Wo bewahrt ihr eure Noten auf?

  • Ersteller des Themas 8Finger&2Daumen
  • Erstellungsdatum
8Finger&2Daumen
8Finger&2Daumen
Dabei seit
13. Sep. 2007
Beiträge
537
Reaktionen
0
Aber ich glaub, ich hab' schon genug anständige Literatur gekauft (ca. ein Ikea Regal


Ich bin schon lange auf der Suche nach einem hübschen Notenschränkchen oder -regal und frage mich, wo eigentlich alle anderen Clavianer ihre Noten aufbewahren. Bücherschrank? Regal? Unterteilte Fächer? Schubladen? Separater (antiker?) Notenschrank? Oder doch einfache Zeitschriften-Sammler?

Grüßle,
8f2d
 
K
koelnklavier
Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.444
Das Problem ist ja, daß dünne Einzelausgaben und Hefte Schaden nehmen, wenn man sie stehend aufbewahrt. (Wenn das Regalbrett erst mal annähernd vollgepackt ist, geht's dann ja wieder.)

Eine Möglichkeit zur horizontalen Ablage sind z.B. Ablageboxen wie diese hier: Memo

Mit etwas handwerklichem Geschick, kann man sich so etwas auch selber bauen (oder einen Schreiner fragen, der einem die Nuten in die Bretter fräst).

Die Ablageboxen von Lundia sind übrigens nicht geeignet, weil die Noten in aller Regel zu breit sind.
 
Fips7
Fips7
Dabei seit
16. Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.376
Ich habe meine Noten im Regal stehen. Ein bestimmter Teil der Regalwand ist für die Noten reserviert und ich habe gerade so viele davon, dass sie genau in ein Fach hineinpassen. Ich kenne aber trotzdem das Problem, das Koelnklavier benannt hat, nämlich dass dünnere Hefte Schaden nehmen, wenn man sie stehend lagert. Meistens habe ich eine ganze Reihe meiner Notenhefte auf dem Klavier, auf der Couch und sonstwo liegen. Dann klafft im Regal eine Lücke, die Hefte rutschen seitlich weg und verbiegen mit der Zeit. Muss mal über liegende Lagerung nachdenken.

Grüße von
Fips
 
Walter
Walter
Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.180
Reaktionen
799
Notenlagerung

meine Noten

fristen ihr Dasein als liegende Stapel in meinem Notenschrank gleich hinter dem Flügel. Es gibt einen Stapel Barock, einen Stapel Liszt, einen Stapel Schumann/Schubert/Mendelssohn, einen Stapel Chopin, einen Stapel "östlicher Literatur" (russ., tschech., usw.), einen Stapel "westl. Literatur" (französ., amerikan., nordisch, ... ), und manche weitere Stapel.

Ideal wäre es, wenn jeder Stapel auf einem starken Karton oder Sperrholzbrettchen liegen könnte, damit er bei Bedarf komplett herausgezogen werden kann. Das habe ich leider noch nicht. - Aber man muss ja Kapazität für Weiterentwicklungen haben! :D

Dazu kommen meine Noten (erarbeitete Stücke, Kopien) in den Klarsichthüllen, die stehen in Ordnern im selben Schrank, habe dafür aber keinen Platz mehr, es weitet sich aus in andere Regale.

Das ist mein Präsenzbestand.

Daneben gibt es eine stille Reserve (Nichtpräsenzbestand) auf dem Dachboden in Umzugsschachteln, vierhändiges, Kammermusik, Klavierauszüge usw. Dafür habe ich bei meinen Präsenznoten ein Verzeichnis, welche Noten in welcher Schachtel aufbewahrt sind.

Walter
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.756
Reaktionen
1.219
90% meiner Noten liegen auf meinem Klavier :floet:

Ich fürchte aber ich muss mir da ne Alternative suchen.

lg marcus
 
Enimeni
Enimeni
Dabei seit
17. Juli 2014
Beiträge
224
Reaktionen
57
Habt ihr ein System für eure Noten, die ihr regelmässig spielt? Ein Ordner, in dem Kopien sind oder ähnliches? Postet doch gerne mal Bilder.
 
C
Curby
Guest
Meine Noten liegen alphabetisch sortiert, waagerecht im Regal neben dem Flügel :super:
 
cwtoons
cwtoons
Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
9.013
Reaktionen
7.161
Meine Noten liegen als ausgedruckte Pdf in zwei unklaren Stapeln links und rechts auf dem Klavier und auf dem Boden.

Die Noten, aus denen ich nicht spiele, etwa ein Meter, stehen wohlsortiert für die Ewigkeit auf Ikea.

CW
 
W
walter1304
Guest
Weil ich eine ziemlich wüste Mischung aus kleinen, dicken, neuen, alten und zerfledderten Bänden habe, habe ich mir beim schwedischen Möbelhaus meines Vertrauens ein paar schicke Schuber für Zeitschriften besorgt. Einer für Wiener Klassik, einer für Barock, einer für Romantik, einer für moderne Sachen. Einzig die HENLE Bände stehen alleine, weil die alle recht neu sind und im Wohnzimmerregal auch ganz schick aussehen... Das was ich gerade spiele, liegt auf dem Flügel, rechts und links neben dem Notenpult....
 
Henry
Henry
ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.719
Reaktionen
6.959
Noten haben bei mir keinen festen Platz, die liegen überall irgendwo mit rum.
LG
Alb
 
Pirata
Pirata
Dabei seit
3. Jan. 2010
Beiträge
1.014
Reaktionen
294
Meine liegen im Regal neben dem Klavier. Leider nach nix sortiert. Immer wenn ich mal halbwegs Ordnung drin habe suche ich was und mache wieder Unordnung, so das es immer schlimmer wird. Es herrscht das Chaos. Da ich aber auch drin rummale und Knicke reinmache um die Seiten schneller zu finden, sieht es wirklich chaotisch aus.

Hat so was von meinem Tupperdosenschrank. Der sieht ähnlich aus.

Hätte gern mehr Ordnung drin aber hab keinen Plan wie ich das gescheit sortieren und vor allem aufrechthalten soll. Ich krame da immer so furchtbar drin rum.
 

jauchzerle
jauchzerle
Dabei seit
27. Okt. 2013
Beiträge
565
Reaktionen
663
die, welche wir spielen liegen auf dem Klavier ... so viele sind das noch nicht.
Der antiquarische Teil, bei dem der Preis teilweise noch in Taler ausgeschrieben ist, befindet sich in einem Schrank im Keller ... für mich noch total unspielbar und somit eingemottet.
Hab ich mit dem Klavier mitgeerbt.
 
jauchzerle
jauchzerle
Dabei seit
27. Okt. 2013
Beiträge
565
Reaktionen
663
Hat eigentlich schon mal jemand genauer Rastaman auf die Finger geschaut? Sind die beiden irgendwie verwandt??
 
 

Top Bottom