Yamaha Clavinova CVP-8

T

toni

Dabei seit
8. März 2008
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi,
ich spiel seit nem halben Jahr Klavier.
Da ich bald ausziehe, such ich jetzt ein Klavier oder E-Piano.
Ein Kumpel hat mir angeboten, dass ich sein Yamaha Clavinova CVP-8 billig bzw. umsonst haben kann.
Jetzt ne Frage:
Wie ist der Anschlag dieses E-Pianos? Und wie der Klang?
Es geht mir nicht um ein Profi-Piano mit allem möglichen Schnickschnack, sondern nur darum, dass es die nächsten 3 Jahre hält und eben auch klingt wie ein Klavier und der Anschlag nicht ganz so weich ist.
Da ich auch noch nicht lang spiele, muss es eben wirklich nicht soo super sein, aber ich möchte halt schon wissen, ob ich danach dann problemlos auf ein "normales" Klavier oder neueres, besseres E-Piano umsteigen kann.

Danke im Voraus,
Toni
 
S

Sulan

Dabei seit
15. Dez. 2007
Beiträge
450
Reaktionen
1
Die Clavinovas von Yamaha sind eigentlich eine sehr gute Qualität im Bereich der Digitalpianos, ich habe selbst eines (aber keine Ahnung, welche Version). Sowohl Anschlag als auch Klang sind für ein digitales Klavier meiner Meinung nach sehr schön. Allerdings würde ich auch hier immer einmal zur Probe spielen. Bei nem Kumpel sollte das ja nicht allzu schwer sein, oder?

Das Umsteigen auf ein "richtiges" Klavier ist problemlos möglich. Das einzige, was den wirklichen Unterschied zwischen Digitalklavier und "richtigem" Klavier heutzutage ausmacht, ist eigentlich die klangliche (Fein-)Gestaltung, der beim Digitalklavier einfach Grenzen gesetzt sind.
 
stephen

stephen

Dabei seit
4. Sep. 2006
Beiträge
745
Reaktionen
3
Möchte zu bedenken geben, dass das CVP-8 von 1987 stammt, und damit nur ein Jahr jünger ist als der (zugegeben legendäre) DX-7 II :eek:.
Yamahas Produktgeschichte ordnet das Gerät immerhin unter die ersten mit AWM (also Sampling statt reiner Synthese) ein.
Mein Rat: auch wenn man einem geschenkten Gaul ... usw., das gilt nicht uneingeschränkt für Musikinstrumente. Auf jeden Fall spielen, und Finger, Ohren und Bauch mitentscheiden lassen! :cool:
Manual gibt's hier - eingescannt, PDF war dunnemalen noch nicht erfunden :)
 
T

toni

Dabei seit
8. März 2008
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Stefan, hallo Sulan!
Danke für eure Antwort.
Dass die Yamahas im Allgemeinen sehr gut sind, weiß ich.
Ich machte mir nur Gedanken wegen des Alters. Die neuen sollen ja in Punkto Anschlag etc. sehr gut sein, ich weiß nicht, wie es bei den alten ist.
Und weil ich erst seit nem halben Jahr spiele und unser jetziges Klavier vom Anschlag auch scheiße ist, wollte ich mich halt erkundigen, weil ich, obwohl ich es sicherlich antesten werde, weil ich das halt dann nicht so gut einschätzen kann.
Hoffe, jemand hat Erfahrungen mit diesem oder einem ählichen.
Toni
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
brauchbar?

...eher nicht, toni. ich kenne zwar das teil nicht, aber baujahr '87 ist eine eindeutige aussage. stell dir mal vor, du würdest einen computer dieses baujahrs angeboten bekommen... na?

probiers mal aus. geschenkt evtl. ja. aber wert in euro: 0;-

anschlag wird sicherlich keyboard-like sein. das bringt dich nicht weiter - vom klang ganz zu schweigen. sorry.

lg fisherman
 
K

KlavierschuleBrueggemann

Dabei seit
27. März 2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Clavinova - Ja !

xxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
H

h.h

Dabei seit
13. Apr. 2007
Beiträge
294
Reaktionen
19
Das Sie sich wieder hierher trauen? :rolleyes:
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.328
Reaktionen
188
Was?
Der Sirup war wieder da?
 
 

Top Bottom