Alfreds Klavierschule

K

kub0815

Dabei seit
8. Okt. 2018
Beiträge
56
Reaktionen
27
Ich habe mir Alfredo Klavierschule Band 1 besorgt wenn ich die genauso Spiele wie auf den Noten abgebildet klingen einige Akkorde für mich ein wenig schräg. Da ich früher als Kind Orgel gespielt habe denke ich schon das ich die richtigen Tasten drücke. Wenn ich mir das dann auf der dem kurz beigelegten CD mir anhöhre ist das wohl irgendein Syntisizer Sound aber kein Klaviersound. Da hören sich die Akkorde auch nicht so schräg an. Wenn ich dann mein ePiano auf chembalo Stelle hört sich das einwenig besser an für mich. Wie kann sowas sein?
 
Riesenpraline

Riesenpraline

Gesperrt
Dabei seit
31. Aug. 2016
Beiträge
919
Reaktionen
327
Alfred's Klavierschule habe ich auch.
Finde die Bücher sehr gut, weil zwischen den Noten noch einiges erklärt wird und der Schwierigkeitsgrad kaum merklich von Stück zu Stück ansteigt.

Dass Manches "schräg" klingt, ist Absicht in der Musik.
Das soll Spannung erzeugen.
Dass dein CLP-625 verstimmt ist, kann man ausschließen.

Welches Stück genau meinst du?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kub0815

Dabei seit
8. Okt. 2018
Beiträge
56
Reaktionen
27
Mein Clavinova CLP 625 klingt perfekt :-) Track 13 Band 1 ist so ein beispiel wo am ende wo G und H gleichzeitig gedrückt wird. Finde ich kling am Kalvier schrägt chembalo ist besser...
 
Riesenpraline

Riesenpraline

Gesperrt
Dabei seit
31. Aug. 2016
Beiträge
919
Reaktionen
327
Am Ende wird g und h gleichzeitig gespielt?
Welchen Takt meinst du genau?
 

Anhänge

  • Alfred's KL.jpg
    Alfred's KL.jpg
    2 MB · Aufrufe: 38
Zuletzt bearbeitet:
K

kub0815

Dabei seit
8. Okt. 2018
Beiträge
56
Reaktionen
27
In allen takten wo das gemacht wird.
 
Riesenpraline

Riesenpraline

Gesperrt
Dabei seit
31. Aug. 2016
Beiträge
919
Reaktionen
327
Reden wir jetzt vom selben Stück?
Ich rede von "here's a happy song"
 

Anhänge

  • Alfred's KL.jpg
    Alfred's KL.jpg
    2 MB · Aufrufe: 28
K

kub0815

Dabei seit
8. Okt. 2018
Beiträge
56
Reaktionen
27
oh ich meine F und G
 
mberghoefer

mberghoefer

Dabei seit
30. März 2018
Beiträge
1.137
Reaktionen
1.546
dann ist das wohl der G7 Akkord
 
Ellizza

Ellizza

Dabei seit
13. März 2017
Beiträge
1.192
Reaktionen
788
Habe mir geradeein paar Demo seiten der Klavierschule angeschaut, die Akkordbenennungen sind tatsächlich nur zur Information gemeint, sie sind ja -- in Noten im Bass ausgeschrieben. Wahrscheinlich wird in der Schule zu den Tonarten eben auch Akkorde vorgestellt und benannt (wie man sie von der Gitarre vielleicht kennt). https://goo.gl/images/a497Fa
 
K

kub0815

Dabei seit
8. Okt. 2018
Beiträge
56
Reaktionen
27
Egal auf dem klavier klingt das nicht gut finde ich.
 

mberghoefer

mberghoefer

Dabei seit
30. März 2018
Beiträge
1.137
Reaktionen
1.546
Ja, ohne die tiefen Töne klingts wohl etwas schräg. Spiel doch einfach den Rest des G7-Akkords (h und d - oder nur einen davon) dazu, dann wirds hoffentlich erträglicher.

Screenshot_2018-10-23-12-15-06.jpg
 
B

brennbaer

Dabei seit
30. Dez. 2015
Beiträge
1.728
Reaktionen
1.314
Naja, es liegt halt in der Natur der Sekunden, dass sie dissonant sind.
Dein Piano ist also völlig in Ordnung.
Wie @Riesenpraline schon anmerkte, eignen sich „schräge“ Töne, um Spannung zu erzeugen.
Es kommt auf den Kontext an, ob es am Ende tatsächlich schief klingt, also den allgemeinen Charakter des Stückes, am Tempo, in dem es gespielt wird, wie lange die „schrägen“ Töne gehalten werden, etc.
Wie schnell spielst Du denn das Stück?
 
K

kub0815

Dabei seit
8. Okt. 2018
Beiträge
56
Reaktionen
27
Ich bin Anfänger Ellizza, war das Ironisch gemeint?
 
 

Top Bottom