Wie "Notenlesegeschwindigkeit" verbessern?

  • Ersteller des Themas Der Pianist
  • Erstellungsdatum
D

Der Pianist

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
127
Reaktionen
0
Hi!

Ich spiele nun seit einem Jahr Klavier und mir fällt es relativ leicht Noten zu lesen, aber wenn ich diese Noten sofort spielen soll, benötige ich noch immer eine gewisse Zeit(je nach Komplexität des Taktes) um diese in hörbare Töne umsetzen zu können.

Wie kann ich diese "Zeit" verringern?

(Einen KL werde ich mir nächstes Jahr zulegen)
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.689
Reaktionen
6.778
wenn ich diese Noten sofort spielen soll, benötige ich noch immer eine gewisse Zeit(je nach Komplexität des Taktes) um diese in hörbare Töne umsetzen zu können.
Das geht wohl jedem so, eben nach Komplexität des Textes. Es ist nichts besonderes, wenn man ein Stück - und auf jeden Fall die komplizierten Teile - zunächst mehr oder weniger schnell erstmal "entziffern" muss. Ich schreibe mir auch schon ´mal den einem Lauf zugrunde liegenden Akkord oder die Tonart in den Text hinein oder auch die Akkordbezeichnungen wie im Jazz darunter. Das spart Zeit.

Und dann geht die Reihenfolge : Entziffern wenn nötig, lesen, kapieren, üben, spielen.

Wie schnell das funktioniert, hängt von der Übung und den Jahren, die man schon vor dem Klavier hockt, ab.

CW
 
NewOldie

NewOldie

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.194
Reaktionen
37
... dreh doch den Spieß mal um.

Setz dich mit Notenpapier an die Tasten und spiele einige Takte "auswendig" (gern auch ein paar selbst komponierte Noten ) und schreibs auf. So wie du spielst. Incl. Rhythmik. ... und nicht heimlich in den Text sehen. :D

Das wirkt Wunder. Du lernst dabei mehr, als du denkst.
Glaub mir. :cool:

Lieber Gruß, NewOldie
 
D

Der Pianist

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
127
Reaktionen
0
Ich spiele meist auswendig, manchmal muss ich aufs Notenpapier schauen, um den Anschluss nicht zu verlieren.
Die meiste Zeit fungiert mein Gedächtnis als "Notenpapier". Ich habe mir nun die Noten von Rave d'amour (Liebesträume) von Lizst ausgedruckt und werde nun dieses Stück(nach One Republic - Apologize) lernen.

Wie ihr seht, mixe ich Klassik und Pop und spiele beides gerne.

Die zweite Seite sieht anspruchsvoll aus, vor allem sind nun relativ viele Verzierungen vorhanden, prima um gelerntes praktisch auszuführen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom