-

  • Ersteller des Themas MehrKlavierspielen
  • Erstellungsdatum
M

MehrKlavierspielen

Guest
-
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
14. Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Hallo,
da fällt mir als erstes "Jugend musiziert" ein und möchte anmerken, dass ich solche Wettbewerbe kritisch finde. Wettbewerbe wurden im Forum auch schon diskutiert.

http://www.jugend-musiziert.org/home.html

LG
BP
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
14. Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Zuletzt bearbeitet:
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.577
Reaktionen
11.069
Jetzt muss nur noch @MehrKlavierspielen das Zitat löschen:idee: und alle nachfolgenden Leser werden rätseln, was da wohl gestanden hat;-).
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
14. Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Die Leistungen bei Wettbewerben werden objektiv bewertet? Und wenn es beim Wettbewerb nicht fair zugeht, hat das Kind diese Lektion gleich mit gelernt. Oder? Warum pushed und drillt man dann die Kinder nicht mit härtesten Methoden? Dann wären sie auf das spätere Leben im Leistungswettkampf doch scheinbar bestens vorbereitet. Nach deiner Logik zumindest. Aber das ist gar nicht der Grund, an den ich dachte und ich habe auch nicht behauptet, dass man Kinder generell von Wettbewerben fernhalten soll. Vllt. wird ein Kind im allgemeinen auch von Musikwettbewerben profitieren können, aber ich glaube, seine Beziehung zur Musik und die Einstellung zur Aufführung von Musik wird dadurch nicht verbessert.

Nein, für mich liegen die Tätigkeit während des Musizierens und der Leistungsgedanke beim Wettbewerb weit auseinander; dann wären die anderen Musiker ja Gegner; diese Betrachtung passt für mich nicht. Ich mag im Ensemble auch weniger, wenn man gegeneinander als miteinander spielt. Und beim letzten Konzertbesuch mit drei "Acts" hintereinander wurde auch kein Preis verliehen für den Gewinner des Abends. Das ist der Hauptgrund und hat mit 68er wenig zu tun (weshalb ich z. B. im Sport dem Wettbewerb positiv gegenüber eingestellt bin). Aber wer in Klavier- oder Musikwettbewerben seinen Sinn findet, soll es machen. Ich brauche ja nicht hinzugehen und hinzuhören.

Das heißt am Ende jedoch nicht, dass es zwischen Musikern nicht auch Konkurrenz gibt, aber auf einer anderen Ebene und unter anderen Bedingungen.
LG
BP
 
Zuletzt bearbeitet:
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.693
Reaktionen
8.898
Hier gibt es eine Liste:
http://professionals.klassik.com/wettbewerbe/kategorie.cfm?Cat=1&Instrument=Klavier

Für Kinder und Jugendliche ist auf überregionaler Ebene der Steinway-Wettbewerb eine bekannte Adresse. Ansonsten lohnt es sich, im Dunstkreis vieler Musikschulen nach entsprechenden Aktivitäten Ausschau zu halten, die oft in Verbindung mit diversen Kulturstiftungen durchgeführt werden. Die in der Liste aufgeführten Wettbewerbe sind zumeist erst für fortgeschrittene Studierende in Reichweite.

LG von Rheinkultur
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.463
Reaktionen
14.139
Die Frage ist, wie professionell der Wettbewerb sein soll und wie hoch das Niveau. Für sehr ambitionierte und gute Kinder gibt es oft Ableger von großen Wettbewerben, z.B. Gina Bachauer oder Cleveland.
Ansonsten gibt es doch unzählige Wettbewerbe in Deutschland, Tante Google müsste die ganz leicht finden...
 
Klafina

Klafina

Dabei seit
15. Mai 2013
Beiträge
3.845
Reaktionen
6.708
Bechstein richtet seit zwei Jahren einen Klavierwettbewerb für Kinder aus - die entsprechenden Videos findet man zuhauf bei youtube.
 

Similar threads

K
Antworten
4
Aufrufe
345
Klaus60
K
G
Antworten
90
Aufrufe
4K
Tastatula
Tastatula
 

Top Bottom