Akkorde spielen mit kleinen Fingern.

K

kub0815

Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
50
Reaktionen
26
Mein Bub 6Jahre will jetzt ab und zu mal was aus Alfred's Klavierschule spielen weil das mit den Akkorden halt besser klingt als das was es in seinem Klavier buch gibt. Der G7 Akkord ist aber für ihn meiner Meinung nach schon eine Quälerei den Griff kann er nur machen wenn er seine Finger extrem spreizt. Ist sowas überhaupt sinnvoll?
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.048
Reaktionen
1.688
Manchmal hilft es einfach, kurz zu warten, und schon ist die Hand wieder gewachsen. ;-)
 
A

Alter Tastendrücker

Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.133
Reaktionen
2.384
Beim G7 einfach die Quinte d weglassen (g-h-f)! Das sollte bei geringen klanglichen Verlusten ausreichend ähnlich klingen und deutlich leichter zu greifen sein.
Wenn aber die Septime mit 1-5 das Problem ist geht sowas einfach noch nicht! Warten!
 
Holger

Holger

Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
676
Reaktionen
622
Oder den Grundton weglassen, den spielt dann der Bassist :007:
 
Bernhard Hiller

Bernhard Hiller

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.263
Reaktionen
1.531
Ähnlich wie es AlterTastendrücker vorschlug: nimm die Sept nach unten und laß eine Note weg, also f-g-h oder f-g-d.
 
 

Top Bottom