112 er Schimmel

  • Ersteller des Themas alleswirdbesser04
  • Erstellungsdatum
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
@awb

..ach der Preis ... sekundär. Was an meinem Faden m.E. wichtig ist: Lass Dir die Zeit, die Du brauchst, bis Du die "wahre Liebe" gefunden hast. Und weil ich zunächst dachte, "eiche rustikal" sei nicht euer Ding, war ich so vehement dagegen. Aber wenns richtig gefunkt hat ...

Übrigens: Hätte ich nicht mein S&S, so wäre meine zweite Wahl vermutlich immer noch mein altes U1! Daher auch die Empfehlung zu dem weißen U1 :D
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Ja, funken muss es;)

LG
Klaviermacher
@ fisherman - Hab Dir gestern eine PM geschickt
 
S

Schnecke

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
26
Reaktionen
0
Soweit ich weiß, ist Udo deshalb bei Schimmel gelandet, weil die bereit waren, ihm den schrecklichen Plexiglasflügel zu bauen. Steinway hat diese Anfrage kategorisch abgelehnt!
Schimmel hat den Glasflügel schon gebaut da hat den Udo noch kein Mensch gekannt und über die Lieferzeiten würdest Du Dich wundern - so im Schnitt immer für ein Jahr ausverkauft, bauen aber auch nur 1-2 im Monat.
Dafür baut Steinway so nem Boogie-Woogie-Heini einen Flügel der pneumatische Beine hat, damit er auf der Bühne hüpft.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
man lernt immer gerne dazu. Danke!

Ja, S&S - speziell die New-Yorker - machen schon ganz besondere Scheußlichkeiten. Und das Verhältniss von grausam zu toll ist m.E. bei erschreckenden 95:5....

Suum Quique (hab ichs richtig geschrieben?
 
A

alleswirdbesser04

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
22
Reaktionen
0
112 Schimmel

Übrigens: Hätte ich nicht mein S&S, so wäre meine zweite Wahl vermutlich immer noch mein altes U1! Daher auch die Empfehlung zu dem weißen U1 :D[/QUOTE]

... siehst du, da haben wir es wieder. Jedes Klavier klingt anders. Das im Geschäft klang echt nicht gut- der "Klirrfaktor" war enorm.
Übrigens, der Händler hat sich gemeldet. Er legt nach:
Er gibt einen Klavierhocker (ca. 200€) dazu. Außerdem ist der Transport im Preis, sowie eine zusätzliche Stimmung nach 8 Wochen.
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.327
Reaktionen
188
... siehst du, da haben wir es wieder. Jedes Klavier klingt anders. Das im Geschäft klang echt nicht gut- der "Klirrfaktor" war enorm.
Übrigens, der Händler hat sich gemeldet. Er legt nach:
Er gibt einen Klavierhocker (ca. 200€) dazu. Außerdem ist der Transport im Preis, sowie eine zusätzliche Stimmung nach 8 Wochen.

Welches U1 in welchem Geschäft klang nicht gut?
Das weiße, das Fisherman anspricht?

Wie ich sehe, näherst Du Dich aber mit Deinem Händler bei dem rustikalen Schimmel an. Eigentlich hätte ich vermutet, dass bei 4000,- Euro die Lieferung inbegriffen ist, wenn es sich um einen Händler vor Ort handelt.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Das im Geschäft klang echt nicht gut- der "Klirrfaktor" war enorm.
Hallo AWB, jetzt muss ich noch mal fragen: Du spielst kein Klavier, Deine Frau auch nicht, richtig? Es geht ums Töchterlein?

Hierzu bitte nochmals zwei Gedanken:

1. Nicht-Klavierspieler tendieren nach meiner Erfahrung immer zu weichen, wolligen Klängen.

2. Du kannst ein Kalvier weicher intonieren lassen, aber mangelnde Obertöne (klirren????) kriegst Du nachträglich nicht bei!

Nur als Hinweis! falls ich mit der Eingangsfrage richtig lag...

Ach ja - Hocker werden gerne mit 200,- Eur beziffert und dann gibt man dir den Hocker zu 49,90. Aufpassen! Der Preisunterschied entscheidet i.d.R. zwischen Knarrzen und Nicht-Knarrzen :D (Wobei auch der 200,-Euro Hocker irgendwann anfängt ...)
 
A

alleswirdbesser04

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
22
Reaktionen
0
... nein, das U1 hier beim Händler klang mies. Es war auch ein schwarzes U1. Wie gesagt, zwei Ohren hörten unabhängig das selbe.... und fanden es nicht ansprechend.
 
A

alleswirdbesser04

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
22
Reaktionen
0
.. nun ja, nach einigem Schlaulesen, habe ich das auch schon mitbekommen. Aber das Yamaha klang echt nicht gut. Klar, den Schimmel kann man auch Intonieren, so wie es gefällt...
Meine Liebste und ich spielen leider kein Klavier, obwohl wir sehr musikalisch sind. Wir bilden uns auch ein, das Klangbild eines Klavieres einschätzen zu können- ohne den Proll spielen zu müssen. Aber wir sind auch selbstkritisch und nehmen guten Rat an. Deshalb sind wir auch hier auf dieser tollen HP gelandet. Denn wenn jemand meint, dass er der Vollkommende ist, obwohl er (in diesem Fall dass Klavier) das Instrument noch nicht einmal spielen kann, der läuft auf Irrwegen.
Meinst du wirklich, dass ich (leider Plexiglas-Flügel-versaut ;-) einen eher wohlwollenden, weichen Klang bevorzuge? Ist interessant, der Sache werde ich mal nachgehen- mercì
Ja, ich glaube auch, dass der Hocker keine 200€ wert ist, aber "schaun mer ma"
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Meinst du wirklich, dass ich (leider Plexiglas-Flügel-versaut einen eher wohlwollenden, weichen Klang bevorzuge? Ist interessant, der Sache werde ich mal nachgehen- mercì
Ist nur eine Vermutung wg statistischer Häufung. Übrigens - da ihr selbst nicht spielt: Ein guter Klavierverkäufer spielt immer das am Klavier, was dasselbe am besten rüberbringt (daher auch meine Empfehlung, die KL mitzunehmen!!!).

Also: ein zu weiches Klavier wird dann mit einem traurigen Moll-Stückchen "veredelt" - der knallige Koreaner trumpft mit einem flotten Ragtime auf. Wichtig ist auch, wie der empfindet, der das Klavier mal spielen soll!!!
 

A

alleswirdbesser04

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
22
Reaktionen
0
112 Schimmel

.. ja da hst du Recht. Es wäre eh blöd, wenn man einen typischen Klang des Herstellers "verbiegt". Dann kann man sich den Klang "kaufen", den man bevorzugt - sag´ ich mal so ;)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Intonieren hat erst mal gar nix mit verbiegen zu tun. In der Regel geht es darum, die gewünschte Harmonie zwischen allen Tasten unter Berücksichtigung der spielerischen Eigenarten/Wünsche herzustellen. (nicht Tonhöhe, sondern Brillianz, Obertöne, etc.)

Daher meinte ich auch, dass erst mal die Grundrichtung stimmen muss.
Habt ihr schon zugeschlagen?
 
A

alleswirdbesser04

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
22
Reaktionen
0
... jau, wir sind gerade dabei. Heute waren wir mit der Kleinen im Geschäft. Rate mal, welches Piano ihr gefallen hat? ;-)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
...wenn alle gemeinsam die das treudeutsche Eicheklavier präferieren - wunderbar. Dann schlagt zu, oder!
 
 

Top Bottom