dir gefällt und schauen, was möglich ist. Am besten Songs (Balladen) mit eher langen Tönen in der Melodie, dann hast du Freiraum, um mit unterschiedlichen Rhythmen für die Akkorde in der linken Hand zu experimentieren.
     
  8. Sarah5487
    Offline

    Sarah5487

    Beiträge:
    11
    Ja also ich lerne quasi beides. Normale Noten und die Akkordsymbole damit ich beides kann.
    Mein klavierlehrer meinte, dass ich Stille Nacht mit normalen Noten sonst noch nicht schaffen würde in der Schwierigkeit.

    Danke, die Notenbücher schaue ich mir direkt an!

    Kennst du "my heart will go on" mit Akkorden? Denkst du das wäre von der Schwierigkeit ähnlich oder schwerer als stille nacht?
    Damit würde ich gerade liebäugeln :030:

    Vielen Dank für die Hilfe :011:
     
  9. Demian
    Offline

    Demian

    Beiträge:
    592
    @Sarah5487
    Außer dass dort Sechzehntel vorkommen, ist es nicht viel schwieriger. Das kannst du bestimmt gut machen!
     
  10. Sarah5487
    Offline

    Sarah5487

    Beiträge:
    11
    Dann versuch ich das mal ! Danke :003:
     
  11. Ralph_hh
    Offline

    Ralph_hh

    Beiträge:
    163
    Ich spiel seit 2 1/2 Jahren, hab das also noch recht frisch in Erinnerung. Ich würde in dem Stadium noch gar nicht anfangen, nach konkreten Stücken zu suchen. Das was man selber da zusammen schustert, klingt ohnehin noch sehr stümperhaft. Wichtiger ist es, da ganz langsam und behutsam die Grundlagen zu erlernen und da ist es fast egal, welches Stück.

    Klassik ist keien Option für Dich? Ich hab angefangen, als ich mit dem Klavier zusammen diesen Sammelband die 50 schönsten Klavierstücke bekommen hatte aus dem Ding von Haydn "Little Serenade" zu spielen. Und dann von Bach das Menuett in G-Dur, BWV Anh. 114. Dann hatte ich irgendwann endlich Unterricht und hab dann auch mal so ganz banale Dinge wie Hoch auf dem gelben Wagen gespielt, um einfach mal damit warm zu werden, dass die linke Hand was anders tut als die rechte und dass ich einen neuen Notenschlüssel lesen lernen musste.
     
    samea gefällt das.
  12. stoni99
    Offline

    stoni99

    Beiträge:
    1.649
    Pedaleinsatz:

    C - e/g mit Pedal und dann c e g c ganz ohne Pedal?

    1577811617963652423339.jpg
     
  13. florianm
    Offline

    florianm

    Beiträge:
    118
    Kennt von euch jemand die Mission Bells von Gillock.
    Gefällt mir sehr.
    Wie lange habt ihr gebraucht bis ihr das gespielt habt?

    Guten Rutsch!
     
  14. DonMias
    Offline

    DonMias

    Beiträge:
    1.988
    Was verstehst Du unter "moderne Stücke"?

    Meine Standard-Empfehlung: "Für Alina" von Arvo Pärt. Die "Magie" des Stückes kommt auf Aufnahmen allerdings meist nicht so gut rüber. Da braucht es das direkte Hören eines akustischen Instruments.

    View: https://youtu.be/auD7AlDrHgI
     
    Barratt gefällt das.
  15. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend

    Beiträge:
    10.615
    Ist Stravinski noch modern genug? (ist ja auch schon irgendwie ein Klassiker). "Les cinq doigts" ist durchaus anfängertauglich. :super:
     
  16. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    2.058
    Ich denke es geht eher um Popmusik. ;-)
     
    Demian gefällt das.
  17. Sarah5487
    Offline

    Sarah5487

    Beiträge:
    11

    Hi,

    Danke für deine Antwort.

    Genau das was du oben geschrieben hast, ist eingetreten:021: also hat alleine nicht wirklich funktioniert...

    Habe dann einfach mit der Klavierschule weitergemacht bis ich nächsten Freitag wieder Unterricht habe und dann mal sehen :001:

    Klassik muss ich nicht unbedingt haben ehrlich gesagt :015:
     
  18. Sarah5487
    Offline

    Sarah5487

    Beiträge:
    11
    Ja du hast es richtig erfasst :030:

    Gibt es hier denn überhaupt auch Fans von Popmusik oder sind die meisten eher in der Klassikrichtung unterwegs?
     
  19. Demian
    Offline

    Demian

    Beiträge:
    592
    Ich mag gute Popmusik sehr gerne.
     
  20. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    2.058
    Ich bin zwar überwiegend im klassischen Bereich unterwegs, vor allem gesangstechnisch und am Klavier, mag aber durchaus auch Pop/Rock. Allerdings finde ich das ganze neue Zeugs grottenlangweilig. Sollte mein KL aber später von Queen den einen oder anderen guten Klaviersatz haben, darf er mir den jederzeit aufs Pult stellen. Aber soweit bin ich noch längst nicht.:lol: