Wie heißt dieses Gerät?

.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.753
Reaktionen
1.213
Ich bin gerade auf der Suche nach einem digitalen Metronom und hab mich gefragt, ob es nicht auch Geräte gibt, die gleichzeitig noch Anzeigen können, was für ein Ton gerade erklingt.

Ich hab so ein Ding schon mal bei einem Freund gesehen. Man dem Teil einfach einen Ton vorspielen/vorsingen/... und das sagt dann, was das für ein Ton war.

Wie heißen solche Geräte?
Gibt es "Kombigeräte", die gleichzeitig noch ein Metronom beinhalten?


lg marcus
 
Beabarba
Beabarba
Dabei seit
28. Okt. 2006
Beiträge
167
Reaktionen
12
Hallo,

du meinst wahrscheinlich ein chromatisches Stimmgerät. Die gibts auch mit Metronom, z. B. hier:http://www.thomann.de/de/korg_tm_40.htm
Wir haben so ein Teil zum Stimmen des Kontrabasses, es zeigt aber auch die Tonhöhe, wenn man singt oder Blockflöte spielt oder überprüfen will, ob das Klavier verstimmt ist.

Gruß Beate
 
P
pegatom
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
140
Reaktionen
0
Ich bin gerade auf der Suche nach einem digitalen Metronom und hab mich gefragt, ob es nicht auch Geräte gibt, die gleichzeitig noch Anzeigen können, was für ein Ton gerade erklingt.............


Hallo Marcus,

ich hab mir ein BOSS DB-30 Metronom gekauft (digital, Preis rd. 20 Euro?). Das Ding hat zwar kein "klassisches" Stimmgerät - also mit Aufnahme und Erkennung des Tones - stellt aber Referenztöne zum Abhören zur Verfügung. Das Ganze natürlich chromatisch und von der Grundfrequenz zwischen 438 und 445 Hz regelbar.
Damit solltest du auch ohne Klavier bei jedem Ton (Radio, CD, Piff, Gesang oder sonst was) exakt die Tonhöhe bestimmen können?

Preis/Leistung finde ich nicht schlecht - einziges Manko: der Sound über den Kopfhörer ist mir persönlich etwas zu scharf - das klingt über den eingebauten Lautsprecher wesentlich angenehmer...

Ein Stimmgerät mit integriertem Metronom gibt´s sicher auch.... aber sicherlich nur zu einem wesentlich höheren Preis? Zusätzlich stellt sich für mich dann die Frage: braucht man das als Pianist? (mit einem herkömmlichen - auch chromat. - Stimmgerät kannst du dein Klavier ohnehin nicht vernünftig stimmen...?

LG,
pegatom
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.753
Reaktionen
1.213
Hallo,

du meinst wahrscheinlich ein chromatisches Stimmgerät. Die gibts auch mit Metronom, z. B. hier:http://www.thomann.de/de/korg_tm_40.htm
Wir haben so ein Teil zum Stimmen des Kontrabasses, es zeigt aber auch die Tonhöhe, wenn man singt oder Blockflöte spielt oder überprüfen will, ob das Klavier verstimmt ist.

Gruß Beate
Das ist das, was ich suche!
Steht denn auf der Seite, die du verlinkt hast, diese Funktion der Tonerkennung drauf?
Ich kann diese Funktion in keinem der angebenen Features wiederfinden :confused:

Was genau zeigt das Gerät denn an, wenn man bspw einen Ton spielt? Ich hätte am liebsten ne Anzeige wie "a1" oder sowas :)

33 € fänd ich dafür völlig in Ordnung

@pegatom: Ich habe nicht vor mein Klavier zu stimmen. Wenn ich aber verrate, was ich damit vorhabe, wird mich das ganze Forum die nächsten Wochen nicht mehr ernst nehmen und auslachen :D

Vlt funktioniert es auch gar nicht, aber mal schaun

lg marcus
 
Beabarba
Beabarba
Dabei seit
28. Okt. 2006
Beiträge
167
Reaktionen
12
Hallo Marcus,

wir haben das Korg CA 30, also das Stimmgerät ohne Metronomfunktion. Ich denke aber, dass das genauso funktioniert. Der Ton, den man messen will (Vorsicht, die Umgebung muss ruhig sein) wird beispielsweise als "a" gezeigt, aber nicht, ob a oder a1 oder a2, gleichzeitig gibt es so eine im Display dargestellte Nadel, die nach links oder rechts schwankt, je nach dem, ob der Ton etwas zu niedrig oder zu hoch war. Leuchtdioden stellen diese Schwankung auch noch optisch dar. Wirds zu hoch oder niedrig, wird natürlich der nächste (Halb)Ton angezeigt. Man kann auch noch vorher die Grundstimmung, also ob man auf 440 Hertz stimmen will, einstellen.
Ich hoffe, ich hab mich verständlich ausgedrückt.

Beate
 
Moderato
Moderato
Dabei seit
5. Jan. 2009
Beiträge
4.051
Reaktionen
2.392
Hallo,
ob so ein Gerät auch anzeigen kann, wenn von den 3 Saiten eine etwas verstimmt ist? Ich meine das hat Auswirkungen auf den Klang, ohne daß man eine Verstimmung beim Anschlagen hört. Ich vermute aber, man braucht diese Dämpfer für einzelne Saiten, die der Klavierstimmer benutzt. Wäre aber toll, wenn man mit so einem preiswerten Instrument messen könnte, ob ein Ton von 3 Saiten homogen klingt. Bekanntermaßen kann man sich ein wenig an den vorhandenen Klang gewöhnen.

Gruss
Moderato
 
Kulimanauke
Kulimanauke
Dabei seit
27. Feb. 2008
Beiträge
1.449
Reaktionen
1
Marcus: Was genau zeigt das Gerät denn an, wenn man bspw einen Ton spielt? Ich hätte am liebsten ne Anzeige wie "a1" oder sowas
Ich frag mal auch ganz vorsichtig. :|Wenn man z.B. einen Ton singt, zeigt es dann auch an, welchen Ton man gesungen hat? c' oder c oder ... ?

lieben Samstagabendgruß
kulimanauke
 
mos
mos
Dabei seit
6. Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Ich habe von Korg das OT-120. Ist ein traumhaft gutes Stimmgerät. Du kannst damit auch die "klassischen" Stimmungen überprüfen z.B. Werkmeister etc.

@Kulimanauke: Mein Stimmgerät macht das. Man kann aber oft nicht den Ton so 100% halten, da pendelt es immer ein bisschen hin und her. Die Stimme schwingt halt mehr. Es zeigt dir aber genau an, was das für ein Ton war.
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.753
Reaktionen
1.213
Ich frag mal auch ganz vorsichtig. :|Wenn man z.B. einen Ton singt, zeigt es dann auch an, welchen Ton man gesungen hat? c' oder c oder ... ?

lieben Samstagabendgruß
kulimanauke
So wie ich das verstanden habe, zeigt das von Beabarba empfohlene Gerät nur den Tonnamen an z.B. "a", aber nicht, in welcher Oktave.
Das finde ich aber nicht so schlimm, denn das krieg ich auch noch so raus :)

Ich hab mir Korg CA 30 bestellt.

lg marcus
 
 

Top Bottom