• Heute Abend wieder traditionelles Chattreffen

Yamaha P-121

  • Ersteller des Themas Ambros_Langleb
  • Erstellungsdatum
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.314
Reaktionen
12.003
Ich möchte mich gerne erkundigen, ob hier jemand Erfahrung mit dem Yamaha P-121 hat. Stimmt es, daß es weniger hart klingt als die anderen Y.s? Und haltet Ihr einen Preis von 5000 Euro für ein drei Jahre altes Ausstellungsstück für angemessen? Der heutige Preis liegt angeblich bei 6400.--, aber interessant wäre natürlich zu wissen, wie hoch der Preis von drei Jahren war. Mag vielleicht sein, daß der Begriff Ladenhüter passender wäre, man hat mir aber versichert, daß das Instrument sein Mauerblümchendasein ausschließlich seiner Farbe (Buche) verdankt, die derzeit "megaout" (so heißt das wohl auf neudeutsch) sei.

Dank und Gruß,

Friedrich
 
J

Juergen

Dabei seit
6. Juni 2009
Beiträge
27
Reaktionen
0
Hallo Friedrich

meines Wissens haben die neueren P-121 einen Resonanzboden von Strunz aus Bayern. Will sagen: Das KLavier wurde also meines Wissens verändert

Grüße

Jürgen
 
G

Gerbel

Dabei seit
1. Sep. 2009
Beiträge
111
Reaktionen
6
Ich möchte mich gerne erkundigen, ob hier jemand Erfahrung mit dem Yamaha P-121 hat. Stimmt es, daß es weniger hart klingt als die anderen Y.s? Und haltet Ihr einen Preis von 5000 Euro für ein drei Jahre altes Ausstellungsstück für angemessen? Der heutige Preis liegt angeblich bei 6400.--, aber interessant wäre natürlich zu wissen, wie hoch der Preis von drei Jahren war. Mag vielleicht sein, daß der Begriff Ladenhüter passender wäre, man hat mir aber versichert, daß das Instrument sein Mauerblümchendasein ausschließlich seiner Farbe (Buche) verdankt, die derzeit "megaout" (so heißt das wohl auf neudeutsch) sei.

Dank und Gruß,

Friedrich

Sicherlich werden Holztöne nicht so oft verkauft. Was natürlich nicht hießen soll, daß es keine Zielgruppe dafür gibt. Schwarze sind halt "in".
Ich kann über mein buchenfarbenes V Yamaha Klavier allerdings nichts Negatives berichten. Holztöne sind teurer als schwarz. Und Gott sei Dank lange nicht so empfindlich ;)

Mein Klavierlehrer hat ein P-121 auf dem ich immer übe. Es klingt europäischer, mit anderen Worten etwas wärmer und weicher im Klang.
Aber es sieht immer schrecklich aus, wenn man darauf spielen will :rolleyes:

Aber das Gleiche ist bei Autos gerade auch zu beobachten. Ich persönlich würde mir nie ein weißes Auto kaufen nur weil es "in" ist. Aber das ist mein persönlicher Geschmack :mrgreen:
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Spiel dat Dingens an - und wenn Du mit Buche leben kannst - kauf es, wenn es gut klingt.
 
 

Top Bottom