Aino's Klavierchannel

A

Aino

Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo liebe Pianisten, Clavio-Mitglieder und Musiker aller Art!

Mein Name ist Joachim, ich bin 17 Jahre alt und komme aus Baden-Württemberg (aus einem kleinen, kleinen Käffchen um genauer zu sein).
Ich habe im Alter von 15 Jahren angefangen Klavier zu spielen (Oktober 2010) und habe seitdem eine große Leidenschaft fürs Klavierspiel entwickelt.
Da aber immer nur allein-für-sich-spielen (und für die Nachbarn;)) jedoch auf die Dauer nicht glücklich macht, habe ich mich nun entschlossen, Einspielungen von mir mit anderen Leuten zu teilen - und das geht am besten und simpelsten übers Internet! :)
Denn es ist ein großer Wunsch von mir, anderen Menschen eine Freude durch mein "Hobby" zu bereiten.

Ich habe mir deshalb einen YouTube-Channel angelegt, auf dem ich nach und nach meine Einspielungen hochladen werde.
Als erstes gibt es nun von mir das erste Stück aus den Kinderszenen von Schumann:

[video=youtube;suuMnW2o4nU]http://www.youtube.com/watch?v=suuMnW2o4nU[/video]

Ich hoffe es gefällt euch!
Bin gespannt auf euer Feedback - Kritik und Lob gern erwünscht!

Liebe Grüße,
Joachim

P.S.
Pläne für demnächst:
- Brahms Rhapsodie Op. 79 No. 2
- Debussy Arabesque 1
- Schumann Fremder Mann (Album für die Jugend)
- Beethoven Bagatelle No. 11
... evtl. auch Chopin Prélude c-Moll/e-Moll sowie Nocturne e-Moll/f-Moll
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Hi Aino, herzlich willkommen hier.

Du weißt ja selbst, dass Deine Einspielung nicht perfekt ist. Aber für rund 2 Jahre Klavierspiel ist das mehr als ordentlich! Und das meine ich so, wie ich es sage!
 
DonBos

DonBos

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.251
Reaktionen
1.030
Hallo Joachim,

Ich persönlich spiele dieses Stück aus den Kinderszenen ein wenig langsamer und unaufgeregter, aber allgemein kann fisherman nur zustimmen - für 2 Jahre Klavierspiel ist dein Klavierspiel wirklich sehr ordentlich! Nur weiter so!
Ich selbst hätte das nach zwei Jahren nie so hinbekommen...

Viel Spaß im Forum!

P.S. Auch ich bin Baden-Württemberger (geboren und aufgewachsen im Schwäbischen, seit 5 Jahren aber hauptsächlich in Baden...)!
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.747
Reaktionen
20.718
Hallo Joachim und willkommen :)
Ich schließe mich Fischman und The Bos an: Könnte etwas getragener sein. Aber trotzdem sehr schön, gerade für die kurze Zeit. Freue mich auf weitere Aufnahmen von Dir.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
17 Jahre alte Jungs spielen IMMER zu schnell. Speed, Speed. Ändert sich nach ca. +30 Jahren ...
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.747
Reaktionen
20.718
Jupp! Ich habe immer und alles viel zu schnell gespielt und mache das teilweise heute noch. Bin halt jung geblieben. :D
 
motz-art

motz-art

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
229
Reaktionen
173
Warum heißt dieses Stück wohl "Von fremden Ländern und Menschen"?
Es gibt so gar keine Exotismen in diesem von mir sehr geliebten kleinen Meisterwerk.
Das Stück will wohl mehr die ruhige und heimelige Stimmung illustrieren, die bei der abendlichen Erzählung von "fremden Ländern und Menschen" entsteht.
Davon merkt man in deiner Einspielung, die etwas mechanisch wirkt, eher wenig.
Trotzdem: Für zwei Jahre Klavierspielen - Alle Achtung!!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.407
Reaktionen
8.416
Nach zwei Jahren Unterricht diesem Stück technisch gewachsen zu sein ist schon nicht unbeachtlich - weiter so!

Glücklicherweise bedeutet Klavierspielen mehr als zur richtigen Zeit die richtige Taste zu erwischen; schon der Titel verrät, dass eine Geschichte erzählt wird. "Erzählen" ist etwas gänzlich anderes als "Ablesen": Das Grundtempo ist so zu wählen, dass die akustisch erzeugten Bilder vor dem unkörperlichen Auge ihre Wirkung entfalten können. Ein Betrachter braucht dazu Zeit, ein Hörer ebenfalls. Auf jeder Taktzahl ändert sich die Harmonisierung der von der rechten Hand gespielten Melodie; darüber sollte man nicht motorisch hinwegspielen. Ein ruhiges Grundtempo kann auch verlangsamt werden - Haltepunkte und Fermaten sind legitim, aber niemals darf das Gefühl einer vom Spieler verständlich und organisch gestalteten Tempoführung verloren gehen.

Dass Du in der Lage bist, Stücke dieses Schwierigkeitsgrades manuell zu meistern, hast Du unter Beweis gestellt. Im gestalterischen Bereich bleibt es spannend:
  • Kann man verschiedene Ebenen (Melodie, Baßtöne, Füllstimmen) ausfindig machen und diese gegeneinander erkennbar abzugrenzen?
  • Gibt es ein Wechselspiel zwischen Spannung und Entspannung?
  • Kann man Besonderheiten anschlagsmäßig hervorheben?
  • Wie viele dynamische Ebenen zwischen ganz laut und ganz leise gibt es; wie gelingen Übergänge zwischen diesen Ebenen?
Diese Fragen sollten bei der folgenden Arbeit am Stück eine wichtige Rolle spielen - nicht, um ein schlechtes Klavierspiel gut, sondern ein gutes noch besser zu machen. Bei der Umsetzung wird Dir Dein Lehrer im genannten Sinne hoffentlich hilfreich zur Seite stehen, damit die Eigenarten eines jeden Stückes begreifbar werden und nicht schlimmstenfalls alles irgendwie gleich klingt.

Viel Erfolg dabei und viel Freude beim Spielen
wünscht Dir Rheinkultur
 
M

Magi

Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
200
Reaktionen
0
Hallo Aino, das ist ein wirklich sehr schönes Stück :). Wenn ich mal soweit bin....steht es ganz oben auf meiner Liste. Ich glaube nicht das ich es nach zwei Jahren so hinbekommen würde wie Du. Profis können das natürlich besser und ausdrucksvoller spielen, klar. Etwas langsamer würde ich es aber auch auf jedenfall spielen, lieber etwas zu langsam als zu schell, zu schnell passt meiner Meinung nach gar nicht zu diesem Stück.
Manchmal kann man sich bei Profi- Pianisten noch Anregungen zur Gestaltung des eigenen Spiels holen so mache ich das jedenfalls. Vieleicht magst du dir die Versionen mal anzuschauen:

Horowitz in Vienna Schumann Kinderszenen - YouTube
Martha Argerich - Schumann - Von Fremden Landern und Menschen - YouTube
 
A

Aino

Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo erstmal!

Möchte mich erstmal für die vielen Antworten bedanken.
Beim Durchlesen ist mir auch aufgefallen, dass der Eindruck wohl bei allen gleich ist und ich es wohl zu schnell "runtergeleiert" hab.
Ich persönlich hatte halt immer den Eindruck, dass der Fluss besser stimmt, wenn man es schneller spielt...
Hab mich hier wohl auch wahrscheinlich bisschen zu sehr auf die obere Melodie versteift :)

Außerdem muss ich dazu sagen, dass es nicht zu einem meiner besten Stücke zählt..
Ich hab da schon noch Werke die (hoffentlich) besser klingen.

Da ich am Donnerstag Fachpraktische Abiturprüfung in Musik habe, komm ich wahrscheinlich bis dahin nicht dazu, noch eine neue/andere Aufnahme zu machen.
Bis dahin sollte mein Abiprogramm aber so sitzen, wie ich das gern hätte.
Ihr könnt euch also schon mal auf neue Aufnahmen von mir freuen, die vermutlich am Wochenende hochgeladen werden :)

Liebe Grüße,
Aino

P.S.
Mit Horowitz kann ich mich schlecht vergleichen - wenn doch, dann wäre bei dem Herrn irgendwas schief gelaufen in den vielen Jahren :)
 

M

Magi

Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
200
Reaktionen
0
P.S.
Mit Horowitz kann ich mich schlecht vergleichen - wenn doch, dann wäre bei dem Herrn irgendwas schief gelaufen in den vielen Jahren
:o
Das war auch ganz und gar nicht so gemeint (als Vergleich), nur als Anregung, ich denke aber das ist klar oder ? :D
Viel Erfolg bei deiner Prüfung, hau rein in die :klavier:
 
A

Aino

Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
3
Reaktionen
0
@ Magi: Ja, ist mir natürlich klar:)

Hab jetzt doch schon früher wieder was neues.. Fand die Zeit passend, da meine Zimmerpflanze aufs Klavier reflektiert wurde und das meiner Meinung nach ziemlich zum Stück passt...

Debussy Arabesque No. 1

[video=youtube;Myzq7rPQ3r4]http://www.youtube.com/watch?v=Myzq7rPQ3r4[/video]

Kleine Patzer, aber was solls;)
Ich hoffe es gefällt euch..

Grüße,
Aino
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.747
Reaktionen
20.718
Sehr schön. Man glaubt kaum, dass Du erst 2 Jahre spielst.
 
Constantin

Constantin

Dabei seit
März 2010
Beiträge
121
Reaktionen
0
Wie hast du so schnell (Finger)laufen gelernt ?
Erstaunlich und beglückwünschenswert gerade für deine kurze Übungszeit.
Schade das die Aufnahme ein wenig blechern daherkommt, aber sicher hat passenderes Aufnahmegerät auch einen stolzen Preis.

Viel Freude und Spaß auch weiterhin.
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.466
Reaktionen
10.834
Hallo Aino/Joachim,

kann den bisherigen Meinungen nur zustimmen. Nach gut 2 Jahren schon so zu spielen ist mehr als beachtlich. Das ist nur zu erreichen wenn man wirklich Spaß am Klavierspiel und Talent hat. Freue mich auf mehr von Dir und weiterhin viel Erfolg bei Deinen von Dir in Angriff genommenen Werken (Brahms und Chopin Nocturnes nach 2 Jahren, toll!).

Liebe Grüße
Christian
 
 

Top Bottom